Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

07.08.2019 – 12:01

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - "Falsche Polizisten" gehen leer aus
Am Dienstag registrierte die Polizei Ulm 14 Anrufe von Betrügern.

Ulm (ots)

Gegen 15.30 Uhr klingelte das Telefon bei einem 81-Jährigen Ulmer. Ein Betrüger rief an und gab sich als Polizist aus. Er teilte mit, dass Einbrecher verhaftet wurden. Es wurde eine Notiz gefunden, auf der die Adresse des Angerufenen stand. Der 81-Jährige durschaute die Masche und informierte die richtige Polizei. Das Polizeipräsidium Ulm teilt mit, dass im Tagesverlauf bei insgesamt 14 Personen im Alter zwischen 60 und 89 Jahre Anrufe der unbekannten Betrüger eingingen. Eine weitere Masche war, dass der Polizist mitteilte, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde. Der Unbekannte fragte stets, ob sich Bargeld und Wertsachen im Haus befinden. In allen Fällen gingen die Betrüger leer aus.

Um sich vor falschen Polizeibeamten zu schützen, gibt die Polizei folgende Tipps:

   - Die Polizei fragt Sie nicht am Telefon nach Wertsachen, ohne 
     dass Sie zuvor eine Anzeige erstattet haben. Geben Sie daher am 
     Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis.
   - Bewahren Sie Ruhe und gehen Sie nicht auf derartige Forderungen 
     ein.
   - Rufen Sie die 110 oder Ihre Polizeidienststelle an.
   - Notieren Sie sich die auf Ihrem Telefon angezeigte Nummer des 
     Anrufers.
   - Prägen Sie sich möglichst Stimme und Besonderheiten der Sprache 
     des Anrufers ein.
   - Erstatten Sie Strafanzeige bei Ihrer Polizei falls Sie Opfer 
     eines solchen Betruges geworden sind. 

Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

+++++1489633++++1490012

Martina Spöttl, Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm