Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

13.03.2019 – 16:38

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfall; Einbruch; Pkw-Aufbrüche (Zeugenaufruf); Handgreiflichkeiten unter Autofahrern; Arbeitsunfall

Reutlingen (ots)

Esslingen (ES): Nicht aufgepasst und aufgefahren

Zu einem Auffahrunfall der besonderen Art sind die Beamten des Polizeireviers Esslingen am Mittwochmorgen auf der Kreuzung Rotes Kreuz gerufen worden. Eine 55-Jährige war gegen 8.15 Uhr mit ihrem Renault Scenic auf der K 1267 unterwegs und wollte an der Kreuzung nach rechts auf die L 1150 in Richtung Esslingen abbiegen. Vor ihr fuhr eine 49-Jährige mit ihrem VW Tiguan und wollte ebenfalls nach rechts abbiegen. Dazu hatte sie sich auf dem Fahrstreifen ganz rechts eingeordnet und musste aber verkehrsbedingt anhalten. Die leicht links versetzt hinter ihr fahrende Renault-Fahrerin erkannte den stehenden VW zu spät und fuhr so auf den Wagen auf, dass sie mit der kompletten rechten Fahrzeugseite in Schräglage auf den Scheiben der Fahrerseite des VW zum Stehen kam, während die linken Räder des Renault noch auf der Fahrbahn standen. Die Scheiben des Tiguan hielten der Belastung stand, sodass zum Glück niemand verletzt wurde. Beide Fahrzeuge mussten anschließend vom Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 9.000 Euro beziffert. (cw)

Ostfildern-Ruit (ES): In Jugendzentrum eingebrochen

In das Jugendzentrum in der Kirchheimer Straße ist ein Unbekannter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eingebrochen. Zwischen 22 Uhr und 7.30 Uhr verschaffte sich der Einbrecher über ein Fenster gewaltsam Zutritt zum Gebäude. Dort durchwühlte er die Büroräume und beschädigte ein Teil einer Musikanlage in einem Gemeinschaftsraum. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Ostfildern ermittelt. (cw)

Deizisau (ES): BMW aufgebrochen (Zeugenaufruf)

Vier BMW sind in der Zeit von Dienstag, 18.15 Uhr, bis Mittwoch, zwölf Uhr, vermutlich aber während der Nachtstunden im Stadtgebiet von Deizisau aufgebrochen worden. Im Charlottenweg verschaffte sich der Dieb durch das Einschlagen einer Scheibe Zugriff ins Fahrzeug. Dort baute er neben dem Navigationsgerät auch das Lenkrad sowie die komplette Tachodisplayeinheit fachmännisch aus. Außerdem stieß er noch auf ein mobiles Navigationsgerät, dass er auch gleich mitgehen ließ. Auf die gleiche Art und Weise gelangte er in einen in der Blumenstraße geparkten 5er BMW. Auch hier wurden das Navigationsgerät, das Lenkrad und die Tachodisplayeinheit ausgebaut und gestohlen. Im Krokusweg fiel dem Täter ein 1er BMW zum Opfer, den er auf die gleiche Art aufbrach. Hier war das Lenkrad das Ziel. In der Olgastraße gelangte er auf noch ungeklärte Weise in einen geparkten 2er BMW. Anschließend wurde das Lenkrad fachmännisch ausgebaut und gestohlen. Der Polizeiposten Plochingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht unter der Telefonnummer 07153/3070 nach Hinweisen. (cw)

Wendlingen (ES): Schreckschusswaffe löst Polizeieinsatz aus

Bei einem Streit zwischen zwei Autofahrern am Mittwochmittag hat einer der Kontrahenten eine Schreckschusswaffe gezogen und dadurch einen Polizeieinsatz ausgelöst. Gegen 13.40 Uhr entwickelten sich auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße zwischen zwei 41-jährigen Pkw-Lenkern wegen einer verkehrsrechtlichen Meinungsverschiedenheit gegenseitige Handgreiflichkeiten. In deren Verlauf zog einer der Männer eine Schreckschusswaffe. Zeugen, die auf die Auseinandersetzung aufmerksam geworden waren, verständigten die Polizei und trennten die Männer. Verletzt wurde niemand. Den erforderlichen kleinen Waffenschein konnte der 41-Jährige den Beamten nicht vorweisen. Er sieht nun einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz entgegen. Gegen beide Kontrahenten ermittelt der Polizeiposten Wendlingen außerdem wegen des Verdachts der Bedrohung und der versuchten Körperverletzung. Die Pistole wurde beschlagnahmt. (mr)

Tübingen (TÜ): Arbeiter abgestürzt

Beim Einbau eines mehr als 40 Kilogramm schweren Glaselementes oberhalb einer Zwischentüre auf einer Baustelle in der Schnarrenbergstraße sind am Mittwochmorgen zwei Arbeiter abgestürzt und verletzt worden. Gegen 9.15 Uhr waren die beiden 40-jährigen Männer mit dem Einbau des Glaselementes beschäftigt, wozu sie auf zwei Leitern stiegen. Als einer der Männer das Gleichgewicht auf seiner Leiter verlor, stürzten beide aus mehr als zwei Metern zu Boden. Glücklicherweise wurden sie nicht von dem Glaselement getroffen. Während einer der beiden nur leicht verletzt wurde, musste der andere vom Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Spezialisten des Arbeitsbereichs Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen haben noch vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell