Feuerwehr Bochum

FW-BO: Vermutetes Kampfmittel an der Poststraße in Hofstede - Entwarnung

Bochum (ots) - Gute Nachrichten aus Hofstede! Der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg ist zwar am Verdachtspunkt an der Poststraße in rund vier Metern Tiefe tatsächlich auf eine 10 Zentnerbombe aus dem 2. Weltkrieg gestoßen, diese hat jedoch keinen Zünder mehr gehabt. Somit konnte Entschärfen Reiner Woitschek um 15.35 Uhr Entwarnung geben, denn von dem Kampfmittel geht so keine Gefahr mehr aus und es kann nun ausgegraben und beseitigt werden. Eine Evakuierung ist damit auch nicht erforderlich.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: 0234 9254-978
Verfasser: Simon Heußen
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: