Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

23.05.2019 – 12:23

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Riedlingen - Rauchmelder verhindert Schlimmeres
Am Mittwoch rückte die Feuerwehr zu einem Brand in Riedlingen aus.

Ulm (ots)

Gegen 14.15 Uhr schlug ein Rauchmelder in einem Gebäude in der Mendlerstraße Alarm. Ein Bewohner schaute nach und entdeckte die Flammen in einem Zimmer. Der 50-Jährige löschte sie. Die Feuerwehr kam und lüftete das Gebäude. Drei Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes in dem Haus. Sie blieben unverletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ersten Erkenntnissen zufolge soll ein defektes technisches Gerät die Flammen verursacht haben. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 2.500 Euro.

Rauchmelder können Leben retten, da sie im Brandfall rechtzeitig Alarm auslösen. Die größte Gefahr geht dabei nicht von den Flammen aus, sondern von dem Rauch. Er ist oft nicht sichtbar, hochgiftig und kann innerhalb kürzester Zeit zur Bewusstlosigkeit führen. Ein Rauchwarnmelder erkennt rechtzeitig jede Rauchentwicklung und schlägt lautstark Alarm.

++++0960688

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Neu: Jetzt auch auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell