Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

17.04.2019 – 12:50

Polizei Essen

POL-E: Essen: Hinterhältiger Überfall auf 37 Jahre alten Essener - Polizei sucht Zeugen

Essen (ots)

45138 E-Südostviertel: Nach einem hinterhältigen Überfall auf einen Essener gestern Mittag (16. April) sucht die Kriminalpolizei Zeugen des Vorfalls. Gegen 14:40 Uhr lief der Essener die Steeler Straße, aus der Stadt Mitte kommend in Richtung Steele, entlang. Im Bereich zwischen der Hollestraße und der Wörthstraße griffen ihn plötzlich vier Männer von hinten an, schlugen ihn mehrfach und rissen ihn zu Boden. Dort attackierten sie ihn weiter. Die Täter sprachen daraufhin arabisch untereinander und beabsichtigen, sein Mobiltelefon aus der Bauchtasche des Esseners zu stehlen. Dies gelang jedoch nicht, da der Essener sich gegen die Räuber wehrte. Ohne Tatbeute flüchtete das Quartett. Während der Attacken konnte der Überfallene die Täter kurzzeitig sehen. Er kann sie wie folgt beschreiben: Einer der Täter soll mit einer schwarzen Jacke, ein weiterer mit Jeansjacke und grauer Kapuze bekleidet gewesen sein. Ein Täter soll einen Vollbart haben. Der Essener wurde durch Rettungskräfte behandelt und in ein Essener Krankenhaus gebracht. Zeugen, die etwas beobachtet haben werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0201/829-0 beim Raubdezernat zu melden. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung