Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hannover - Wer kennt den Dieb?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem derzeit unbekannten ...

06.03.2019 – 10:42

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei: Mutmaßlicher Dieb in Haft /

Ulm (ots)

Einen 39-Jährigen hat die Polizei am Sonntag nach einem Diebstahl in Ulm festgenommen. Jetzt sitzt er in Haft.

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilen, hatte eine Ulmerin am Sonntag ihr Auto in der Wengengasse abgestellt. Verschlossen war der Wagen nicht. Als sie zurückkam bemerkte die 76-Jährige, dass ein Dieb da war. Jetzt fehlte ihr Telefon. Sofort erstattete die Frau Anzeige bei der Polizei. Die Ermittlungen ergaben den Hinweis, dass sich der mutmaßliche Täter in einer Gaststätte in der Ulmer Innenstadt aufhält. Dort nahm die Polizei den 39-Jährigen noch am Abend fest. In seiner Tasche fanden die Beamten das gestohlene Telefon. Sie stellten daneben weitere Dinge sicher, die offenbar aus Autos gestohlen wurden. Zwei Fahrzeuge sind der Polizei bekannt, aus denen der 39-Jährige aus dem Landkreis Neu-Ulm Dinge gestohlen haben soll. Die Ermittler gehen jedoch davon aus, dass er noch weitere Fahrzeuge geöffnet hat. Darunter wohl auch einen Mercedes. Denn bei dem Mann fand sich ein passendes Lackstiftset der Farbe Tiefseeblau Metallic. Außerdem Ladekabel, Arbeitshandschuhe, eine Sonnenbrille, Feuerzeuge, Schere, Schraubendreher, Lebensmittel und weitere Dinge. Die könnten aus Autos entlang des Weges des 39-Jährigen in die Innenstadt, von der Basteistraße bis zur Wengengasse, stammen. Die Polizei bittet nun die Besitzer der Autos, aus denen Gegenstände gestohlen wurden, sich unter der Telefon-Nr. 0731/1880 zu melden.

Der 39-Jährige ist den Ermittlungsbehörden aufgrund anderer Straftaten bekannt. Jetzt erließ der zuständige Richter am Amtsgericht auf Antrag der Ulmer Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den Mann. Er sitzt seit Montag in Untersuchungshaft.

+++++++++ 0402080

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell