Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

07.11.2019 – 13:51

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots)

Sigmaringen

Sachbeschädigung an Kfz

Zeugen sucht die Polizei zu einer möglichen Sachbeschädigung, die am Mittwochabend in der Zeit zwischen 20.00 und 22.30 Uhr an einem in der Georg-Zimmerer-Straße geparkten Pkw begangen wurde. Eine 20-jährige Frau stellte nach der Rückkehr zu ihrem Wagen ein faustgroßes Loch in der Heckscheibe fest. Wodurch dieses verursacht wurde, ist derzeit noch nicht geklärt. Nachdem unweit der Tatörtlichkeit mehrere umgeworfene Mülltonnen festgestellt wurden, liegt die Vermutung nahe, dass die Fahrzeugscheibe möglicherweise mutwillig durch Randalierer beschädigt wurde. Das Polizeirevier Sigmaringen hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und bittet nun Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise zu etwaigen Verursachern geben können, sich unter Tel. 07571/104-0 zu melden.

Sigmaringen

Verdacht der Körperverletzung

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nach der oben genannten Sachbeschädigung wurde eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Sigmaringen an der Bushaltestelle am Riedbaum auf einen 17-jährigen Jugendlichen aufmerksam, der an der Hand blutete und über Rippenschmerzen klagte. Seinen Angaben zufolge sei er zuvor gegen 23 Uhr am Leopoldsplatz von mehreren Personen zusammengeschlagen worden und habe sich dabei die Verletzungen zugezogen. Nachdem bislang keine weiteren Anhaltspunkte zum möglichen Tathergang erlangt werden konnten, bittet die Polizei nun etwaige Zeugen einer Auseinandersetzung, sich beim Polizeirevier Sigmaringen unter Tel. 07571/104-0 zu melden.

Schwenningen

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag gegen 13.15 Uhr in der Stettener Straße. Der 19-jährige Fahrer eines Kleintransporters kam vermutlich aus Unachtsamkeit von seiner Fahrspur ab und überfuhr eine Verkehrsinsel. Hierdurch wurden die beiden auf der Insel befindlichen Verkehrszeichen zerstört, der Kleintransporter wurde im Frontbereich nicht unerheblich beschädigt.

Gammertingen-Mariaberg

Verkehrsunfall

Zwei beschädigte Fahrzeuge und Sachschaden von insgesamt etwa 6.500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr im Unteren Torackerweg. Ein 60-jähriger Kleinbuslenker musste an der Einmündung in die B 313 verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte ein nachfolgender 37-jähriger Lkw-Lenker zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde niemand.

Bad Saulgau

Verkehrsunfall

Leicht verletzt wurde ein 41-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 18.45 Uhr in der Badstraße. Eine 43-jährige Pkw-Lenkerin wollte vom Chalais-Platz kommend nach links in die Badstraße einbiegen und übersah hierbei den entgegenkommenden und vorrangberechtigten Radfahrer. Durch die folgende Kollision stürzte der 41-Jährige und verletzte sich dadurch leicht. Er wurde zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst in das nahegelegene Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 500 Euro.

Bad Saulgau

Verkehrsüberwachung

Beamte des Polizeireviers Bad Saulgau überwachten am Mittwochvormittag in der Zeit von 07.45 bis 11.45 Uhr das Überholverbot auf der L 283 zwischen Bad Saulgau und Steinbronnen. Hierbei wurden insgesamt acht Fahrzeuglenker festgestellt, die sich nicht an das Verbot hielten und trotzdem überholten. Gegen sie wurden Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, die Betroffenen müssen nun jeweils mit einem Bußgeld sowie einem Punkt in Flensburg rechnen.

Leibertingen

Verkehrsunsicherer Lkw

Beamte der Verkehrspolizeidirektion Sigmaringen kontrollierten im Rahmen der Überwachung des gewerblichen Güterverkehrs am Mittwochmorgen gegen 08.30 Uhr auf der B 311 bei Leibertingen einen Lkw mit Anhänger. Hierbei stellten sie sowohl an der Zugmaschine als auch am Hänger diverse Mängel fest und ordneten daraufhin die Vorführung des Gespanns bei einem Sachverständigen an. Im Rahmen dieser Überprüfung wurden am Zugfahrzeug acht sowie am Anhänger zehn erhebliche Mängel festgestellt, die eine Untersagung des weiteren Betriebs der Fahrzeuge nach sich zogen. Gegen den 40-jährigen Fahrer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, er musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen, da der Mann keinen regelmäßigen Wohnsitz in Deutschland hat.

Rückfragen bitte an:
PHK Oliver Weißflog, Tel. 07531/995-1012

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz