Das könnte Sie auch interessieren:

POL-E: Essen: 58-Jährige seit Sonntag vermisst - Polizei sucht mit Foto nach Essenerin

Essen (ots) - 45357 E.-Dellwig: Seit Sonntag, 19. Mai, wird die 58-jährige Petra S. vermisst. Gegen 14 Uhr ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-EN: Hattingen- Öffentlichkeitsfahndung- Kennt jemand diesen Mann?

Hattingen (ots) - Auf unbekannte Art und Weise wurde durch derzeit unbekannte Täter die Daten einer PayPal ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

30.10.2018 – 11:51

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle mit Verletzten oder hohem Sachschaden, Stiefel aus Sattelzug gestohlen, Frau angegriffen, Automaten-Knacker festgenommen

Reutlingen (ots)

18-Jähriger beim Überqueren der Straße schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich ein junger Mann beim Überqueren der Ringelbachstraße am Montagnachmittag zugezogen, da er nicht auf den Verkehr geachtet hat. Der 18-Jährige war um 17.30 Uhr aus einem Linienbus an der Haltestelle Altenheim/Bellinostraße ausgestiegen. Anschließend rannte er zwischen dem Heck des Busses und einem dahinter stehenden Pkw auf die Straße, um diese zu überqueren. Hierbei prallte der Fußgänger gegen den vorderen, linken Kotflügel eines Mazda, der in Richtung Innenstadt unterwegs war. Aufgrund von stockendem Verkehr musste dessen 48-jährige Fahrerin langsam fahren. Der Aufprall war dennoch so stark, dass der Heranwachsende gegen einen Opel Astra zurückgeworfen wurde, der hinter dem Linienbus unterwegs war. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden musste. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. (ms)

Kirchheim (ES): Stiefel im Wert von knapp 90.000 Euro entwendet (Zeugenaufruf)

Stiefel im Wert von knapp 90.000 Euro haben bislang unbekannte Täter aus einem Sattelzug auf dem Gelände des Autohof Kruichling in der Lise-Meitner Straße entwendet. In der Zeit von Sonntagabend, 22 Uhr, bis Montagmorgen, fünf Uhr, öffneten die Diebe zunächst die Flügeltüren des Aufliegers. Im Anschluss rissen sie einen Karton auf, an dessen Inhalt sie scheinbar keinen Gefallen fanden. Den aufgerissenen Karton ließen sie neben dem Fahrzeug liegen. Daraufhin schnitten die Unbekannten ein etwa ein Meter mal eineinhalb Meter großes Loch in die Seitenplane des Sattelaufliegers. Durch dieses klauten sie annähernd 50 Kartons mit je zehn Paar Outdoorstiefeln der Marke Altberg, Modell Tabbing Boots. Während der Tat hatte der Fahrer in seinem Führerhaus geschlafen und von dem Diebstahl nichts mitbekommen.

Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07021/501-0 um sachdienliche Hinweise, insbesondere zum Verbleib der Stiefel. Zudem war zum Abtransport des Diebesguts ein größeres Fahrzeug vonnöten. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Angebranntes Essen

Der Alarm eines Rauchmelders hat am Montagabend in der Flüchtlingsunterkunft in der Straße Unterer Kasparswald für Aufregung gesorgt. Kurz vor 21 Uhr war in der Einsatzleitstelle der Feuerwehr der Alarm der Brandmeldeanlage eingegangen. Nach dem Eintreffen von Polizei und Feuerwehr konnte zum Glück aber schnell Entwarnung gegeben werden. Eine verkohlte Mahlzeit in der Gemeinschaftsküche hatte den Alarm ausgelöst. Die Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 35 Feuerwehrleuten im Einsatz war, belüftete die Küche. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. Abgesehen vom dem nicht mehr genießbaren Abendessen war kein nennenswerter Schaden entstanden. (cw)

Kirchheim/Teck (ES): Frau angegriffen (Zeugenaufruf)

Nach einem etwa 25 Jahre alten Mann fahndet die Kriminalpolizeidirektion Esslingen, nachdem dieser am Montagabend auf der Alte Schlierbacher Straße eine Frau angegriffen hat. Die 57-Jährige war gegen 19.20 Uhr zu Fuß auf der Alte Schlierbacher Straße ortsauswärts unterwegs, als sie auf Höhe einer Firma für Umwelttechnik einen Mann hinter sich bemerkte. Als sie sich umdrehte, fragte sie der Mann in gebrochenem Deutsch nach dem Weg. Als die Frau weitergehen wollte, wurde sie plötzlich von dem Unbekannten umklammert und festgehalten. Sie rief sofort um Hilfe und wehrte sich heftig. In dem darauffolgenden Gerangel stürzten beide in einen angrenzenden kleinen Straßengraben, woraufhin der Angreifer von der Frau abließ und in Richtung des dortigen Kreisverkehrs flüchtete. Verletzt wurde die 57-Jährige nicht, es wurde auch nichts gestohlen. Zu sexuellen Handlungen kam es ebenfalls nicht. Eine sofort nach der Alarmierung eingeleitete Fahndung mit zahlreichen Streifenwagen verlief bislang ergebnislos. Der Unbekannte wird als etwa 175 cm groß und von sehr schlanker Figur beschrieben. Er hatte ein schmales Gesicht, dunkle Augen, einen dunkleren Teint und dunkle, circa fünf bis sieben Zentimeter lange, lockige Haare. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose, einer dunklen Strick-Fleece Jacke mit Kapuze. Diese Kapuze hatte er über den Kopf gezogen, wobei die Locken aus der Kapuze hervorgeragt haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Esslingen, Telefon 0711/3990-0. (cw)

Filderstadt (ES): Gegenverkehr übersehen

Am Montagabend ist es zwischen Bernhausen und Plattenhardt zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Gegen 21.45 Uhr war ein 24-jähriger VW Golf-Fahrer auf der L 1209 in Fahrtrichtung Bernhausen unterwegs. Als er nach links abbiegen wollte, um auf die Zufahrt zur B 27 zu gelangen, übersah der Golf-Lenker einen entgegenkommenden Opel Meriva, dessen 25-jähriger Fahrer keine Möglichkeit zum Ausweichen blieb, sodass es im Einmündungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Dabei wurde eine 24-jährige Beifahrerin im Opel leicht verletzt und anschließend zur ambulanten Behandlung durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Die beiden Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ungefähr 14.000 Euro. (vr)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Festnahme nach Zeugenhinweis

Beim Versuch einen Zigarettenautomaten aufzubrechen, ist ein 16-Jähriger in der Nacht zum Dienstag von der Polizei vorläufig festgenommen worden. Eine Zeugin hatte gegen 2.30 Uhr im Bereich des Bahnhofs Oberaichen verdächtige Geräusche gehört und folgerichtig den Notruf gewählt. In der Wilhelm-Haas-Straße trafen die Beamten des Polizeireviers Filderstadt schließlich auf den Jugendlichen, der sich immer noch an dem Automaten zu schaffen machte. Dieser flüchtete sofort vom Tatort, konnte jedoch bereits kurze Zeit später im Verlauf der Fahndung vorläufig festgenommen werden. Der Jugendliche wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an seinen Vater übergeben. Die Höhe des Sachschadens am Zigarettenautomat kann noch nicht beziffert werden. (mr)

Tübingen (TÜ): Unachtsamkeit mit Folgen

Hoher Sachschaden ist bei einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen am Dienstagmorgen auf der L 1208 entstanden. Eine 25-jährige Frau fuhr gegen 7.15 Uhr mit ihrem Renault Laguna von der B 27 kommend in Richtung Lustnau und übersah das Ende des zu dieser Uhrzeit üblichen Staus. Der Renault krachte nahezu ungebremst ins Heck eines Audi Q2 und schob diesen noch auf einen Fiat Punto auf. Dieser wiederrum kollidierte durch den Anstoß noch mit dem Heck eines BMW Z4. Der Pkw der Unfallverursacherin sowie der Audi waren anschließend nicht mehr fahrtauglich und wurden abgeschleppt. Auf rund 20.000 Euro beläuft sich der Gesamtschaden. (mr)

Rottenburg (TÜ): Zu schnell unterwegs

Nicht angepasste Geschwindigkeit dürfte ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall am Montagabend auf der L 392 gewesen sein. Der 37-jährige Fahrer eines Citroen mit Anhänger war gegen 19 Uhr auf der abschüssigen Strecke von Wachendorf in Richtung Frommenhausen unterwegs und geriet im Bereich einer Haarnadelkurve ins Rutschen. Das Gespann kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr zwei Warnbaken und kollidierte mit den Leitplanken. Dabei wurde der Citroen so stark beschädigt, dass er von einem Abschleppwagen aufgeladen und abtransportiert werden musste. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei mit rund 8.000 Euro. (mr)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Vincent Rothe (vr), Telefon 07121/942-1108

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen