Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

01.08.2019 – 13:23

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Geld und Mobiltelefon geraubt

Opfer eines Raubdelikts wurde eigenen Angaben zufolge ein 24-jähriger Mann in der Nacht zum heutigen Donnerstag zwischen 01.45 und 02.00 Uhr in der Meistershofener Straße. Wie der Geschädigte bei der Polizei angab, habe er auf Höhe des Jugendhauses plötzlich einen Schlag auf den Hinterkopf erhalten und sei daraufhin kurzzeitig bewusstlos gewesen. Als er wieder zu sich gekommen sei, habe er festgestellt, dass Bargeld aus seiner Geldbörse sowie das Mobiltelefon fehlte. Der 24-Jährige musste sich aufgrund der erlittenen Verletzung in ärztliche Behandlung begeben. Die Polizei ermittelt und bittet mögliche Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können, sich unter Tel. 07541/701-0 zur Verfügung zu stellen.

Friedrichshafen

Ohne Versicherungsschutz unterwegs

Ohne die notwendige Haftpflichtversicherung abgeschlossen zu haben, war ein 30-jähriger Mann am Mittwochabend gegen 21.15 Uhr in der Eugenstraße mit einem Elektrokleinstfahrzeug (E-Scooter) unterwegs. Dies stellten Beamte des Polizeireviers Friedrichshafen im Rahmen einer Kontrolle fest. An dem E-Scooter war kein Versicherungskennzeichen angebracht. Der 30-Jährige wird entsprechend angezeigt.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Drei beschädigte Fahrzeuge und ein Gesamtsachschaden von etwa 5.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag gegen 17.15 Uhr in der Ailinger Straße ereignet hat. Eine 45-jährige Pkw-Lenkerin bemerkte zu spät, dass zwei vor ihr fahrende Autos verkehrsbedingt anhielten. Sie fuhr auf den hinteren Wagen auf und schob diesen noch auf den davor befindlichen Pkw. Verletzt wurde bisherigen Erkenntnissen zufolge niemand.

Friedrichshafen

Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken stieß ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwochnachmittag in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 17.15 Uhr gegen einen auf dem Parkplatz des Bodenseecenters ordnungsgemäß abgestellten Audi A 5. Ohne sich um den dadurch angerichteten Fremdschaden von etwa 2.500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unbekannte von der Unfallstelle. Das Polizeirevier erbittet sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher unter Tel. 07541/701-0.

Friedrichshafen

Fahren unter Drogeneinfluss

Möglicherweise unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand ein 35-jähriger Pkw-Lenker, der von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Friedrichshafen am Mittwochabend im Stadtgebiet kontrolliert wurde. Der Autofahrer war den Beamten aufgefallen, da er seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Im Verlauf der folgenden Überprüfung ergaben sich Anhaltspunkte für eine Rauschmittelbeeinflussung. Ein durchgeführter Vortest reagierte positiv auf Amphetamin. Dem 35-Jährigen wurde daraufhin im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, deren Auswertung Klarheit bringen dürfte. Die Beamten untersagten zunächst die Weiterfahrt.

Friedrichshafen-Fischbach

Betrunken auf Campingplatz umhergefahren

Mutmaßlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand sich ein 66-jähriger Mann, der am frühen Donnerstagmorgen gegen 03 Uhr auf dem Gelände des Campingplatzes Fischbach mit seinem Wohnmobil umherfuhr. Der Mann startete sein Fahrzeug und fuhr mit quietschenden Reifen an. Hierbei steuerte er auch auf mehrere vor dem Wagen befindliche Personen zu, die sich eigenen Angaben zufolge nur durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen konnten. Nachdem der 66-Jährige vor einer Schranke anhielt, gelang es mehreren Zeugen schließlich, ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festzuhalten. Diese stellte bei dem Mann sowohl eine Alkoholisierung als auch eine mögliche Beeinflussung durch Medikamente fest. Der 66-Jährige wurde aufgrund seines Gesamtzustands in ein Fachkrankenhaus eingeliefert. Sein benutztes Wohnmobil wurde sichergestellt, die weiteren Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.

Kressbronn

Diebstahl aus Kfz

Mehrere elektronische Geräte entwendete ein unbekannter Täter aus einem auf dem Parkplatz "Iriswiese" abgestellten Pkw am Dienstagnachmittag zwischen 13.00 und 20.15 Uhr. Wie der Unbekannte in das Fahrzeug gelangte, ist derzeit noch nicht geklärt, Spuren eines gewaltsamen Eindringens konnten nicht gefunden werden. Der Polizeiposten Langenargen sucht Zeugen der Tat, sachdienliche Hinweise werden an Tel. 07543/93160 erbeten.

Kressbronn

Verkehrsunfall

Schwere Verletzungen zog sich der 20-jährige Lenker eines Kleinkraftrads bei einem Verkehrsunfall am frühen Donnerstagmorgen gegen 00.30 Uhr auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen der Tankstelle an der B 467 und Kressbronn-Linderhof zu. Der Zweiradlenker kam vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung ohne Fremdeinwirkung nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einer Leitplanke. Durch den folgenden Sturz verletzte sich der 20-Jährige schwer und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von über 1,5 Promille. Dem jungen Mann wurde daraufhin im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme stellte sich weiter heraus, dass der 20-Jährige nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis und das Kraftrad auch aktuell nicht amtlich zugelassen ist. Der Mann gelangt entsprechend zur Anzeige.

Meckenbeuren-Lochbrücke

Verkehrsunfall

Leichte Verletzungen erlitt der 59-jährige Lenker eines Leichtkraftrads bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen gegen 06 Uhr an der Einmündung der Brückenstraße in die Seestraße. Ein 38-jähriger Pkw-Lenker wollte von der Brückenstraße in die Seestraße einbiegen und übersah hierbei den bevorrechtigten Zweiradfahrer. Durch die folgende Kollision stürzte der 59-Jährige und verletzte sich leicht. Er wurde vorsorglich zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 2.000 Euro.

Überlingen

Trickdiebstahl

Opfer eines Trickdiebstahls wurde eine 19-jährige Verkäuferin in einem Lebensmittelgeschäft in der Marktstraße. Ihren Angaben zufolge wollte ein dem äußeren Erscheinungsbild nach türkisches Paar am Mittwochabend in dem Geschäft Geld gewechselt haben. Der Wechselvorgang dauerte mehrere Minuten und der etwa 50-jährige Mann gab vor, einen 50-Euro-Schein mit einer bestimmten Individualnummer zu suchen. Im Verlauf des Tauschs muss es dem Unbekannten dann gelungen sein, mehrere der vorgezeigten 50-Euro-Scheine unbemerkt verschwinden zu lassen. Erst beim Kassenabschluss stellte die 19-Jährige das Fehlen eines mittleren dreistelligen Euro-Betrags fest. Die unbekannte Frau soll etwa 45 Jahre alt und ungefähr 160 cm groß sein, sie hat halb blonde, halb dunkle lockige und zerzauste Haare. Sie trug eine Sonnenbrille und führte eine große Tasche mit. Der Mann sei etwa 50 Jahre alt und ungefähr 165 cm groß, er hat eine dunklere Hautfarbe, dunkle Haare und fast eine Glatze. Seine Augen sind grün/blau und sehr markant, er spicht gebrochen Deutsch und trug ein kariertes Hemd. Das Polizeirevier Überlingen ermittelt in dem Fall und bittet Personen, die Informationen zur Identität der Unbekannten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 07551/804-0 zu melden.

Überlingen/Hagnau

Verkehrsüberwachung

Beamte des Polizeireviers Überlingen führten am späten Mittwochnachmittag Verkehrskontrollen in Überlingen und Hagnau durch. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf der Überwachung des Fahrradverkehrs sowie der Überprüfung von Pkw-Lenkern hinsichtlich der Gurtpflicht und des Verbots der Benutzung von elektronischen Geräten während der Fahrt. Insgesamt mussten 26 Fahrradfahrer gebührenpflichtig verwarnt werden, da sie gegen das Verbot der Einfahrt in einen Fußgängerbereich verstießen. Weiterhin müssen fünf Pkw-Lenker mit einem Verwarnungsgeld rechnen, da sie ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Gegen 15 Autofahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, da sie während der Fahrt mit dem Handy telefonierten.

Überlingen

Geschwindigkeitsmessung

Beamte der Verkehrspolizeidirektion Sigmaringen führten am Dienstag in der Zeit von 11.45 bis 15.15 Uhr eine stationäre Geschwindigkeitsmessung auf der B 31n in Höhe Nesselwangen in Fahrtrichtung Stockach durch. Die Geschwindigkeit ist auf dem Streckenabschnitt auf 120 km/h beschränkt. Von den insgesamt 2370 gemessenen Fahrzeugen, davon 1900 Pkw und 470 Lkw, waren 75 zu schnell unterwegs, dies entspricht einer Quote von etwa 3,17 Prozent. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug bei einem Pkw 147 km/h.

Uhldingen-Mühlhofen

Verkehrsunfall

Schwer verletzt wurde eine 62-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr auf der L 201 zwischen der Einmündung der Alten Uhldinger Straße und Unteruhldingen. Eine 78-jährige Pkw-Lenkerin wollte von einer Grundstücksausfahrt nach rechts in die L 201 in Fahrtrichtung Unteruhldingen einbiegen und übersah hierbei die auf dem entlang der L 201 verlaufenden Radweg und in Richtung Oberuhldingen fahrende, vorfahrtsberechtigte Radlerin. Durch die folgende Kollision stürzte die 62-Jährige und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Salem

Besitzer von Mountainbike und Cityroller gesucht

Eine 18-jährige Frau sowie ein 23-jähriger Mann stehen im Verdacht, am frühen Sonntagmorgen gegen 02 Uhr am Bahnhof in Salem-Mimmenhausen ein Mountainbike sowie einen Cityroller entwendet zu haben. Beide Fahrzeuge wurden zwischenzeitlich durch die Polizei sichergestellt, die nun deren Besitzer sucht. Das Mountainbike ist schwarz und trägt den Schriftzug "Racing", es hat eine 26-Zoll-Bereifung. Der Cityroller trägt die Markenbezeichnung "Hudora RX-205". Der Polizeiposten Salem bittet die rechtmäßigen Eigentümer der beiden Gefährte, sich unter Tel. 07553/82690 zu melden.

Rückfragen bitte an:
PHK Oliver Weißflog, Tel. 07531/995-1012

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz