Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

31.05.2019 – 09:22

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Baguettes zu lange im Ofen
Am Donnerstagmorgen führte vergessenes Essen zu einem Feuerwehreinsatz in Ulm.

Ulm (ots)

Eine 23-jährige Bewohnerin einer Wohnung in der Wielandstraße hatte sich gegen 7 Uhr Baguettes in den Ofen gelegt. Danach schlief die Frau ein. Anwohner hörten den Rauchmelder und riefen die Feuerwehr. Die lüftete die Wohnung und das Treppenhaus. Der Rettungsdienst brachte die Frau vorsorglich in ein Krankenhaus. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei blieb sie unverletzt. Ein Schaden dürfte nicht entstanden sein. Rauchmelder können Leben retten, da sie im Brandfall rechtzeitig Alarm auslösen. Die größte Gefahr geht dabei nicht von den Flammen aus, sondern von dem Rauch. Er ist oft nicht sichtbar, hochgiftig und kann innerhalb kürzester Zeit zur Bewusstlosigkeit führen. Ein Rauchwarnmelder erkennt rechtzeitig jede Rauchentwicklung und schlägt lautstark Alarm.

+++++1012032

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: Holger.Fink@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm