Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

23.12.2018 – 20:14

Feuerwehr Bochum

FW-BO: Weihnachtsmarkt 2018 - Abschlussbilanz der Feuerwehr Bochum: 50 Einsätze und fast 2.000 verkaufte Notfalldosen

  • Bild-Infos
  • Download

Bochum (ots)

Die letzten Wochen herrschte ausgelassene Weihnachtstimmung in der Bochumer Innenstadt. Und an allen 31 Tagen des Weihnachtsmarktes war auch die Feuerwehr Bochum mit einer eigenen Weihnachtsmarkthütte mit dabei. Jeden Tag von 13 bis 21 Uhr war der Stand an der im Huestraße Ecke Kortumstraße durch Einsatzkräfte sowohl der Berufs- auch durch die Freiwillige Feuerwehr besetzt.

Neben dem Verkauf von kleinen Weihnachtsgeschenken und einem Informationsstand rund um die Themen Brandschutz, Feuerwehr und Rettungsdienst, wurden die Kräfte bei Einsätzen auf dem Gelände des Weihnachtsmarktes als Ersthelfer mitalarmiert. Die Bilanz nach knapp 250 Stunden Einsatz: In 48 Fällen leisteten die Einsatzkräfte Erste Hilfe bei medizinischen Notfällen. Meist handelte es sich dabei um Stürze und oder Kreislaufprobleme nach dem ein oder anderen Glühwein zu viel. Aber auch bei anderen medizinischen Notfällen kamen die Ersthelfer aus der Weihnachtsmarkthütte zum Einsatz. So wurden Platzwunden bei Kindern erstversorgt oder einer Schwangeren mit Kreislaufbeschwerden geholfen. Leider musste auch in einem Fall eine Person wiederbelebt werden.

Aber auch nicht ganz alltägliche Einsätze begegnen den Kräften. Ein entlaufender Hund, den Oberbürgermeister Thomas Eiskirch am Stand der Feuerwehr abgab, konnte nach einiger Zeit den besorgten Haltern wohlbehalten übergeben werden. In einem anderen Fall konnte der Besitzer eines Nachbarstandes beruhigt werden, der nach dem Durchbrennen einer Lampe eine Brandgefahr vermutete.

Aber es waren nicht nur die Einsätze, mit denen sich die Feuerwehrfrauen und -männer nützlich machten. Ab dem 7. Dezember wurden in der Hütte nämlich auch die Notfalldosen verkauft. Dies kleinen Kunststoffdosen, die im Kühlschrank aufbewahrt werden sollen und lebenswichtige Informationen für die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes enthalten, gingen fast 2.000 Mal über die Verkaufstheke. Damit war der Bestand, den das Medizinische Qualitätsnetz Bochum zur Verfügung gestellt hatte, bereits einige Tage vor Ende des Weihnachtsmarktes vollständig vergriffen. Erhältlich sind die Dosen aber nach wie vor in verschiedenen Apotheken.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: 0234 9254-978
Verfasser: Simon Heußen
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell