Feuerwehr Bochum

FW-BO: Dachstuhlbrand in der Innenstadt

Bild: Feuerwehr Bochum / Löschmaßnahmen am Dach
Bild: Feuerwehr Bochum / Löschmaßnahmen am Dach

Bochum (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es an einem Mehrfamilienhaus an der Oskar-Hoffmann-Straße in der Bochumer Innenstadt zu einem Dachstuhlbrand. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Um 3.33 Uhr meldeten Anwohner aus dem gegenüberliegenden Gebäude Flammenschein aus dem Dach des viergeschossigen Mehrfamilienhauses. Beim Eintreffen des Löschzuges der Innenstadtwache brannte das Dach des Gebäudes bereits in voller Ausdehnung. Flammen schlugen meterhoch in den Nachthimmel, Dachziegel zerplatzten und viele auf den Gehweg und der Brand drohte auf die Nachbargebäude überzugreifen. Da sich viel der Bewohner des Hauses noch in ihren Wohnungen befanden, wurden diese zunächst durch die Einsatzkräfte in Sicherheit gebracht. Die Bewohner des ausgebauten Dachgeschosses hatten sich glücklicherweise bereits selbst gerettet. Alle Bewohner blieben unverletzt und wurden in einem Bus der Bogestra untergebracht und betreut. Auch die Bewohner der Nachbargebäude wurden vorsichtshalber in Sicherheit gebracht und ebenfalls betreut.

Parallel zur Menschenrettung begannen die Einsatzkräfte mit dem Löschangriff. Über zwei Drehleitern sowie im Inneren des Gebäudes wurden insgesamt fünf Strahlrohre eingesetzt. Durch diesen massiven Löschangriff konnte ein Übergreifen des Brandes verhindert werden. Nach gut einer Stunde war der Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten laufen derzeit noch, da sich an vielen Stellen der Dachkonstruktion noch Glutnester befinden, die nun gezielt abgelöscht werden.

Das Gebäude ist vorläufig nicht bewohnbar, die Stadtwerke schalteten die Stromversorgung und Gasversorgung des Hauses ab.

Insgesamt war die Feuerwehr Bochum zeitweise mit über 60 Einsatzkräften vor Ort, wobei die Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheiten Bochum-Mitte, Höntrop und Eppendorf der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt wurde. Um die Versorgung der Bewohner kümmerten sich zudem das DRK mit 8 Helfern.

Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Es wird weiter berichtet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: 0234 9254-978
Verfasser: Simon Heußen
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: