Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

15.01.2019 – 11:51

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, teils mit Schwerverletzten/Zeugenaufruf; Verpuffung in Öltherme; Einbrüche

Reutlingen (ots)

Esslingen (ES): Nicht angegurtete Fahrerin bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat eine nicht angegurtete Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag erlitten. Eine 51 Jahre alte Frau befuhr um 13 Uhr mit ihrem Nissan Micra die Schulstraße. An der Kreuzung mit der Moltkestraße missachtete sie die Vorfahrt einer von rechts kommenden, 70-jährigen Smart-Lenkerin. Durch die Kollision wurde der Smart abgewiesen und prallte frontal gegen eine Gartenmauer. Die nicht angeschnallte Seniorin zog sich so schwere Verletzungen zu, dass sie in einer Klinik stationär aufgenommen werden musste. Die Unfallverursacherin erlitt leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die beiden Frauen. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden an den Pkw wird auf 13.000 Euro geschätzt. Wie hoch der Schaden an den Mauer ist, kann noch nicht gesagt werden. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Vorfahrt missachtet (Zeugenaufruf)

Die Missachtung der Vorfahrt ist ersten Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall am Montagabend in Echterdingen. Gegen 18.40 Uhr war eine 42-Jährige mit ihrem Ford auf der Goldäckerstraße unterwegs und bog anschließend nach links in die Tübinger Straße (L 1208) ein. Hierbei übersah sie den Suzuki eines 51 Jahre alten Mannes, der auf der Tübinger Straße stadtauswärts fuhr. Der Fahrer versuchte offensichtlich noch, nach links auszuweichen. Da die 42-Jährige jedoch ihrerseits nach rechts auswich, kam es dennoch zum Zusammenstoß der Pkw. An den Autos entstand dabei ein Gesamtschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/7091-3 mit dem Polizeirevier Filderstadt in Verbindung zu setzen. (mr)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Rotlicht missachtet

Weil er das Rotlicht einer Ampel übersehen hat, hat ein 52 Jahre alter Dußlinger am Montagnachmittag in der Filderstraße eine Fußgängerin angefahren. Der Mann war kurz nach 17.30 Uhr mit seinem 1er BMW auf der Filderstraße in Richtung Musberger Straße unterwegs. Auf Höhe des Omnibuswendeplatzes an der Einmündung Bunsenstraße übersah er den polizeilichen Ermittlungen zufolge die für ihn Rot zeigende Ampel und erfasste wenige Meter weiter eine 52-jährige Fußgängerin, die die dortige Fußgängerfurt bei Grün überquerte. Die Frau wurde soweit bislang bekannt ist, zum Glück nur leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. (cw)

Ostfildern-Scharnhauser Park (ES): Pkw-Fahrer übersieht Fußgängerin

Eine kurze Unachtsamkeit eines Autofahrers hat am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall in der Niemöllerstraße geführt, bei dem eine Fußgängerin verletzt wurde. Ein 73 Jahre alter Renault Twingo-Fahrer fuhr gegen 17.20 Uhr auf der Niemöllerstraße ortsauswärts. Kurz vor der Edith-Stein-Straße übersah er eine 16-Jährige, die auf einem Zebrasteifen die Fahrbahn überquerte und erfasste diese mit seinem Pkw, worauf die Jugendliche auf die Fahrbahn stürzte. Sie wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. (jw)

Esslingen-Sulzgries (ES): Einbruch in Einkaufsmarkt

Ein unbekannter Täter ist in der Zeit von Montag, 21 Uhr, bis Dienstag, 6.10 Uhr, in einen Einkaufsmarkt in der Sulzgrieser Straße eingebrochen. Der Eindringling schob ein Rollgitter nach oben und hebelte die dahinter befindliche Schiebetür auf, durch die er in die Verkaufsräume gelangte. Diese durchsuchte er und nahm unter anderem Spirituosen mit. Im Anschluss verschwand er unerkannt. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (jw)

Rottenburg (TÜ): Verpuffung in Öltherme

Ein technischer Defekt könnte ersten Erkenntnissen zufolge die Ursache für eine Verpuffung in einer Öltherme im Badezimmer eines Einfamilienhauses in der Mörikestraße am Montagnachmittag gewesen sein. Kurz vor 17 Uhr waren die Einsatzkräfte alarmiert worden, nachdem es angeblich in dem Haus zu einem Brand gekommen war. Wie sich nach dem Eintreffen der Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 38 Feuerwehrleuten rasch vor Ort war, herausstellte, war es in dem ölbetriebenen Boiler zu einer Verpuffung gekommen. Eine 36-jährige Hausbewohnerin, die möglicherweise Rauchgase eingeatmet hatte, wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in eine Klinik gebracht. Ihre beiden im Haus anwesenden Kinder im Alter von acht und neun Jahren blieben unverletzt. Durch den bei der Verpuffung entstandenen immensen Rußniederschlag ist das Gebäude derzeit nicht bewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. (cw)

Tübingen (TÜ): Von der Fahrbahn abgekommen

Zu Behinderungen im abendlichen Berufsverkehr ist es nach einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der B 28 in Höhe der Erddeponie Schinderklinge gekommen. Eine 36 Jahre alte Tübingerin war gegen 15.20 Uhr mit ihrem Smart Forfour auf der B 28 von Reutlingen in Richtung Tübingen unterwegs. Weil sie ihre Geschwindigkeit nicht den Witterungsverhältnissen angepasst hatte und viel zu schnell fuhr, kam sie auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn zunächst nach links und touchierte die Mittelleitplanken. Beim Zurücklenken übersteuerte sie ihren Wagen, wodurch sich dieser drehte, über beide Fahrstreifen schleuderte, zwei Leitpfosten überfuhr und in den Wildzaun rechts neben der Fahrbahn krachte. Ein Rettungswagen brachte die Fahrerin im Anschluss vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus. Ihr Smart, der nur noch Schrottwert haben dürfte, musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden am Auto wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. (cw)

Ammerbuch (TÜ): Einbrecher richtet hohen Schaden an

Einen Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro hat ein bislang unbekannter Täter bei einem Einbruch in Pfäffingen angerichtet. Der Unbekannte hebelte in der Zeit von Sonntag, 17 Uhr, bis Montag, elf Uhr, die Eingangstür zum evangelischen Gemeindehaus in der Michaelstraße auf. Im Gebäude wurden weitere Türen gewaltsam geöffnet und das Inventar durchwühlt. Ersten Erkenntnissen nach fehlt nichts. Der Polizeiposten Ammerbuch hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Mössingen (TÜ): Zwei Leichtverletzte nach Frontalzusammenstoß

Zwei Personen sind am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der L 385 leicht verletzt worden. Die 20 Jahre alte Fahrerin eines Renault Clio fuhr gegen 16.50 Uhr von Talheim herkommend in Richtung Mössingen und lenkte ihren Pkw aufgrund eines entgegenkommenden Streufahrzeugs weiter nach rechts. Dabei geriet der Renault aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern. Die 20-Jährige übersteuerte anschließend ihren Wagen und wurde auf die Gegenfahrspur geschleudert. Hier kam es in der Folge zum Frontalzusammenstoß mit einem dem Streufahrzeug folgenden VW Sharan einer 59-Jährigen. Beide Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Ihre Pkw, an denen ein Gesamtschaden in Höhe von schätzungsweise 15.000 Euro entstanden war, mussten abgeschleppt werden. (mr)

Rottenburg (TÜ): Fahrzeug überschlagen

Wirtschaftlicher Totalschaden und ein Leichtverletzter sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der L 371 zwischen Seebronn und Wendelsheim ereignet hat. Ein 24-jähriger Autofahrer war gegen 17.40 Uhr mit seinem Opel auf der Landstraße unterwegs, als er mit seinem Auto aus bislang unbekannter Ursache in einer Kurve von der Fahrbahn abkam und sich im weiteren Verlauf überschlug. Obwohl das Fahrzeug auf dem Dach liegen blieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien und wurde mit offenbar nur leichten Verletzungen vom Rettungsdienst zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Der Pkw musste abgeschleppt werden. (jw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Jan Wiesemann (jw), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell