PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

08.08.2021 – 13:32

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Zahlreiche Verkehrsdelikte, Trunkenheitsfahrten, Kupferkabel entwendet

Reutlingen (ots)

Unfall verursacht und geflüchtet

Zu einem schadensträchtigen Unfall mit anschließender Flucht ist es am Samstagmorgen im Reutlinger Stadtteil Ohmenhausen gekommen. Der 24-jährige Fahrer eines Mercedes Benz C-Klasse befuhr gegen 07.20 Uhr die Gomaringer Straße, als er vermutlich aufgrund von Übermüdung von der Fahrbahn abkam und zunächst mit einem Betonkübel und im Anschluss mit einem abgestellten Anhänger kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Anhänger gegen ein dortiges Garagentor gedrückt, wodurch dieses erheblich beschädigt wurde. Nach dem Unfall hielt der Fahrer zunächst an, setzte seine Fahrt dann allerdings fort ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Durch Zeugen konnte das Kennzeichen des flüchtigen PKW abgelesen und der Fahrer dadurch ermittelt werden. Sein Führerschein wurde noch vor Ort beschlagnahmt, die weiteren Ermittlungen werden durch das Polizeirevier Reutlingen übernommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 6.000 Euro.

Reutlingen (RT): Trickdiebstahl in Wettbüro

Ein Trickdiebstahl hat sich am Samstagmittag in einem Wettbüro in der Reutlinger Innenstadt ereignet. Gegen 11.55 Uhr betraten zwei bislang unbekannte Männer ein Wettbüro in der Bahnhofstraße in Reutlingen. Einer der Männer lockte den Angestellten im Verlauf eines Gesprächs in den hinteren Bereich des Geschäfts. Dies nutzte der zweite Täter aus, indem er hinter die Theke ging und größere Mengen Bargeld aus der nun unbewachten Registrierkasse entwendete. Im Anschluss verließen die Täter das Wettbüro nacheinander in unbekannte Richtung. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

Trochtelfingen (RT): Trunkenheit im Verkehr

Am Samstagabend, gegen 20.50 Uhr, wurde durch Beamte des Polizeireviers Pfullingen auf der Gammertinger Straße in Trochtelfingen-Steinhilben ein alkoholisierter Autofahrer festgestellt. Im Zuge einer Verkehrskontrolle konnte bei einem 25-jährigen Renault-Lenker Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein nachfolgend bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab beinahe 1,8 Promille. Seinen Führerschein musste der Autofahrer direkt im Anschluss an die notwendige Blutentnahme abgeben und sieht nun einem Strafverfahren bei der Staatsanwaltschaft Tübingen entgegen.

Römerstein (RT) / Lenningen / Weilheim (ES): Zweimal am Überholen gehindert

Ein 59-Jähriger befuhr am Freitagnachmittag mit seinem grauen Audi A4 die B465 aus Richtung Blaubeuren kommend in Richtung Lenningen-Gutenberg. Kurz nach Römerstein-Donnstetten, bog gegen 15.40 Uhr plötzlich ein weißer Mercedes-Sprinter eines Paketzustellers von der K6704 direkt vor dem grauen Audi des 59-Jährigen auf die B465 ein, so dass der Audi-Lenker entsprechend abbremsen musste. Der Audi-Fahrer versuchte im Weiteren mehrfach, den Kastenwagen bei freier Strecke zu überholen, was dessen Fahrer jedoch jeweils verhinderte, indem er nach links Richtung Fahrbahnmitte zog. Auf Höhe des Skilifts Pfulb schwenkte der Sprinter erneut in Richtung Fahrbahnmitte, so dass der Audi-Lenker bei einem weiteren Überholversuch eine Vollbremsung einleiten musste, um einen Unfall zu vermeiden. Der 59-Jährige sah nun von weiteren Überholversuchen ab, folgte dem Sprinter und verständigte über Notruf die Polizei. Diese konnte den Sprinter dann verlassen auf einem Firmengelände in Weilheim/Teck antreffen. Trotz sofortiger Nachschau konnte der Fahrzeuglenker, von dem mittlerweile die Identität bekannt ist, nicht mehr angetroffen werden. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Polizeirevier Kirchheim unter Teck bittet nun Zeugen und weitere Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise durch den Sprinter-Lenker gefährdet wurden, sich unter der Rufnummer 07021 5010, zu melden.

Neuhausen (ES): Verkehrsunfall nach Rotlichtfahrt

Am Samstagabend, gegen 19.30 Uhr, ist es im Einmündungsbereich der L1204 und der Nürtinger Straße zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. Nach derzeitigen Ermittlungen befuhr ein 43-jähriger VW Touran-Lenker die L 1204 aus Richtung Plieningen kommend. An der Einmündung L 1204 / Nürtinger Straße ordnete er sich zunächst auf dem Rechtabbiegestreifen ein. Für diesen zeigte die Lichtzeichenanlage grün. Anschließend wechselte er jedoch auf den linken Fahrstreifen für den Geradeausverkehr in Fahrtrichtung der Neubaustrecke zur Anschlussstelle der A8 und fuhr, bei vermutlich für den Geradeausverkehr rot zeigender Ampel, in den Kreuzungsbereich ein. Hier kam es zur Kollision mit einem VW Golf, welcher das Teilstück der L 1204 aus Richtung Neuhausen in Richtung Nürtinger Straße befuhr. Die 22-jährige Golf-Lenkerin hatte aus ihrer Sicht ein grün zeigendes Ampelsignal, weshalb sie in den Kreuzungsbereich einfuhr. Der Golf wurde durch den Zusammenstoß erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Tübingen (TÜ): Fluchtversuch nach Trunkenheitsfahrt scheitert

Mehreren Anzeigen sieht ein 21-Jähriger entgegen, auf welchen der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Tübingen am Sonntagmorgen aufmerksam wurde. Der Mann befuhr gegen 04.30 Uhr mit einem Seat Ibiza das Tankstellengelände und wurde dabei beobachtet, wie er stark schwankend aus dem Fahrzeug stieg. Als die Polizei eintraf, saß dieser bereits wieder in seinem Pkw und fuhr davon. Der Seat konnte jedoch wieder eingeholt und der Lenker einer entsprechenden Kontrolle unterzogen werden. Da deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar war, sollte zunächst ein Atemalkoholtest durchgeführt werden, welchen der 21-jährige Fahrer jedoch verweigerte. Deshalb sollte er zur Durchführung einer Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht werden. Hierbei versuchte dieser, zu flüchten und stieß die Polizeibeamten weg. Er konnte jedoch überwältigt werden und musste dann zunächst eine Blutprobe und im Anschluss seinen Führerschein abgeben.

Dotternhausen (ZAK): Kupferkabel entwendet

Etwa 900 Meter Kupferkabel haben bislang unbekannte Täter von einem Firmengelände in der Dormettinger Straße in Dotternhausen entwendet. Im Zeitraum von Freitagmittag bis Samstagmorgen beschädigten die Täter zunächst mehrere Zäune, um an die Holztrommel zu gelangen, auf welcher das Kupferkabel aufgerollt ist. Diese etwa 750kg schwere Kabeltrommel wurde durch die Täter anschließend vom Firmengelände herunter und über mehrere hundert Meter über Wiesen und ein Weizenfeld gerollt, wo sie dann auf ein unbekanntes Fahrzeug verladen wurde. Der Wert des Diebesguts wird auf mehrere tausend Euro beziffert.

Albstadt-Ebingen (ZAK): Einbruch in Gaststätte

In den frühen Morgenstunden des Samstages stiegen ein oder mehrere unbekannte Täter über ein aufgehebeltes Fenster in eine Gaststätte in der Straße Im Hof ein und entwendeten Bargeld von mehreren Hundert Euro, welches in verschieden Behältnissen aufbewahrt wurde. Das Polizeirevier Albstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07432 9550 um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen

Alexander Schwarz

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen