Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

27.12.2018 – 15:19

Feuerwehr Bochum

FW-BO: Brennender Sessel in einer Wohnung - 3 Personen verletzen sich bei Löschversuchen

Bochum (ots)

Am Donnerstagmittag (27.12.2018) kam es in einer Wohnung an der Poststraße zu einem Brand, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Um 11.24 Uhr erreichte der Notruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum. Der aufgeregte Anrufer schilderte, dass in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Poststraße in Bochum Hofstede ein Sessel brennen würde. Sofort wurden Einsatzkräfte der Innenstadtwache und der Feuerwache Wattenscheid alarmiert und der Anrufer aufgefordert, die Wohnung zu verlassen.

Beim Eintreffen hatte der Mann gemeinsam mit seinen jugendlichen Söhnen versucht den Brand eigenständig zu löschen. Als diese Versuche scheiterten, warfen sie den Ledersessel aus dem Fenster der Wohnung. Dabei zogen sich alle drei eine Rauchvergiftung zu. Während die Kinder nur leicht verletzt wurden, diagnostizierte der Notarzt bei dem Vater eine schwere Rauchvergiftung. Alle drei kamen mit Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Die Reste des Sessels konnten die Einsatzkräfte auf der Straße schnell ablöschen. Die Wohnung wurde auf weitere Brandstellen kontrolliert und anschließend belüftet. Insgesamt 24 Einsatzkräfte waren vor Ort. Um 12.25 war der Einsatz beendet. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: 0234 9254-978
Verfasser: Simon Heußen
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell