Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Erregung öffentlichen Ärgernisses

Herrenberg (ots) - Ein bislang unbekannter Mann hat am Montagnachmittag (09.07.2018) gegen 15.20 Uhr in einer S-Bahn der Linie S1 von Herrenberg in Richtung Stuttgart Hauptbahnhof an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Ersten Erkenntnissen zu Folge stieg der mutmaßliche Täter, gemeinsam mit einem weiteren Begleiter sowie einer 28-jährigen Reisenden, in Herrenberg in den Zug ein. Anschließend setzten sich die beiden männlichen Personen in unmittelbarer Nähe zu der Reisenden und bettelten sie offenbar um Geld an. Nachdem die Frau dies verneinte, sollen die beiden Unbekannten durch die S-Bahn gelaufen sein und sich wenig später erneut zu ihr gesetzt haben. Im weiteren Verlauf manipulierte einer der beiden Personen mehrfach an seinem Geschlechtsteil und schaute hierbei die Reisende an. Nachdem diese einen Notruf bei der Polizei vortäuschte, verließen die beiden Männer laut Angaben der Zeugin die Bahn an den Haltestellen Ehningen oder Hulb. Nach Ankunft im Hauptbahnhof Stuttgart, erstatte die Frau eine Anzeige auf dem Bundespolizeirevier. Der mutmaßliche Täter wird als etwa 16 bis 20 Jahre alt, ca. 1,70m groß und osteuropäischem Phänotyp beschrieben. Zur Tatzeit soll er ein braunes Basecap, ein dunkles T-Shirt mit Aufschriften sowie eine hellblaue Hose mit Tarnmuster getragen und eine kleine Umhängetasche mit sich geführt haben. Sachdienliche Hinweise zum Vorfall, insbesondere den bislang unbekannten Männern, nimmt das Bundespolizeirevier Stuttgart unter der Telefonnummer +49711870350 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Daniel Kroh
Telefon: 0711 / 55049 - 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: