Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

14.02.2020 – 11:43

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle durch verlorene Ladung; Weitere Verkehrsunfälle; Einbrüche; Pkw geraubt; Handfester Streit

Reutlingen (ots)

Mehrere Fahrzeuge durch verlorene Ladung beschädigt (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Reutlingen sucht den Verursacher mehrerer Verkehrsunfälle, die sich am Donnerstagnachmittag, gegen 14.20 Uhr, auf der B 28 ereignet haben. Zirka 700 Meter vor der Ausfahrt Scheibengipfeltunnel, in Fahrtrichtung Reutlingen, lag auf der rechten Fahrspur ein mehrere Kilogramm schwerer Mauerstein, der offenbar aufgrund unzureichender Ladungssicherung von einem Fahrzeug oder einem Anhänger auf die Fahrbahn gefallen war. In der Folge fuhren, wie bislang bekannt, drei Pkw und ein Omnibus über den Stein und wurden dadurch beschädigt. Der Gesamtschaden dürfte sich auf mindestens mehrere tausend Euro belaufen. Zeugen, die Hinweise auf das Verursacherfahrzeug oder einen entsprechenden Anhänger geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 07121/942-3333 zu melden. Ebenso werden mögliche weitere Geschädigte um Kontaktaufnahme gebeten. (mr)

Esslingen (ES): Bargeld gestohlen

Die Büros eines Gebäudes in der Olgastraße sind in der Nacht zum Freitag von einem Einbrecher heimgesucht worden. Der Unbekannte schlug zwischen 22 Uhr und 6.15 Uhr eine Fensterscheibe im Erdgeschoss ein und drang ins Innere vor. Dort fiel ihm Bargeld in die Hände. Mit seiner Beute machte sich der Täter anschließend aus dem Staub. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (mr)

Filderstadt (ES): Auf Vordermann aufgefahren

Zu Behinderungen im Feierabendverkehr hat am Donnerstagabend, gegen 18.30 Uhr, ein Verkehrsunfall auf der B 27 in Fahrtrichtung Stuttgart geführt. Ein 31-jähriger Fahrer eines VW Up! fuhr zwischen der Anschlussstelle Stetten und der Ausfahrt Flughafen auf der linken Spur auf einen im stockenden Verkehr bereits stehenden Mazda eines 37-Jährigen auf. Dieser musste nach der Kollision mit mutmaßlich leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. An den Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 7.000 Euro. (ak)

Unterensingen (ES): Von der Fahrbahn abgekommen

Nach einem Verkehrsunfall, der sich in der Nacht zum Freitag, gegen 0.20 Uhr, in der Unterensinger Straße ereignet hat, wird gegen den Unfallverursacher wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Der 19-Jährige war mit seinem Audi in Fahrtrichtung Wendlingen unterwegs, als er ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Straße abkam. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden am Fahrzeug, einer Böschung und einem Geländer wird auf über 15.000 Euro geschätzt. Der Wagen des 19-Jährigen musste abgeschleppt werden. Wegen ausgelaufener Betriebsstoffe war die Feuerwehr im Einsatz. Weil sich bei dem Fahrer Hinweise auf eine Drogenbeeinflussung ergaben, wurde eine Blutprobe veranlasst. Sein Führerschein wurde sichergestellt. (ak)

Ostfildern (ES): Autofahrer überfallen (Zeugenaufruf)

Ein Autofahrer ist in der Nacht zum Freitag in Ruit offenbar Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der 38-Jährige war kurz nach drei Uhr mit seinem Smart in der Roßbergsstraße unterwegs, als plötzlich ein Mann auf der Fahrbahn stand, weshalb der Pkw-Lenker anhalten musste. Der Unbekannte trat nach Angaben des 38-Jährigen an die Fahrertür des Smart heran, bedrohte ihn mit einer Schusswaffe und forderte ihn zum Aussteigen auf, was das Opfer auch tat. Persönliche Gegenstände und seine Geldbörse blieben im Wagen zurück. Der Verdächtige und ein Komplize, der zuvor etwas abseits gestanden war, stiegen in den Wagen und fuhren über die Scharnhauser Straße in Richtung Ortsmitte davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit zahlreichen Streifenwagenbesatzungen verlief bislang ohne Erfolg. Der Haupttäter wird als schmächtig und 185 cm groß beschrieben. Er trug eine schwarze BaseCap mit roter Aufschrift, war dunkel gekleidet, hatte einen dunklen Schal im Gesicht und sprach deutsch mit starkem Akzent. Mit seinem Komplizen, der ebenfalls eine dunkle Jacke trug, sprach er ausschließlich in einer osteuropäischen Sprache. Zeugen, denen die Verdächtigen in der Nacht zum Freitag in der Roßbergstraße aufgefallen sind oder die sonstige Hinweise, insbesondere zum Verbleib des schwarzen Smart mit dem Kennzeichen S-KL 489 geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer des Polizeireviers Filderstadt, 0711/70913, zu melden. (ak)

Weilheim/Teck (ES): Bei Einbruch überrascht

Am Donnerstagabend ist innerhalb kurzer Zeit in zwei Wohnhäuser in Ortsrandlage eingebrochen worden. Zwischen 17 Uhr und 19 Uhr verschaffte sich ein Unbekannter über ein Badfenster gewaltsam Zugang zu einem Haus in der Georg-Kandenwein-Straße. Anschließend wurden mehrere Räume durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Überrascht wurden zwei Einbrecher gegen 18.40 Uhr von nach Hause kommenden Bewohnern im Schützenwiesenweg. Trotz sofort eingeleiteter, intensiver Fahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, konnten die Täter mit aufgefundenem Schmuck unerkannt flüchten. Zuvor waren sie über eine Tür, an der sie die Scheibe eingeschlagen hatten, ins Haus gelangt. (sk)

Balingen (ZAK): Nach Unfall mit Gebäude kollidiert

Beträchtlicher Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 23.000 Euro ist am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Schillerstraße / Steinachstraße entstanden. Kurz nach 18.30 Uhr missachtete ein 88-Jähriger, der mit seinem Audi A6 auf der Steinachstraße unterwegs war und die kreuzende Schillerstraße überqueren wollte, die Vorfahrt eines Smart, dessen 59 Jahre alter Fahrer stadteinwärts fuhr. Beim folgenden Zusammenstoß wurde der Smart nach rechts abgewiesen und prallte gegen einen wartenden VW Transporter. Der Wagen des Unfallverursachers kam nach links von der Straße ab und streifte ein Gebäude. Dabei wurde auch ein an der Fassade montierter Zigarettenautomat abgerissen. Der 59-Jährige wurde nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt und vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Beide Pkw waren nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden. (mr)

Balingen (ZAK): Handfeste Auseinandersetzung

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern musste die Polizei am Donnerstagabend in die Untere Kirchstraße ausrücken. Auf offener Straße waren gegen 22.45 Uhr zwei 56 und 39 Jahre alte, unter Alkoholeinfluss stehende Männer in einen Streit geraten, der im weiteren Verlauf auch körperlich ausgetragen wurde. Im Gerangel gingen beide Streithähne zu Boden. Bei der Schlägerei soll der Ältere auch Pfefferspray eingesetzt haben, wodurch sein Kontrahent und eine Begleiterin leicht verletzt wurden. Eine ärztliche Versorgung war nicht erforderlich. Gegen beide Männer wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. (ak)

Balingen (ZAK): Fußgänger angefahren

Ein Fußgänger ist am Donnerstagnachmittag von einem Pkw angefahren und schwer verletzt worden. Der 28-Jährige überquerte gegen 16.50 Uhr in der Bahnhofstraße bei Grün den Fußgängerüberweg in Richtung Bahnhof, während ein 35-Jähriger mit seinem Ford Focus aus der Karlstraße kommend bei ebenfalls Grün zeigender Ampel nach links und die Bahnhofstraße abbog. Hierbei übersah er den Fußgänger auf der Fahrbahn und kollidierte mit ihm. Der 28-Jährige musste vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden, wo er stationär aufgenommen wurde. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Svenja Klinger (sk), Telefon 07121/942-1103

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Reutlingen
Weitere Meldungen aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen