Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

08.01.2019 – 16:45

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Serie von exhibitionistischen Handlungen geklärt; Verkehrsunfall; Räderdiebe unterwegs

Reutlingen (ots)

Auf Kreuzung kollidiert (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Reutlingen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagabend im Kreuzungsbereich Am Heilbrunnen/ Stuttgarter Straße ereignet hat. Gegen 18.50 Uhr befuhr ein 21-Jähriger mit seinem VW die Straße Am Heilbrunnen in Richtung Stuttgarter Straße und bog anschließend nach links in diese ein. Im Kreuzungsbereich stieß der VW mit dem Volvo eines 77 Jahre alten Mannes zusammen, der von der gegenüberliegenden Seite in die Stuttgarter Straße einfuhr. Den Gesamtschaden an den Fahrzeugen beziffert die Polizei mit zirka 4.000 Euro. Da der genaue Unfallhergang, insbesondere die beabsichtige Fahrtrichtung des 77-jährigen Volvo-Lenkers noch nicht geklärt werden konnte, werden Zeugen des Verkehrsunfalls gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 zu melden. (mr)

Pfullingen (RT): Räderdiebe unterwegs (Zeugenaufruf)

Hochwertige Kompletträder sind im Laufe des Wochenendes von Kleintransportern abmontiert und gestohlen worden. In der Zeit von Freitag, 12.30 Uhr, bis Montag, 14.30 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter auf den umzäunten Fahrzeugabstellplatz eines Autohändlers in der Benzstraße ein. Auf dem Gelände bockten die Diebe fünf Fahrzeuge der Marke Mercedes Benz, der Typen Vito und Viano, auf gelbe Lkw-Unterlegkeile auf. Im Anschluss wurden die Räder mit Sommerreifen der Größe 245/45 R 19 auf hochwertigen Alufelgen abmontiert, vermutlich über das 1,8 m hohe Tor hinausgereicht und in einen Transporter verladen. Der Wert des Diebesguts beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Das Polizeirevier Pfullingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07121/99180 um sachdienliche Hinweise. Die Täter müssen zum Abtransport ein größeres Fahrzeug verwendet haben. Außerdem brachten sie die auffälligen gelben Lkw-Kunststoffunterlegkeile mit zum Tatort. (ms)

Nürtingen (ES): Serie von exhibitionistischen Handlungen aufgeklärt (Zeugenaufruf)

(Nachtrag zu den Pressemeldungen vom 31.10.2018/11.53 Uhr und 24.11.2018/12.32 Uhr)

Nachdem am Montagvormittag, gegen 11.50 Uhr, ein zunächst unbekannter Mann in der Sudetenstraße vor einer 34 Jahre alten Frau sein Geschlechtsteil entblößt und sich anschließend selbst befriedigt hatte, ist es dem Polizeiposten Nürtingen-Rossdorf gelungen, noch im Zuge der Fahndung einen 16-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. Diesem werden außerdem vier weitere Taten zur Last gelegt.

Wie bereits berichtet, hatte bereits am 30.10.2018 ein zunächst unbekannter Täter im Aufenthaltsraum einer Hochschule in der Straße Schelmenwasen vor einer 24-jährigen Studentin onaniert und war geflüchtet. Nach einem öffentlichen Zeugenaufruf zu dieser Tat meldete sich eine 27 Jahre alte Frau bei der Polizei und brachte einen ähnlichen Sachverhalt zur Anzeige. Am späten Abend des 24.10.2018 war die Frau zu Fuß im Bereich der Hermann-Löns-Straße unterwegs gewesen, als sich ein Unbekannter direkt unter einer Straßenlaterne an seinem entblößten Glied selbst befriedigte.

Im November war es in der Nähe der Studentenwohnheime im Bereich Sudetenstraße/Schelmenwasen zu zwei weiteren exhibitionistischen Handlungen gekommen. Am 20.11.2018, gegen 18 Uhr, onanierte ein Unbekannter in der Nähe eines beleuchteten Treppenabgangs und wurde hierbei von einer 23 Jahre alten Frau gesehen. Nur drei Tage später, am 23.11.2018, wurde eine 19-Jährige gegen 17.30 Uhr auf einen Mann aufmerksam, der an derselben Stelle masturbierte.

Nach derzeitigem Kenntnisstand steht der jetzt ermittelte 16-Jährige im Verdacht, auch für diese vier Taten verantwortlich zu sein. Der 16-Jährige wird nun bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Bis er sich gegebenenfalls vor Gericht verantworten muss, befindet sich der geständige Jugendliche auf freiem Fuß. Ob er für weitere Taten in Betracht kommt, ist Gegenstand der andauernden Ermittlungen.

Der Polizeiposten Nürtingen-Rossdorf bittet nun sowohl weitere Zeugen der genannten Taten als auch mögliche weitere Geschädigte, die bisher noch keine Anzeige bei der Polizei erstattet haben, sich unter der Telefonnummer 07022/9224-0 zu melden. (mr)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), 07121/942-1105

Michael Schaal (ms), 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen