Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

08.01.2019 – 15:49

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verdächtiger nach Angriff mit Schere gefasst - Ermittlungen wegen versuchten Totschlags (Kirchheim/Teck)

Reutlingen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen:

Nachtrag zur Pressemitteilung vom 07.01.2019/11.51 Uhr

Kirchheim/Teck (ES): Der 31-jährige Tunesier, nach dem die Polizei nach einem Angriff auf einen 20-jährigen Syrer am 6. Januar 2019 gefahndet hatte, ist am Montag gefasst worden. Er befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Wie bereits berichtet, war es zwischen den beiden Männern am Sonntagabend, gegen 17.40 Uhr, in einer Flüchtlingsunterkunft in der Jesinger Straße, in der der 20-Jährige wohnhaft ist, zu Streitigkeiten gekommen. In deren Verlauf soll der 31-Jährige den 20-Jährigen mit einer Schere angegriffen haben. Das Opfer erlitt mehrere Verletzungen, die in einer Klinik ambulant behandelt werden mussten. Nachdem die zunächst wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung geführten Ermittlungen im Laufe des Montags weiteren Aufschluss über den mutmaßlichen Tatablauf ergeben hatten, ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen den 31-Jährigen nun wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Der nach der Tat zunächst flüchtige Beschuldigte konnte am Montagnachmittag in der Unterkunft, in die er zurückgekehrt war, vorläufig festgenommen werden. Der bereits wegen Gewaltdelikten polizeilich bekannte Mann wurde am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser nahm den 31-Jährigen in Untersuchungshaft. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell