PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

19.12.2020 – 11:21

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Kellerbrand, Einbrüche

Reutlingen (ots)

Pliezhausen (RT): Alleinbeteiligt überschlagen, Fahrer leicht verletzt

Am Samstag gegen 09.30 Uhr sind die Rettungskräfte zu einem Verkehrsunfall auf der B 297 auf Höhe Pliezhausen ausgerückt. Nach den ersten Meldungen sollte sich ein Pkw überschlagen haben und eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sein. Die Unfallaufnahme ergab dann, dass der 84 -jährige Fahrer eines Pkw Ford Fusion in Fahrtrichtung Neckartenzlingen alleinbeteiligt aus noch nicht bekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war, wobei sich der Pkw nachfolgend überschlug und letztlich auf der Seite liegenblieb. Nachdem der Fahrer von der Feuerwehr Pliezhausen aus seinem völlig demolierten Fahrzeug befreit werden konnte, stellte sich heraus, dass dieser glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitten hatte. An seinem Pkw Ford war jedoch ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Der Zeitwert des Fahrzeuges wird auf 3.000 Euro geschätzt. Die B 297 war zur Unfallaufnahme bis etwa 10.30 Uhr voll gesperrt und bis 11.00 Uhr nur halbseitig befahrbar. Eine örtliche Umleitung durch Polizeibeamte war eingerichtet.

St. Johann (RT): Unfall mit schwerverletztem Radfahrer

Am Freitagabend ist es auf der L 380 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 66 -Jährige fuhr gegen 18.45 Uhr mit ihrem PKW der Marke Subaru von Eningen unter Achalm kommend in Richtung St. Johann-Würtingen. Am Anfang einer langen Geraden übersah sie einen in gleicher Richtung fahrenden 54 -jährigen Radfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde zunächst vom PKW aufgeladen und schließlich wieder nach rechts in den Grünstreifen geschleudert. Er zog sich hierbei schwere Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt. Da am PKW Spuren zu erwarten sind, die zur Klärung der genauen Unfallursache in Betracht kommen, wurde der PKW sichergestellt und abgeschleppt.

Eningen unter Achalm (RT): Kellerbrand

In der Nacht zum Samstag ist es in der Metzinger Straße zu einem Brand gekommen. Gegen 00.40 Uhr bemerkte die Bewohnerin eines Einfamilienhauses eine starke Rauchentwicklung im Keller und betätigte den Notruf. Der Brand konnte durch die Feuerwehr, welche mit fünf Fahrzeugen und dreißig Einsatzkräften vor Ort war, schnell gelöscht werden. Als Brandursache kommt ein Handstaubsauger in Betracht, der sich im Keller an einer Ladestation befand. Zum Sachschaden kann noch keine Aussage getroffen werden. Das Haus war aufgrund der starken Rauchentwicklung zumindest kurzfristig unbewohnbar. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Lichtenstein (RT): Mit PKW überschlagen

Ein schwer verletzter Fahrer und 15.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagabend am Kreisverkehr Traifelberg ereignet hat. Gegen 19.10 Uhr befuhr ein 19 -Jähriger mit seinem Pkw VW Golf die L 230 von der L 387 kommend. Beim Einfahren in den Kreisverkehr kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine circa zwei Meter tiefe Böschung hinunter. In der Folge bohrte sich ein Rad im Erdreich fest und der PKW überschlug sich. Der Fahrzeuglenker wurde zur Versorgung seiner Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. Die Beifahrerin erlitt zumindest einen Schock. Der VW Golf, welcher auf dem Dach zur Unfallendlage kam, war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Denkendorf (ES): In Wohnung eingebrochen

Am Freitag zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr sind bislang unbekannte Täter in eine Erdgeschoßwohnung in der Staufenstraße eingebrochen. Nach dem Aufhebeln der Terrassentür gelangte die Täterschaft in die Wohnung. Dort wurden diverse Schubladen durchwühlt. Den Tätern fielen Bargeld, Schmuck und ein Tablet in die Hände. Der Polizeiposten Ostfildern hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Sicherung der festgestellten Spuren erfolgte durch Beamte der Kriminaltechnik.

Leinfelden-Echterdingen (ES): In Schule eingestiegen

Am Freitag gegen 18.30 Uhr ist der Polizei über Notruf von einem aufmerksamen Bürger mitgeteilt worden, dass soeben mehrere Personen über ein Fenster in das Imanuel-Kant-Gymnasium eingestiegen sind. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Überprüfung, bei der mehrere Streifen eingesetzt waren, konnten im Umfeld der Schule drei 16 - jährige Jugendliche und ein 17 -jähriger Jugendlicher festgestellt werden. Diese gaben zu, aus Langeweile über ein nicht verschlossenes Fenster in die Schule eingestiegen zu sein. Eine Diebstahlsabsicht verneinten sie jedoch. Die Jugendlichen wurden den verständigten Erziehungsberechtigten übergeben. Das Polizeirevier Filderstadt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Kirchheim unter Teck (ES): Nach Auffahrunfall leicht verletzt

Zu einem Auffahrunfall ist es am Freitag um 14.35 Uhr in der Jesinger Straße gekommen. Der 38 -jährige Fahrer eines Pkw Ford Fiesta musste im Bereich der Ausfahrt auf die B 297 verkehrsbedingt an einer roten Lichtzeichenanlage anhalten. Der nachfolgende 51 -jährige Fahrer eines Pkw Daimler-Benz C 220 erkannte dies zu spät und fuhr auf den Ford Fiesta auf. Dessen Fahrer erlitt hierbei leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Ammerbuch-Reusten (TÜ): Versuchter Einbruch in Kindertagesstätte

Am Freitagabend ist es in der Straße Am Kirchberg zu einem versuchten Einbruch in eine Kindertagesstätte gekommen. Gegen 19.30 Uhr hörten Anwohner das Klirren einer Fensterscheibe und wählten den Notruf. Noch vor Eintreffen der Streife ging der Täter flüchtig. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wurde nichts entwendet. Der Sachschaden an der Scheibe beläuft sich auf circa 400 Euro.

Balingen (ZAK): Leicht verletzt nach Auffahrunfall

Am Freitag um 13.50 Uhr ist es in Schmiden in der Ostdorfer Straße auf Höhe Am Stettberg zu einem Auffahrunfall gekommen. Der 70 -jährige Fahrer eines Pkw VW Tiguan fuhr aus Unachtsamkeit auf den Pkw Audi A3 eines 65 -Jährigen auf. Der Audi -Fahrer erlitt hierbei leichte Verletzungen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf 9.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Michael Lainer -PvD, Telefon 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen