Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

17.04.2019 – 14:38

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Remseck am Neckar: Exhibitionist unterwegs; Bietigheim-Bissingen: Schlägerei in Schnellimbiss und Rotlichtunfall

Ludwigsburg (ots)

Remseck am Neckar-Neckargröningen: Exhibitionist unterwegs

Im Stadtteil Neckargröningen trieb ein Exhibitionist am Dienstag gegen 17:40 Uhr sein Unwesen. Der Mann, der mit einem dunklen Mountainbike unterwegs war, entblößte vor einer Fußgängerin sein erigiertes Glied. Der Vorfall ereignete sich auf einem asphaltierten Feldweg in der Verlängerung des Westheimer Wegs. Zunächst passierte der unbekannte Radfahrer die 42-jährige Fußgängerin auf dem Feldweg. Kurz darauf wendete er und fuhr zu ihr zurück. Hierbei zeigte er dem Opfer seinen Penis. Als die Geschädigte anfing laut zu schreien, ergriff der Exhibitionist auf seinem Fahrrad die Flucht in Richtung Pattonville. Der Täter wird wie folgt beschrieben: circa 30 Jahre alt, 180 cm groß und schlank. Er hat eine Glatze. Der Mann war dunkel gekleidet. Vermutlich trug er einen Trainingsanzug. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigburg, Tel. 07141/18-9, in Verbindung zu setzen.

Bietigheim-Bissingen: Schlägerei in Schnellimbiss

Am Dienstagabend kam es in einem Schnellimbiss in der Stuttgarter Straße in Bietigheim-Bissingen zu einer Schlägerei zwischen Gästen und den Imbissbetreibern. Bereits als die beiden 30 und 33 Jahre alten Männer die Gaststätte gegen 19.45 Uhr betraten, zogen sie die Aufmerksamkeit aller Anwesenden auf sich, da sie sich sehr laut verhielten. Ihr Verhalten besserte sich nicht, worauf sie schließlich wohl gebeten wurden, den Imbiss zu verlassen. Dies führte dazu, dass eine verbale Auseinandersetzung zwischen den Männern und den 41 und 51 Jahre alten Imbissbetreibern entstand. Im Zuge dieses Streits schlugen die Gäste auf die Wirte ein. Zeuginnen versuchten dies zu unterbinden und liefen, da sie nichts ausrichten konnten, Hilfe rufend auf die Straße. Gemeinsam mit Passanten konnten die übrigen Gäste die zwei 30 und 33 Jahre alten Tatverdächtigen überwältigen und sie bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festhalten. Beide Männer wurden zum Polizeirevier Bietigheim-Bissingen gebracht und mussten bis Mittwochmorgen in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers bleiben.

Bietigheim-Bissingen: Rotlichtunfall

Zwei nicht mehr fahrbereite PKW und ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 12.30 Uhr auf der Bundesstraße 27 kurz nach der Bahnunterführung in Bietigheim-Bissingen in Fahrtrichtung Ludwigsburg ereignete. Ein 40 Jahre alter Jaguar-Lenker, der die B 27 befuhr, erkannte vermutlich aufgrund der Sonneneinstrahlung nicht, dass die Ampel auf Höhe der Industriestraße "rot" zeigte. Als er die Einmündung passieren wollte, fuhr eine 43-jährige VW-Fahrerin bei "grün" von der Industriestraße in die Stuttgarter Straße ein. Obwohl beide Beteiligte noch bremsten, konnten sie eine Kollision nicht mehr verhindern. Der Jaguar und der VW mussten im Anschluss abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell