Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Frau nach Fenstersturz in Lebensgefahr, Verkehrsunfall mit verletzter Person, Einbrecher, Trunkenheitsfahrt, Umweltdelikt

Reutlingen (ots) - Roller übersehen

Zu einem Verkehrsunfall ist es heute, am Dienstagmorgen, in der Regensburger Straße im Stadtteil Orschel-Hagen gekommen Dabei wurde ein 51-jähriger Rollerfahrer verletzt. Ein 41-Jähriger war mit seinem 3er BMW kurz vor 07.00 Uhr auf der Regensburger Straße aufwärts unterwegs. Auf Höhe des Einmündungsbereich Aalener /Regensburger Straße wollte er nach links zur Zufahrt eines Gebäudes in der Nürtinger Straße abbiegen. Dabei übersah er den auf der Regensburger Straße entgegenkommenden Zweiradfahrer. Dieser versuchte noch auszuweichen und stieß gegen das vordere linke Stoßfängereck des querstehenden Pkw. Beim Sturz zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er stationär in der Klinik aufgenommen werden musste. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 2.000 Euro. (jh)

Esslingen (ES) - Einbruch in Seniorenresidenz

Unbekannte drangen zwischen Montag, 20.00 Uhr und Dienstag, 06.00 Uhr in den nachts unbesetzten Verwaltungstrakt einer Seniorenresidenz in der Plochinger Straße vor. Die Einbrecher hebelten einen Schließfachschrank auf und klauten über 1.000 Euro Bargeld. Wie und wann die Diebe ins Haus gelangten ist ungeklärt. (sh)

Kirchheim unter Teck (ES) - Jugendliche Einbrecher beobachtet

Die beiden unbekannten Täter im jugendlichen Alter waren am Dienstag, kurz nach Mitternacht, gerade dabei, ein ebenerdiges Fenster zu einem Ladengeschäft mit Nudelrestaurant in der Alleenstraße aufzudrücken, als sie von einer Augenzeugin laut angesprochen wurden. Darüber erschrocken, gingen die beiden Einbrecher in Richtung Innenstadt stiften. Die Polizei bittet: "Warnen Sie Einbrecher bei der Tatausführung nicht durch Ansprache vor und begeben Sie sich selbst nicht in Gefahr. Teilen Sie Ihre Beobachtung sofort über Notruf der Polizei mit." (sh)

Esslingen/Ostfildern/Leinfelden-Echterdingen -Stark betrunkener Transporterlenker

Mit zwei Promille Alkohol im Blut war am Montagabend ein betrunkener VW Transporterlenker in Esslingen und auf den Fildern unterwegs. Das Fahrzeug fiel einem Zeugen gegen 19.25 Uhr auf der L 1192 von Esslingen herkommend an der Festokreuzung auf. Als der Fahrer vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechselte kam er von der Fahrbahn ab und beschädigte zwei Leitpfosten. Ohne sich um den Schaden zu kümmern fuhr er weiter. Hierbei kam das Fahrzeug mehrmals auf die Gegenfahrbahn. Der Zeuge fuhr daraufhin dem Transporter nach. Die Fahrt ging über die Umgehungsstraße Nellingen bis auf die Autobahn in Richtung Karlsruhe, anschließend auf die B 27 Richtung Tübingen. An der Anschlussstelle Stetten verließ der Kastenwagen die Bundesstraße und der Fahrer missachtete beim Abbiegen auf die Kreisstraße eine rote Ampel. Im Brunnenweg in Stetten konnte der VW von einer Polizeistreife angetroffen werden. Die Beamten stellten sehr schnell fest, dass der Fahrer erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab knapp über zwei Promille. Nach einer Blutentnahme musste der 53-jährige Fahrer seinen Führerschein abgeben. Das Polizeirevier Filderstadt sucht unter Telefon 0711/7091-3 Verkehrsteilnehmer, die dem Betrunkenen ausweichen mussten und mögliche Geschädigte, denn das Fahrzeug wies frische Unfallspuren auf. Es fehlten Teile des Fahrerspiegels. Der Fahrer gab an, dass er in der Plochinger Straße in Esslingen losgefahren sei. (ms)

Mössingen-Talheim (TÜ) - Illegal Reifen entsorgt

Insgesamt 16 Altreifen sind vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der "alten Talheimer Steige" zwischen Talheim und Salmendingen entsorgt worden. Ein noch Unbekannter ist vom Parkplatz nach dem Ortsende von Talheim den geteerten Beiweg der L 385 so weit hochgefahren, dass die illegale Abladestelle von der Landstraße aus nicht mehr eingesehen werden konnte und hat anschließend die Reifen in das dortige Waldgelände geworfen. Der Polizeiposten Mössingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zu dem Umweltsünder unter Tel. 07473/95210 entgegen. (jh)

Tübingen (TÜ) - Frau nach Fenstersturz in Lebensgefahr

In der Salzstadelgasse stürzte am Dienstag, um kurz nach 13 Uhr, eine 75 Jahre alte Frau beim Fensterputzen aus dem Fenster. Die Frau hatte sich auf einen Hocker vor das offene Fenster gestellt, als ihr plötzlich schwindelig wurde. Kopfüber stürzte die Frau auf das etwa vier Meter tiefer liegende Steinpflaster der Tübinger Altstadt. Die Frau erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde in die CRONA eingeliefert. (sh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: