Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

POL-DO: Polizei sucht mutmaßliche Betrüger - Fahndung mit Lichtbild

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0207 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben am 26. November des letzten Jahres ...

27.11.2018 – 12:43

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfall auf der BAB 81 - Gem. Sindelfingen und auf der BAB 8 - Gem. Köngen

Ludwigsburg (ots)

BAB 81 - Gem. Sindelfingen: Unfall verursacht und weiter gefahren

Obwohl er am Dienstagmorgen einen Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro verursacht hatte, setzte ein bislang unbekannter Autofahrer seine Fahrt fort, ohne sich darum zu kümmern. Ein 59-Jähriger war gegen 05:15 Uhr in einem Citroen zwischen den Anschlussstellen Böblingen-Ost und Böblingen/Sindelfingen unterwegs. Wegen einer Wanderbaustelle auf dem rechten Fahrstreifen fuhr er links. Hinter ihm befand sich ein 34-Jähriger in einem Renault-Transporter. Der unbekannte Autofahrer, der vermutlich ebenfalls einen Transporter lenkte, wechselte plötzlich vom rechten auf den linken Fahrstreifen, weshalb der 59-Jährige bremsen musste. Dem 34-Jährigen gelang es nicht mehr rechtzeitig anzuhalten, so dass er seinem Vordermann ins Heck krachte. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0, bittet um Hinweise.

BAB 8 - Gem. Köngen: Nach Unfall kurz gestoppt und dann geflüchtet

Ein 62-Jähriger wurde am Montagmorgen mit seinem Mercedes auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Wendlingen in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem ein Sachschaden in Höhe von 14.000 Euro entstand. Der Unfallverursacher indes suchte unerlaubt das Weite. Der Senior war kurz vor 06:00 Uhr auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe unterwegs. Vermutlich da sich rechts der Verkehr staute, wechselte der unbekannte Autofahrer plötzlich von dort in die Mitte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der 62-Jährige stark. Sein Fahrzeug geriet ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelleitplanke. Die beiden Unfallbeteiligten sowie ein Zeuge hielten auf dem Standstreifen an. Nachdem der Unfallverursacher sich nach dem Befinden des unverletzt gebliebenen 62-Jährigen erkundigt hatte, setzte er seine Fahrt fort. Vermutlich fuhr er einen dunkelfarbenen Kleinwagen. Zeugen, die Hinweise zum Fahrer und/oder dem Pkw geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell