Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

25.06.2019 – 11:42

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Nachmeldung zu: BAB 8/Sindelfingen: unbekannter Volvo-Fahrer flüchtet nach Unfall auf der Autobahn; Magstadt: Unfall auf der B 464; Böblingen: handfeste Auseinandersetzung auf dem Kirchplatz

Ludwigsburg (ots)

Nachmeldung zu: BAB 8/Sindelfingen: unbekannter Volvo-Fahrer flüchtet nach Unfall auf der Autobahn

Der Fahrer des Volvo, der am Montag gegen 00.25 Uhr im Bereich des Autobahnkreuzes Stuttgart in einen Unfall verwickelt war und zu Fuß flüchtete (wir berichteten am Montag), hat sich gestellt. Der 60-Jährige suchte am Montag gegen 13.15 Uhr das Polizeirevier Eislingen (Landkreis Ulm) auf und räumte dort seine Fahrereigenschaft zum Unfallzeitpunkt ein. In enger Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg übernahmen Beamte des Polizeireviers Eislingen die weiteren Maßnahmen. Der Mann, der offenbar nicht verletzt wurde, musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Magstadt: Unfall auf der B 464

Am Dienstag ereignete sich gegen 01.00 Uhr ein Unfall auf der Bundesstraße 464 auf Höhe Magstadt. Eine 22 Jahre alte Jaguar-Lenkerin, die in Richtung Sindelfingen fuhr, kam aus noch ungeklärter Ursache kurz nach der Anschlussstelle Richtung Magstadt nach links von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf kollidierte sie mit dem Sattelzug eines entgegenkommenden 30-Jährigen, der den Aufprall nicht mehr verhindern konnte. Die junge Frau erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Weder der Jaguar noch der Sattelzug waren noch fahrbereit, so dass beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Die Freiwillige Feuerwehr Magstadt befand sich mit zwei Fahrzeugen und 13 Wehrleuten im Einsatz. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 70.000 Euro geschätzt.

Böblingen: handfeste Auseinandersetzung auf dem Kirchplatz

Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, sucht Zeugen, die am Montag gegen 22.40 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männer auf dem Vorplatz einer Kirche in der Straße "Schloßberg" in Böblingen beobachtet haben. Eine fünfköpfige Gruppe im Alter zwischen 17, 18 und 19 Jahren traf zunächst auf drei Unbekannte, mit denen sie wohl in Streit gerieten. Plötzlich habe einer der drei dem 17-Jährigen ins Gesicht geschlagen. Ein anderer stieß dessen 19-jährigen Bekannten zu Boden. Anschließend flüchteten die drei unbekannten Tatverdächtigen in Richtung der Poststraße. Möglicherweise betraten sie dort ein Wohnhaus. Die beiden Angegriffenen erlitten leichte Verletzungen. Der 17-Jährige wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die drei Tatverdächtigen wurden als etwa 170 cm groß und von eher stämmiger Statur beschrieben. Sie waren schwarz gekleidet und wurde von drei blonden Frauen begleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg