Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

21.12.2018 – 11:55

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag: Ein Schwer- und vier Leichtverletzte nach Verkehrsunfall - Fahrer ermittelt

Hannover (ots)

Der Verursacher eines schweren Verkehrsunfalls am Mittwoch, 19.12.2018, auf der Hansastraße (Nordhafen) ist ermittelt. Es handelt sich um einen 18-Jährigen aus der Region Hannover.

Gegen 22:00 Uhr war am Unfallabend der Fahrer des Audi mit einem VW Golf zusammen gestoßen und infolgedessen gegen zwei am linken Straßenrand geparkte Passat und Polo geschleudert (siehe Meldung vom 20.12.2018). Dabei wurden insgesamt fünf Menschen verletzt, davon ein Mann schwer. Der 22-Jährige befindet sich noch immer mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Nach dem Unfall flüchtete der Fahrer des Audi noch vor Eintreffen der Polizei zu Fuß, konnte jetzt aber ermittelt werden. Gegen den 18-Jährigen aus der Region Hannover wurde ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Warum er floh, ist noch Gegenstand von Ermittlungen. /ahm, pu

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie hier https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4149087

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Antje Heilmann
Telefon: 0511 - 109 - 1046
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell