Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

28.12.2018 – 10:37

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Biberach, B 33 - Tödliche Frontalkollision

Biberach, B 33 (ots)

Die Kollision zwischen einem Sattelzug und einem Auto hat heute Morgen auf der B 33 auf Höhe der Anschlussstelle Biberach-Nord ein Todesopfer gefordert. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Fahrer eines Skoda gegen 5.15 Uhr auf seinem Weg in Richtung Gengenbach aus noch unklarer Ursache in den Gegenverkehr geraten. Ein dort in Richtung Haslach steuernder Lenker eines Lastwagens hatte keine Möglichkeit mehr, dem Pkw des 64-Jährigen auszuweichen. Durch die große Wucht des Zusammenstoßes wurde das Auto des Mittsechzigers schwer beschädigt und der 38-Tonner neben die Fahrbahn in den Grünstreifen geschoben. Für den Autofahrer kam jede Hilfe zu spät, er erlag seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der 38 Jahre alte Fahrer des mit Neufahrzeugen beladenen Lastzuges erlitt einen Schock.

Die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle wurden durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Biberach unterstützt. Die Bundesstraße ist derzeit bis zum Abschluss der Ermittlungs- und Aufräumarbeiten zwischen den Anschlussstellen Biberach-Nord und Strohbach in beide Richtungen gesperrt. Die Recherchen der Beamten des Verkehrskommissariates Offenburg zur Unfallursache dauern an und werden von einem Sachverständigen für Unfallursachenforschung unterstützt. Der Sachschaden dürfte insgesamt etwa 80.000 Euro betragen.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg