PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

19.07.2019 – 10:17

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Schlechter Scherz könnte teuer werden
Laute Hilferufe lösten in der Nacht zum Freitag in Ulm einen Polizeieinsatz aus.

UlmUlm (ots)

Gegen Mitternacht verständigte eine Zeugin die Polizei. Die Frau wachte wegen Hilferufen auf. Mehrfach hatte im Bereich Fort Unterer Eselsberg ein Mann lauthals um Hilfe geschrien. Sofort suchten mehrere Streifen der Polizei nach der vermeintlichen Notlage. Auch Anwohner suchten nach dem um Hilfe schreienden Mann. Zeugenhinweise führten schließlich zu drei Männern im Alter von 26, 31 und 34 Jahren. Die sollen spaßeshalber lautstark um Hilfe gerufen und dabei ein Video gefertigt haben. Nun kommen auf sie die Kosten des missbräuchlich ausgelösten Polizeieinsatzes zu.

+++1359197

Holger Fink, Polizeipräsidium Ulm, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm