Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Verkehrsunfall

Mönchengladbach-Wickrath, 06.05.2019, 07:19 Uhr, Hochstadenstraße (ots) - Um 07:19 Uhr ereignete sich ein ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

29.09.2018 – 11:14

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Unfallfluchten, Schlägerei, Brand, 11-jähriger Vermisster, Wohnmobil aufgebrochen, gestürzter Radfahrer

Reutlingen (ots)

Elfjähriger Junge auf Reisen

Nachdem ein 11-jähriger Junge aus Reutlingen nicht von der Schule nach Hause gekommen war, ist er am Freitagnachmittag von seinem Vater vermisst gemeldet worden. Wie durchgeführte Ermittlungen ergaben, hatte sich der Junge gegen 14.30 Uhr bei einem Discounter in Wannweil nach dem Weg nach Tübingen erkundigt, wobei er eine Tasche mit Schlafsack und ein Kissen mit sich führte. Eine sofortige Überprüfung der Gemarkungen im Bereich zwischen Wannweil, Kirchentellinsfurt, Kusterdingen und Tübingen, bei der mehrere Streifenfahrzeuge und ein Polizeihubschrauber eingesetzt waren, verlief zunächst erfolglos. Kurz vor 19.00 Uhr wurde der junge Ausreißer von einem Anwohner auf einem Feld bei Kusterdingen festgestellt und zu sich nach Hause mitgenommen, wo er von einer Streife abgeholt und letztlich dann wohlbehalten wieder den Eltern übergeben werden konnte.

Reutlingen (RT): Gefährliche Körperverletzung

Am Samstag, kurz vor 02.00 Uhr, ist es auf der Tanzfläche eines Tanzlokals in der Emil-Adolff-Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 17-Jährigen und einem 19-Jährigen gekommen, in dessen Verlauf der Jüngere seinem Kontrahenten ins Gesicht schlug. Wenig später nahm dieser dann noch eine Flasche und schlug sie dem 19-Jährigen auf den Kopf, wobei dieser eine Schnittwunde am Kopf davontrug, die in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Da der 17-Jährige gegenüber den hinzugerufenen Polizeibeamten die Angabe seiner Personalien verweigerte, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Hiergegen wehrte er sich so vehement, dass ein Polizeibeamter leichte Verletzungen davontrug. Nach dem Transport zur Dienststelle beschädigte er dort noch einen Schreibtisch. Er wurde, nachdem seine Personalien festgestellt waren, einem verständigten Erziehungsberechtigten übergeben.

Pfullingen (RT): Geparkten Pkw beschädigt und unerlaubt entfernt ( Zeugenaufruf )

Am Freitag, in der Zeit zwischen 08.30 Uhr und 10.00 Uhr, ist ein Pkw Opel Cascada auf einem Parkplatz an der Griesstraße 5 von einem bislang unbekannten Fahrzeug beschädigt worden. Der Unfallverursacher dürfte nach der festgestellten Spurenlage vorwärts in die Parklücke neben dem Opel eingeparkt und diesen dann an der linken Seite beschädigt haben. Obwohl an dem Opel ein Sachschaden in Höhe von 3 000 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Möglicherweise handelt es sich beim unfallverursachenden Fahrzeug um einen größeren grauen Pkw, der jetzt an der vorderen rechten Stoßstangenecke deutliche Beschädigungen aufweisen müsste. Das Polizeirevier Pfullingen bittet um Hinweise unter Telefon 07121/9918-0.

Reichenbach (ES): Nach Unfall geflüchtet (Zeugenaufruf)

Am späten Freitagabend ist es auf der B 10 zu einem Verkehrsunfall gekommen, worauf ein Beteiligter vom Unfallort geflüchtet ist. Gegen 22.00 Uhr war eine 20-jährige Polo-Fahrerin auf der linken Fahrspur in Richtung Göppingen unterwegs. Auf Höhe von Reichenbach fuhr ein Fahrzeug dicht von hinten mit eingeschaltetem Fernlicht auf. Als die Fahrerin auf die rechte Fahrspur wechseln wollte, verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte nach mehreren Lenkbewegungen gegen die linke Leitplanke. Im weiteren Verlauf drehte sich der Pkw mehrfach und kam schließlich auf der Fahrbahn zum Stillstand. Zu einem Kontakt mit dem nachfolgenden Fahrzeug kam es nicht. Der Nachfolgende, vermutlich unterwegs mit einem dunklen Kleintransporter, fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polo-Fahrerin und eine Beifahrerin wurden leicht verletzt. Am Polo entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 5 000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0711/3990330 beim Polizeirevier Esslingen zu melden

Ostfildern (ES): Einsatz wegen Rauchgeruch aus Wohnung

Am frühen Samstag ist über Notruf ein Rauchgeruch im Bereich einer Wohnung im Scharnhauser Park mitgeteilt worden, was einen Einsatz der Rettungskräfte auslöste. Nach der Mitteilung um 02.37 Uhr rückte die Feuerwehr Ostfildern mit 25 Mann und 5 Fahrzeugen zu dem Wohnhaus in der Bonhoefferstraße aus. Die Feuerwehr konnte den kleinen Brand in einem Abfalleimer rechtzeitig löschen. Offene Flammen waren bei deren Eintreffen noch nicht zu sehen. Vermutlich war eine Zigarette der Auslöser des Brandes. Es entstand kein Sachschaden.

Filderstadt (ES): 2 Verletzte bei Auffahrunfall

Am Freitagmorgen sind in Harthausen bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen zwei Personen verletzt worden. Eine 55-jährige VW-Fahrerin befuhr um 09.20 Uhr die Harthäuser Hauptstraße in Fahrtrichtung Bonlanden. Am Übergang zur Degerlocher Straße musste sie bei Rotlicht an einer Lichtzeichenanlage verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 27-jährige Skoda-Fahrerin hielt hinter dem VW ebenfalls an. Ein 41-jähriger Dacia-Fahrer bemerkte die stehenden Fahrzeuge zu spät und fuhr auf den Skoda auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda noch auf den VW geschoben. Bei dem Unfall wurden die Skoda-Fahrerin und der Dacia-Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt 10 500 Euro.

Owen (ES): 11-Jähriger Radfahrer von Pkw erfasst

Am Freitagnachmittag ist in Owen ein junger Radfahrer von einem Pkw erfasst und dabei leicht verletzt worden. Um 16.50 Uhr befuhr eine 51-jährige Ford-Fahrerin die Bahnhofstraße aus Richtung Kirchheimer Straße kommend. Dabei hielt sie vermutlich das Rechtsfahrgebot nicht ein. Auf Höhe der Badstraße bog ein 11-jähriger Radfahrer in die Bahnhofstraße ein, ohne die Vorfahrt der Ford-Fahrerin zu beachten. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Radler zunächst auf die Motorhaube prallte und anschließend nach vorne abgeworfen wurde, wo er auf der Fahrbahn zum Liegen kam. Sein Fahrrad verkeilte sich im Bereich des Stoßfängers. Glücklicherweise wurde der 11-Jährige nur leicht verletzt, eine Behandlung in einer Klinik war nicht erforderlich. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1 000 Euro.

Pfrondorf (TÜ): Wohnmobil aufgebrochen

Eine unliebsame Überraschung musste der Besitzer eines Wohnmobils erleben, als er zu diesem zurückgekehrt ist. Das Fahrzeug war am Freitag in der Zeit zwischen 12.00 und 20.00 Uhr auf Gemarkung Pfrondorf an der Alten Stuttgarter Straße beim Spatzennest geparkt. In diesem Zeitraum wurde durch unbekannte Täter die Heckscheibe des Fahrzeuges aufgehebelt. Im Wohnmobil wurden der installierte Kühlschrank, eine Bodenheizung sowie eine Gasflasche entwendet. Die Höhe des Schadens wird auf 500 Euro geschätzt.

Tübingen (TÜ): Radfahrer verletzt

Ein 46-jähriger Radfahrer ist am Freitag gegen 16.15 Uhr mit seinem Mountainbike auf dem Trailer-Pfad im Wankheimer Täle alleinbeteiligt gestürzt und eine zwei Meter Höhe Böschung hinuntergestürzt. Hierbei zog er sich eine Armverletzung zu, welche einen Transport durch den Rettungsdienst in eine Klinik erforderlich machte.

Rückfragen bitte an:

Gerd Aigner
Tel.: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell