Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

04.06.2019 – 16:18

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle; Telefonbetrüger; Reisenden betrogen; Einbrüche in Gärtnerei und Vereinsheim

Reutlingen (ots)

Motorroller-Lenkerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat eine Motorroller-Lenkerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen erlitten. Ein 55-Jähriger befuhr mit seinem Mazda kurz nach 8.30 Uhr die Planie von der Gartenstraße herkommend. Der Mann wollte mit seinem Pkw die Kaiserstraße geradeaus überfahren. Hierbei übersah er die von links kommende, vorfahrtsberechtigte Frau. Die 46-Jährige prallte mit ihrem Roller gegen das Auto und stürzte auf die Fahrbahn. Der Rettungsdienst brachte sie zur Behandlung in eine Klinik. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 750 Euro. Da Öl ausgelaufen war, musste die Feuerwehr an die Unfallstelle ausrücken. (ms)

Reutlingen (RT): Radfahrerin übersehen

Mit leichten Verletzungen musste eine Radfahrerin nach einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag in eine Klinik gebracht werden. Ein 19-Jähriger war um 16.10 Uhr mit einer Mercedes C-Klasse auf der Rathausstraße in Richtung Tübinger Tor unterwegs. Am Beginn der Fußgängerzone wollte der junge Mann nach rechts in Richtung Marktplatz abbiegen. Hierbei übersah er aufgrund des plötzlich auftretenden Starkregens die auf dem Radweg entgegenkommende, 24 Jahre alte Radlerin. Die Frau stürzte über die Motorhaube auf die Fahrbahn. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus. Der Schaden beläuft sich auf zirka 650 Euro. (ms)

Lichtenstein-Unterhausen (RT): Auf Gegenfahrbahn geraten

Fünf Leichtverletzte und drei beschädigte Fahrzeuge mit insgesamt etwa 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der Friedrich-List-Straße ereignet hat. Ein 84-jähriger Fahrer eines Ford war gegen 15 Uhr auf der Durchgangsstraße in Richtung Pfullingen unterwegs. Kurz vor der Einmündung der Schillerstraße geriet er aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 49-jährige Passat-Fahrerin erkannte die Situation und versuchte durch Bremsen und Ausweichen einen Zusammenstoß zu verhindern, konnte eine Kollision der Fahrzeuge jedoch nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW gegen einen dahinter stehenden BMW eines 59-Jährigen geschoben. Die Lenker des Ford und des VW sowie drei Mitfahrerinnen des VW im Alter zwischen 21 und 27 Jahren, wurden vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Ford und der VW mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Einsatzkräfte der Feuerwehr waren ebenfalls vor Ort, da zunächst eine eingeklemmte Person gemeldet worden war, was sich aber nicht bestätigte. (jw)

Bad Urach (RT): Senior betrogen

Ein Krimineller hat am Sonntagabend einen 79-Jährigen aus Bad Urach um Wertgegenstände in Höhe von mehreren tausend Euro betrogen. Der Betrüger meldete sich gegen 19 Uhr telefonisch bei dem Mann und gab sich als Herr Bach und angeblicher Polizeibeamter der örtlichen Polizeidienststelle aus. Mit nahezu immer der gleichen und frei erfundenen Behauptung, dass in der Nachbarschaft Einbrecher festgenommen worden sein sollen und sein Vermögen ebenfalls in Gefahr wäre, setzte er den Senior unter Druck. In einem einstündigen Telefonat erschlich sich der Betrüger das Vertrauen des Mannes, sodass dieser nicht nur Auskünfte über sein Erspartes preisgab, sondern auch seine Wertgegenstände an einer Stelle deponierte, damit sie von der angeblichen Polizei in Sicherheit gebracht werden können. Kurz darauf wurden die Wertsachen von einem Unbekannten abgeholt. Erst am Montag wurde die Polizei von einem Bekannten verständigt, der den Betrug erkannte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das Polizeipräsidium Reutlingen hat in eigens produzierten Videos einen solchen Anruf nachgestellt und gibt Tipps und Hinweise, um mögliche Opfer aber insbesondere auch die Angehörigen der oft älteren Geschädigten zu sensibilisieren.

Die Videos sind im Internet auf der Homepage des Polizeipräsidiums Reutlingen unter https://ppreutlingen.polizei-bw.de, der Facebook-Seite des Polizeipräsidiums Reutlingen unter www.Facebook.com/PolizeiReutlingen/Videos und auf Twitter bei twitter.com/PolizeiRT zu finden.

Weitere Tipps und Informationen zum Schutz vor diesen Betrügern finden sich auch unter www.polizei-beratung.de (jw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Reisenden betrogen (Zeugenaufruf)

Nach einem etwa 40 bis 45 Jahre alten, schlanken Unbekannten, der am Dienstagvormittag am Busterminal des Stuttgarter Flughafens einen Reisenden auf besonders dreiste Art und Weise betrogen hat, fahndet das Polizeirevier Flughafen. Der 40-Jährige Mann wartete gegen elf Uhr im Busterminal auf seinen Bus nach Rumänien, als er von dem Unbekannten angesprochen wurde. Der Betrüger zeigte ihm eine ovale Metallplatte mit einem Stern und gab vor, Polizeibeamter zu sein. Er fragte ihn nach Ausweis, Drogen und Bargeld. Als der Fahrgast ihm sein Barschaft von mehr als tausend Euro vorzeigte, griff der Betrüger das Geld mit dem Hinweis, dass dieses vermutlich falsch sei und nahm es zur angeblichen Überprüfung mit. Erst einige Zeit später erstattete der Betrogene Anzeige bei der Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Betrüger verlief bislang erfolglos. Der Unbekannte wird als etwa 180 cm groß und mit braunen, ganz kurzen Haaren beschrieben. Er war mit einer dunkelblauen Hose und einem dunkelblauen, langärmeligen Hemd bekleidet. Er trug ein Headset auf dem Kopf, eine Sonnenbrille und sprach deutsch. Hinweise bitte an das Polizeirevier Flughafen, Telefon 0711/787800.

Esslingen (ES): Einbruch in Gärtnerei und Vereinsheim (Zeugenaufruf)

In den Bürocontainer auf dem Gelände einer Gärtnerei in der Straße Rohr ist ein Unbekannter in der Nacht von Montag auf Dienstag eingebrochen. Zwischen 17.30 Uhr und zehn Uhr verschaffte sich der Einbrecher über ein gekipptes Fenster Zutritt zu dem Container. Dort ließ er einen Laptop der Marke Terra im Wert von mehreren hundert Euro mitgehen. Möglicherweise ein und derselbe Täter dürfte für den Einbruch in das Vereinsheim eines nahegelegenen Sportclubs in der Neuffenstraße verantwortlich sein. Im gleichen Zeitraum versuchte dort ein Unbekannter zunächst erfolglos über die Eingangstüre in die Vereinsräume einzudringen. Schließlich verschaffte er sich über ein Fenster gewaltsam Zutritt. Aus dem Vereinsheim ließ er einen Flachbildfernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 100 Zentimetern mitgehen. Der Polizeiposten Oberesslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die den Täter möglicherweise beim Abtransport seiner Beute beobachtet haben oder sonst Hinweise geben können. Telefon 0711/310576810. (cw)

Rückfragen bitte an:

Jan Wiesemann (jw), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen