Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MI: Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

Lübbecke (ots) - Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

POL-ME: Bei der Tatausführung bemerkt, trotzdem entkommen! - Heiligenhaus - 1905142

Mettmann (ots) - Am nächtlichen Freitagmorgen des 24.05.2019, gegen 01.50 Uhr, wurde ein Anwohner vom ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

26.09.2018 – 12:08

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Fischsterben; Verkehrsunfälle; Seniorin von Polizeihubschrauber aufgefunden; Landsmann mit Messer verletzt; Rettungskräfte beleidigt; Einbrüche; Pkw-Aufbrüche

Reutlingen (ots)

Fischsterben in der Echaz

Experten des Arbeitsbereichs Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen haben die Ermittlungen zu einem Fischsterben aufgenommen, das der Polizei am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr gemeldet worden ist. Rund 200 verendete Fische waren in der Echaz, im Bereich der Wörthstraße, von Angehörigen eines Fischereivereins aufgefunden und aus dem Wasser geholt worden. Eine Ursache war zunächst nicht ersichtlich, wenngleich der Fundort der toten Tiere im Bereich des Regenwasserzulaufs unterhalb einer Dohle lag. Die Untersuchung von Fischen und Wasserproben soll nun die Ursache des Fischsterbens ans Tageslicht bringen. (fn)

Pfronstetten (RT): Zu schnell - 20-jähriger Biker verunglückt

Mit einer Kawasaki ist ein 20 Jahre alter Motorradfahrer am Dienstagnachmittag, gegen 16 Uhr, auf der Kreisstraße 6747 von Aichelau nach Aichstetten verunglückt. In einer ansteigenden Linkskurve musste er seine Maschine aufgrund zu hoher Geschwindigkeit in eine extreme Schräglage bringen, was letztlich dazu führte, dass das Hinterrad die Haftung verlor. Der junge Mann rutschte in der Folge mitsamt seiner Kawasaki nach rechts von der Fahrbahn und kam erst in einem angrenzenden Acker zum Liegen. Mit einem Rettungswagen musste der 20-Jährige anschließend in eine Klinik gebracht werden. Über das Ausmaß seiner Verletzungen ist bislang nichts bekannt. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. (fn)

Esslingen (ES): Vermisste 81-Jährige von Polizeihubschrauber aufgefunden

Ein glimpfliches Ende hat die Suche nach einer 81-jährigen Frau gefunden, die am Dienstagabend als vermisst gemeldet worden war. Die Seniorin hatte von Angehörigen unbemerkt kurz nach 18 Uhr ein Gartengrundstück im Bereich der Champagnestraße verlassen. Aufgrund altersbedingter Orientierungslosigkeit bestand nicht zuletzt wegen der zu erwartenden tiefen Temperaturen eine große Gefahr für das gesundheitliche Wohl der Frau. Die Polizeireviere Filderstadt und Esslingen rückten zur Suche sofort mit mehreren Streifenbesatzungen aus. Diese verlief jedoch ebenso erfolglos, wie der spätere Einsatz von Mantrailer-Hunden. Erst die Besatzung eines Polizeihubschraubers konnte die Vermisste gegen Mitternacht schließlich auffinden. Sie war mit einer Wärmebildkamera in einem anderen Gartengrundstück ausgemacht worden. Wie eine Untersuchung durch den Rettungsdienst ergab, war die 81-Jährige wohlauf. (fn)

Wendlingen (ES): In Flüchtlingsunterkunft - mit Messer auf Landsmann losgegangen

Am frühen Dienstagabend ist es in einer Flüchtlingsunterkunft in der Heinrich-Otto-Straße zu einer folgenschweren Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern gekommen. Die beiden 19 und 21 Jahre alten Gambier waren gegen 18.30 Uhr aus bislang noch ungeklärten Gründen in Streit geraten, in dessen Verlauf der Jüngere seinen Landsmann offenbar zunächst mit einer Flasche gegen den Kopf schlug. Dieser setzte sich mit einem Messer zur Wehr und fügte seinem Kontrahenten eine oberflächliche Schnittverletzung zu. Seinen anschließenden Fluchtversuch in Richtung Bahnhof konnte der 19-Jährige trotz seiner Verletzungen verhindern. Er hielt seinen Landsmann bis zum Eintreffen der Polizei, die mit vier Streifen anrückte, fest. Die beiden bereits einschlägig polizeibekannten Männer wurden in der Folge durch den Rettungsdienst ärztlich versorgt, wobei der 19-Jährige vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht wurde. (fn)

Plochingen (ES): Kurz nicht aufgepasst

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der L 1201 ist ein Autofahrer leicht verletzt worden. Zwei Pkw wurden dabei derart beschädigt, dass sie nicht mehr fahrtauglich waren. Ein 26-Jähriger war kurz nach 19.30 Uhr mit seinem VW Golf von Aichschieß kommend in Richtung Plochingen unterwegs und fuhr wohl aufgrund Unachtsamkeit auf den abbremsenden Audi A3 eines 19-Jährigen auf. Dieser verletzte sich leicht, eine medizinische Versorgung an der Unfallstelle war jedoch nicht notwendig. Beide Autofahrer kümmerten sich in der Folge in Eigenregie um den Abtransport ihrer Fahrzeuge, an denen ein Blechschaden von zirka 10.000 Euro entstand. (mr)

Rottenburg (TÜ): Rettungskräfte beleidigt

Eigentlich nur helfen wollte eine Besatzung des Rettungsdienstes, die in der Nacht zum Mittwoch zu einer verletzten Person in einem Haus in der Wilhelmstraße gerufen worden ist. Dort war ein betrunkener 49-Jähriger gestürzt und hatte sich am Kopf verletzt, weshalb ein Mitbewohner die Sanitäter anforderte. Als diese kurz vor Mitternacht am Gebäude eintrafen, wurden sie von einem weiteren, 29 Jahre alten Mitbewohner sofort verbal angegangen und am Betreten des Gebäudes gehindert. Die Rettungskräfte mussten deshalb polizeiliche Unterstützung anfordern. Zusammen mit zwei Streifenbesatzungen des Polizeireviers Rottenburg konnte der Verletzte schließlich in seinem Zimmer angetroffen werden. Doch dieser bedachte sowohl die Beamten, als auch die Rettungskräfte sofort mit nicht zitierfähigen Beleidigungen und verweigerte eine Behandlung. Da der 49-Jährige immer aggressiver wurde und zusätzlich noch in einen Streit mit seinem 29-jährigen Mitbewohner geriet, musste er in Gewahrsam genommen werden. Dabei wehrte sich der Mann heftig und versuchte nach den Beamten zu treten. Er konnte schließlich überwältigt werden und verbrachte die restliche Nacht auf richterliche Anordnung in einer Zelle. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. (mr)

Tübingen (TÜ): Einbrüche in Verkaufsraum und Verkaufsstand

In ein Lebensmittelgeschäft und einen Verkaufstand in der Westbahnhofstraße ist möglicherweise derselbe Unbekannte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eingebrochen. Zwischen 18 Uhr und acht Uhr schlitzte der Einbrecher die Plane zu dem Verkaufsstand auf und stieg ein. Da dort aber nichts von Wert aufbewahrt wird, musste er sich mit ein paar Eiern begnügen, die er mitgehen ließ. Anschließend schlug der Täter die Schaufensterscheibe zu dem nahegelegenen Lebensmittelgeschäft ein und gelangte so ins Innere. Dort stieß er lediglich auf einen kleineren Wechselgeldbetrag. Mit seiner Beute machte sich der Einbrecher anschließend unerkannt aus dem Staub. In beiden Fällen sicherten Kriminaltechniker Spuren. Das Polizeirevier Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Ofterdingen / Mössingen (TÜ): Autos aufgebrochen

Ein in der Gerokstraße in Ofterdingen abgestellter Audi ist in der Nacht von Dienstag, 22 Uhr, auf Mittwoch, 06.50 Uhr aufgebrochen worden. Auf noch ungeklärte Art und Weise gelangte der Täter in den verschlossen abgestellten Wagen und ließ daraus einen auf der Rücksitzbank offen abgelegten Rucksack mitgehen. Im selben Zeitraum verschaffte sich ein Unbekannter vermutlich durch das gewaltsame Öffnen der Fahrertüre Zugang zu einem in der Stralsunder Straße in Mössingen verschlossen abgestellten Peugeot. Bei seiner Suche nach Stehlenswertem fiel ihm ein brauner Ledergeldbeutel mit einem geringen Bargeldbetrag und diversen persönlichen Dokumenten in die Hände. In beiden Fällen ermittelt der Polizeiposten Mössingen. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen