Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

04.07.2018 – 16:42

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Betrunken vom Unfallort geflüchtet; Sexuelle Belästigung; Versuchter Zigarettendiebstahl;

Reutlingen (ots)

Metzingen/Reutlingen (RT): Betrunken vom Unfallort geflüchtet

Die Polizeireviere Metzingen und Reutlingen ermitteln gegen zwei Männer im Alter von 33 und 34 Jahren, nachdem diese in der Nacht zum Mittwoch unter Alkoholbeeinflussung abwechselnd mit einem gestohlenen Pkw gefahren sind und dabei unter anderem auch einen Verkehrsunfall verursacht haben.

Gegen 23.30 Uhr stiegen die beiden Männer in der Max-Planck-Straße in Metzingen in einen, wie sich später herausstellte, am 2. Juli 2018 im Bereich Bietigheim-Bissingen gestohlenen 5er BMW, an dem zusätzlich gestohlene Kennzeichen angebracht waren, und fuhren los. Der 33-Jährige saß zu diesem Zeitpunkt am Steuer und stieß beim rückwärts Ausparken zunächst gegen ein Treppengeländer und anschließend gegen einen geparkten Pkw. Nach den Zusammenstößen, durch die auch mehrere Zeugen auf die Situation aufmerksam geworden waren, stiegen beide Männer aus. Danach setzte sich der 34-Jährige auf den Fahrersitz und fuhr in zunächst unbekannte Richtung davon. Sein 33-jähriger Gefährte blieb zurück. Dieser bedrohte und beleidigte noch einen hinzugekommenen, 56 Jahre alten Zeugen und schlug ihm zusätzlich in den Bauch. Anschließend entfernte sich der 33-Jährige in seine nahegelegene Wohnung, wo er von den inzwischen alarmierten Polizeibeamten angetroffen wurde. Diese stellten fest, dass der Mann keinen Führerschein hatte und betrunken war. Er musste anschließend eine Blutprobe abgeben.

Der gestohlene 5er BMW fiel unterdessen gegen 1.45 Uhr in der Reutlinger Lederstraße einer dortigen Streifenbesatzung auf, die den 34-jährigen daraufhin einer Verkehrskontrolle unterziehen wollte. Dieser beschleunigte jedoch sein Fahrzeug und flüchtete in Richtung Pfullingen. Unter mehrfacher Missachtung von roten Ampeln bog der Fahrer schließlich auf ein Tankstellengelände ein, hielt an und versuchte seine Flucht zu Fuß fortzusetzen. Er konnte jedoch nach kurzer Verfolgung von den Beamten eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Wie sein Bekannter war der 34-Jährige deutlich alkoholisiert und hatte ebenfalls keine Fahrerlaubnis. Auch er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, der BMW wurde sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der Gesamtschaden am 5er BMW sowie an dem in Metzingen angefahrenen Pkw beläuft sich auf zirka 4.500 Euro. Die beiden Männer sehen nun mehreren Anzeigen entgegen. Die Ermittlungen dauern noch an. (mr)

Tübingen (TÜ): Frau sexuell belästigt (Zeugenaufruf)

Am Montagmittag, kurz vor zwölf Uhr, ist in der Herrenberger Straße eine 46-Jährige von einem bislang unbekannten Mann sexuell belästigt worden. Die Frau hielt sich gerade vor einem Lebensmittelgeschäft auf, als der Mann ihr unvermittelt an die Brust fasste und anschließend flüchtete. Trotz sofortiger Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Der Mann wird beschrieben als zirka 180 cm groß und auffallend schlank. Er ist zirka 25 Jahre alt und hat einen dunklen Teint. Zur Tatzeit trug er einen roten Kapuzenpullover und eine beige Hose. Hinweise erbittet das Polizeirevier Tübingen unter der Telefonnummer 07071/972-8660. (mr)

Rottenburg (TÜ): Versuchter Zigarettendiebstahl im großen Stil (Zeugenaufruf)

Der Polizeiposten Rottenburg-Ergenzingen sucht Zeugen zu einem versuchten Zigarettendiebstahl, der sich am Mittwochmorgen in einem Discounter in der Mercedesstraße ereignet hat. Dort hielten sich gegen 9.20 Uhr drei bislang unbekannte Männer auf. Zwei davon verwickelten die Angestellten in ein Gespräch. Während die Angestellten abgelenkt waren, betrat der dritte Täter unbemerkt das Lager, verstaute mehrere Großkartons mit Zigarettenschachteln in einem Einkaufswagen und verdeckte die Beute, bei der es sich um mehrere hundert Schachteln Zigaretten handelte. Als der Mann mit dem Wagen wieder aus dem Lager kam, schöpfte eine Angestellte Verdacht. Als sie diesen Täter ansprach, flüchteten alle drei Unbekannten ohne den Wagen oder anderes Diebesgut aus dem Markt und rannten zu Fuß auf der Mercedesstraße ortsauswärts. Anschließend stiegen die Männer in eine höherwertige, hellgraue Mercedeslimousine und fuhren in Richtung der B 28A davon. Zu zwei der Täter liegt eine Personenbeschreibung vor. Täter eins ist demnach zwischen 20 und 25 Jahre alt und schlank. Er hatte braun-blond gesträhnte Haare und war mit einer kurzen, blauen Jeans und einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Einer der Komplizen wird beschrieben als zirka 35 bis 40 Jahre alt und von korpulenter Gestalt. Zur Tatzeit trug er einen Vollbart und ebenfalls ein schwarzes T-Shirt. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07472/9801-230 erbeten. (mr)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen