Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

30.11.2018 – 16:09

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Brände in Dettingen gelegt, Unfälle mit Verletzten, Auto wieder aufgetaucht

Reutlingen (ots)

Dettingen (RT): Brände gelegt (Zeugenaufruf)

Vermutlich ein und derselbe Täter hat in der Nacht zum Freitag in Dettingen einen Pferdeanhänger und einen Baum in Brand gesetzt und des Weiteren versucht, einen Pkw anzuzünden. Gegen 3.15 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei in die Hölderlinstraße aus, nachdem ein Zeuge einen brennenden Anhänger gemeldet hatte. Nach Beendigung der Löscharbeiten fanden die Beamten eindeutige Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 750 Euro. Nur wenige Minuten später stand in der angrenzenden Kühsteiggasse ein Baum im Flammen. Auch dieser Brand konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Die Höhe des Sachschadens lässt sich in diesem Fall noch nicht beziffern. In der sofortigen Fahndung, an der neben mehreren Streifenwagen auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, konnte der Täter nicht mehr festgestellt werden.

Kurz vor acht Uhr erlangte die Polizei dann noch Kenntnis von einem Fall versuchter Brandstiftung an einem im Bereich Hülbener Straße/Sägmühlegasse geparkten Pkw. Die Eigentümerin hatte Ruß an ihrem Wagen bemerkt und anschließend Anzeige erstattet. Der Sachschaden beträgt hier nach vorläufigen Schätzungen rund 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei, die noch in der Nacht an die Brandorte ausgerückt war, hat auch in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die in der Nacht zum Freitag in Dettingen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 beim Kriminalkommissariat Reutlingen zu melden. (mr)

Neuhausen auf den Fildern (ES): Entwendeter Pkw wieder aufgefunden

Nachtrag zur Pressemitteilung vom 29.11.2018/12 Uhr

Der zwischen Mittwoch und Donnerstag gestohlene, rote Renault Kangoo ist wieder aufgefunden worden. Das Fahrzeug, das - wie bereits berichtet - offenbar von einem unbekannten Täter in der Esslinger Straße entwendet worden war, wurde vom Besitzer am Donnerstagnachmittag in der Lindenstraße entdeckt. Der Täter hatte den offensichtlich unbeschädigten Pkw dort abgestellt. Auf welche Art und Weise er den Pkw entwenden konnte, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. (jw)

Esslingen (ES): Motorradfahrer übersehen

Ein Motorradfahrer hat bei einem Verkehrsunfall am Freitagmittag in Esslingen so schwere Verletzungen erlitten, dass er vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden musste. Der 76-Jährige war mit seiner Honda um 12.20 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der Ulmer Straße von der Stadtmitte herkommend unterwegs. Beim Einfahren von einem Tankstellengelände auf die Ulmer Straße übersah ein 36 Jahre alter Lenker eines VW Passat den Zweirad-Lenker. Der Autofahrer missachtete nicht nur die Vorfahrt sondern überfuhr auch noch eine durchgezogene Linie zwischen der mittleren und linken Fahrspur. Der Motorradfahrer prallte mit seiner Maschine frontal gegen die vordere, linke Fahrzeugseite des VW und stürzte zu Boden. Über die Schwere seiner Verletzungen liegen noch keine konkreten Angaben vor. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 3.500 Euro. (ms)

Tübingen (TÜ): Radfahrerin schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich eine 47-jährige Radfahrerin am Freitagvormittag bei einem Sturz zugezogen. Die Frau war kurz nach elf Uhr im Fußgänger- und Radfahrertunnel von der Karlstraße herkommend in Richtung Steinlachallee unterwegs. Aufgrund eines auf dem Radweg laufenden Fußgängers bremste die 47-Jährige ab und kam auf dem nassen Untergrund zu Fall. Dabei zog sie sich unter anderem Verletzungen am Kopf zu. Einen Schutzhelm hatte die Radfahrerin nicht getragen. (mr)

Rottenburg (TÜ): Zwei Fahrzeuge abgeschleppt

Zwei Pkw mussten nach einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 370 am Freitagmorgen abgeschleppt werden. Eine 23-jährige Fahrerin eines Audi A3, die um 7.10 Uhr aus Richtung Kiebingen kommend nach Rottenburg unterwegs war, bemerkte kurz vor der nach rechts abzweigenden Osttangente zu spät, dass der Verkehr vor ihr ins Stocken geraten war. Sie prallte mit ihrem Wagen ins Heck eines Audi A1, dessen 49-jährige Lenkerin verkehrsbedingt angehalten hatte. Verletzt wurde nach derzeitigem Stand niemand. Der Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen wird auf 13.000 Euro geschätzt. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Jan Wiesemann (jw), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen