Feuerwehr Bochum

FW-BO: Gasgeruch in Mehrfamilienhaus

Bochum Hofstede (ots) - Um 15:59 Uhr ging in der Leitstelle der Feuerwehr Bochum ein Notruf ein. Der Anrufer, ein Mitarbeiter der Stadtwerke Bochum, meldete einen deutlich wahrzunehmenden Gasgeruch aus einer verschlossenen Wohnung, auch die eigenen Messgeräte hätten eine erhöhte Gaskonzentration angezeigt. Sofort wurden von allen Feuer- und Rettungswachen die erforderlichen Einheiten alarmiert. Nachdem die ersten Einsatzkräfte eingetroffen waren, wurden sofort alle Anwohner in Sicherheit gebracht. Zu diesem Zeitpunkt war noch unklar, ob sich der Mieter noch in der betroffenen Wohnung befindet. Die gesamte Gasversorgung war bereits durch die Mitarbeiter der Stadtwerke Bochum unterbrochen. Über ein offenstehendes Badezimmerfenster konnte mit einem explosionsgeschützten Be- und Entlüftungsgerät die Wohnung belüftet werden. Parallel konnte über die Polizei festgestellt werden, dass der Mieter nicht mehr in der Wohnung ist. Nachdem sich die Einsatzkräfte einen Zugang in die Wohnung verschaffen konnten wurden sämtlich Fenster und Türen geöffnet. Weitere Belüftungs-maßnahmen sorgten in kürzester Zeit dafür, dass keine Werte mehr mit den Messgeräten der Stadtwerke festgestellt werden konnten. Die Anwohner konnten, nachdem keine Gefahr mehr bestand, wieder in ihre Wohnungen zurück. Während des Einsatzes wurde die Innenstadtwache durch die Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr, Altenbochum und Bochum Mitte, besetzt. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Insgesamt waren 31 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: +49 (0)234 9254-978
Verfasser: Till Wüstkamp
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: