Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

16.03.2019 – 20:26

Feuerwehr Bochum

FW-BO: Risse in der Außenfassade eines Mehrfamilienhauses in Bochum Hamme

Bochum (ots)

Am heutigen Samstagabend gegen 18:00 Uhr wurden der Feuerwehr Bochum von der Polizei Fassadenrisse in der Außenwand eines Mehrfamilienhauses auf der Dorstener Straße in Bochum Hamme gemeldet. Die Risse wurden als bedenklich dargestellt und die Sicherheit der Bewohner in Frage gestellt. Sofort wurden Einheiten der Innenstadtwache und der Hauptwache in Werne alarmiert. Ebenso wurden Fachkräfte des Bauordnungsamtes inklusive Statiker verständigt und zur Einsatzstelle bestellt. Das Haus war bereits vor Eintreffen der Feuerwehr von der Polizei geräumt worden. Nachdem die ersten Einsatzkräfte nach Ankunft die Außenfassade erkundeten und einen kleinen Bereich vom Aussenputz entfernten, wurde festgestellt, dass die Risse ausschließlich den aufgetragenden Fassadenputz betrafen. Hinter dem Putz hatte sich ein großflächiger Hohlraum gebildet. Das wurde auch von den Fachkräften des Bauordnungsamtes bestätigt. Zur Sicherheit wurden der Hausflur und die Wohnungen in dem betroffenen Bereich von den anwesenden Fachkräften kontrolliert. Im Innenbereich wurden keine Mängel festgestellt. Von der Feuerwehr Bochum waren keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Die Bewohner des Hauses konnten daraufhin wieder in ihre Wohnungen zurück. Das Tiefbauamt hat den Gehweg und die Parkflächen vor dem Haus gesperrt. Der Hausbesitzer ist informiert. Die Einsatzstelle wurde an das Bauordnungsamt und das Tiefbauamt übergeben. Der Einsatz war um 19:10 beendet. Insgesamt wurden 30 Kräfte der Feuerwehr Bochum an dem Einsatz beteiligt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: 0234 9254-978
Verfasser: Uwe Riebow
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung