Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

17.04.2018 – 22:32

Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.

KFV-CW: Brennende Tujahecke setzt fast Haus in Brand.

KFV-CW: Brennende Tujahecke setzt fast Haus in Brand.
  • Bild-Infos
  • Download

Neubulach-Liebelsberg (ots)

Um 19.03 Uhr alarmierte die intergrierte Leitstelle in Calw (ILS) die ehrenamtlichen Rettungskräfte der Feuerwehr Neubulach, die bereits nach sechs Minuten am Einsatzort eintrafen. Das DRK aus Calw und die Polizei sowie der Kreisbrandmeister eilten ebenfalls zu dem Brand in die Dr.-Klein-Str. in dem Neubulacher Ortsteil Liebelsberg. Dort hat am späten Nachmittag ein Hausbesitzer sein Unkraut thermisch vernichtet. Dabei muss wohl etwas Glut in die rund 1,7 Meter hohe Tujahecke gekommen sein, die dann in der Folgezeit den Brand entfacht hat. Unglücklicherweise brannte ausgerechnet das Heckenteil das direkt an das Wohnhaus angrenzte. Somit wurde die Fassade des Hauses ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen und Rauch geriet ins Innere des Hauses.

Die Feuerwehr entfernte die abgebrannten Hecken und löschte diese in sicherer Entfernung ab. Die Fassade und die Räumlichkeiten über der Brandstelle wurden mit einer Wärmebildkamera überprüft um sicher zu gehen dass sich keine Wärmenester gebildet haben. Ebenfalls wurde für die Abteilungen Altbulach und Oberhaugstett Alarm ausgelöst, dieser konnte jedoch schnell zurückgenommen werden. Eine Person hat etwas Brandrauch eingeatmet, gilt somit als leicht verletzt und wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in eine Klinik gebracht.

Die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte der Feuerwehr Neubulach waren mit insgesamt 25 Kräften und drei Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst und die Polizei waren mit je einem Fahrzeug und je zwei Kräften vor Ort. Die Drehleiter aus Calw war ebenfalls bereits auf der Anfahrt, konnte diese nach der Entwarnung abbrechen.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.
Udo Zink
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Schmiedwiesenweg 7
75387 Neubulach OT Altbulach
Telefon: +49 176 630 49 295
Fax: +49 7053 3168
Fax mobil:  +49 0711 25 296 11 372
E-Mail: presse@kfv-calw.de
http://www.kfv-calw.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Calw e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung