Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Aachen

12.08.2019 – 13:23

Polizei Aachen

POL-AC: Von der Eifel bis nach Alsdorf: Das war los in der Region

Städteregion Aachen (ots)

Von hitzigen Köpfen, ungewollter Abkühlung, illegalen Rennen und Rettungskräften, die nur durch Unterstützung der Polizei ihrer Arbeit nachgehen konnten - das ist unser Wochenendrückblick. "Dumm gelaufen": Darunter könnte man den Samstagabend eines Traktorfahrers aus Monschau zusammenfassen. Vermutlich aufgrund eines erhöhten Alkoholkonsums verlor er die Kontrolle über seinen 6km/h schnellen Traktor und fuhr sich mit einem Rad unter einer Leitplanke fest. Der Ärger darüber war so groß, dass er sich mit einem Tritt gegen das Rad Luft machen wollte. Doch der Tritt ging nach hinten los - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn er verlor das Gleichgewicht, fiel rücklings die Böschung runter und landete im Rursee. Aufmerksame Mitbürger brachten den Mann wieder ans Ufer.

Rettungskräfte benötigen Hilfe: Nach übermäßigem Alkoholgenuss behandelten Rettungskräfte am Freitagabend eine junge Frau in Alsdorf. Der Freund der Frau störte die Behandlung durch Schreie und Schläge gegen die Tür des Rettungswagens. Um die Behandlung fortsetzen zu können, riefen die Rettungskräfte die Polizei. Da sich der Mann auch gegenüber den Beamten aggressiv verhielt, wurde er in Gewahrsam genommen.

Nackte Tatsachen endeten am Samstag in Aachen in einer Festnahme. Eine Zeugin alarmierte die Polizei, als ihr ein Mann auffiel, der öffentlich onanierte. Da der Mann bereits aufgrund ähnlicher Delikte mit Haftbefehl gesucht wurde, nahmen die Kollegen ihn direkt mit. Eine Strafanzeige wurde erstattet.

Viele Hitzköpfe beschäftigten die Kolleginnen und Kollegen am Wochenende. Wenn 50!! Personen sich streiten, braucht es viele Beamtinnen und Beamten, um die Situation vor Ort zu beruhigen. Vorausgegangen war am frühen Samstagmorgen zunächst ein Streit zwischen zwei Männern vor einer Aachener Diskothek. Als einer der beiden Männer Verstärkung rief, eskalierte die Situation. Die Polizei hat mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Führerschein und Fahrzeug adieu! Das war das Ergebnis eines illegalen Autorennens, das sich am Samstagabend zwischen Baesweiler und Alsdorf ereignete. Zeugen konnten sich das Kennzeichen eines der Autos merken und riefen die Polizei. Das Auto samt Fahrer konnte wenig später angehalten werden. Der Fahrer und sein Auto müssen gehen seither getrennte Wege gehen. Auch der Führerschein wurde beschlagnahmt. (nw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen