Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

19.06.2019 – 13:12

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

   -- 

Ravensburg

Verkehrsunfall

Weil ein 29-jähriger VW-Lenker am Dienstag gegen 12.00 Uhr in der Wangener Straße im Bereich der Abzweigung Ittenbeuren zu spät bemerkte, dass der vorausfahrende 65-jährige Renault-Fahrer angehalten hatte, fuhr er auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die drei Insassen aus dem Renault leicht verletzt. es entstand Sachschaden von rund 6.000 Euro.

Ravensburg

Verkehrsunfall

Rund 17.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 13.45 Uhr in der Jahnstraße auf Höhe des Einkaufszentrums Kaufland ereignet hat. Eine 33-jährige Ford-Lenkerin befuhr den linken Fahrstreifen der B 30 / Jahnstraße in Richtung Friedrichshafen. Kurz bevor der Fahrstreifen endete, soll sie ganz knapp vor ein auf dem rechten Fahrstreifen fahrendes Wohnmobil eines 62-Jährigen gewechselt und stark abgebremst haben. Trotz Vollbremsung konnte der 62-Jährige das Auffahren auf den Ford nicht verhindern. Eine nicht direkt dem Wohnmobil folgende 41-jährige VW-Lenkerin konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den vor ihr stehenden Anhänger eines 35-jährigen VW-Lenkers auf. Der VW wurde durch den Aufprall auf das Wohnmobil geschoben. Der Anhänger und das Wohnmobil mussten abgeschleppt werden.

Ravensburg

Betrunkener Autofahrer

Erheblich alkoholisiert war ein 24-jähriger Autofahrer, der am Dienstag gegen 17.30 Uhr einem Zeugen auf der K 7980 aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen ist. Beamte des Polizeireviers konnten den Pkw-Lenker wenig später an der Auffahrt zum Schussentalviadukt antreffen und überprüfen. Da ein Atemalkoholtest 2,3 Promille ergab und er zugab, Drogen konsumiert zu haben, veranlassten die Polizisten bei dem Mann im Krankenhaus die Entnahme zweier Blutproben. Im Anschluss wurde sein Führerschein sichergestellt.

Ravensburg

Angebranntes Essen

Gleich zweimal musste am Dienstag die Freiwillige Feuerwehr Ravensburg wegen angebranntem Essen ausrücken. Im ersten Fall wurden gegen 12.00 Uhr in der Straße Dreiländerring eine starke Rauchentwicklung und ein ausgelöster Brandmelder gemeldet. Vor Ort konnte die Mieterin der Wohnung angetroffen werden. Es war kein Personen- und Sachschaden entstanden. Im zweiten Fall rückte die Feuerwehr gegen 23.45 Uhr in das Elisabethen-Krankenhaus aus. Im dritten Stock war in einer Mikrowelle Essen angebrannt, weshalb es zu einer leichten Rauchentwicklung gekommen war. Durch die Feuerwehr wurde die Küche durchgelüftet, es entstand kein Personen- und Sachschaden.

Ravensburg

Sachbeschädigung

Ein unbekannter Täter warf im Zeitraum von Montag, 22.15 Uhr, und Dienstag, 07.15 Uhr, gegen eine große Fensterscheibe des Jugendtreffs in der Alfons-Maurer-Straße einen Stein. Auch ein zweites daneben befindliches kleines Fenster wurde beschädigt, der Stein durchbrach jedoch keine der Scheiben. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

B 30 / Ravensburg

Unfallflucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 16.00 Uhr auf der B 30 kurz vor der Anschlussstelle Ravensburg-Nord in Fahrtrichtung Weingarten ereignet hat. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer wechselte vom rechten auf den linken Fahrstreifen, weshalb ein auf dem linken Fahrstreifen fahrender Pkw-Lenker nach links auswich, um eine Kollision zu verhindern. Hierbei streifte er die Leitplanke und es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Der unbekannte Verkehrsteilnehmer bekam von all dem nichts mit, überholte einen Lkw und fuhr danach an der Ausfahrt Ravensburg Nord ab. Das gesuchte Fahrzeug soll ein dunkelblauer Audi mit Ravensburger Kennzeichen sein. Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fahrer oder dem Fahrzeug geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu informieren.

Weingarten

Diebstahl

Eine elektronische Warensicherung löste am Dienstag gegen 13.30 Uhr Alarm aus, als ein 34-jähriger Mann die Geschäftsräume eines Motorradladens in der Hähnlehofstraße verließ. Der 34-Jährige ergriff daraufhin die Flucht, konnte jedoch von einem Mitarbeiter eingeholt und in den Laden zurückgebracht werden. Als die Beamten seine mitgeführten Sachen nach Diebesgut durchsuchten, konnten sie den entwendeten Nierengurt sicherstellen und eine vermutlich zuvor entwendete Champagner Flasche im Wert von 60 Euro. Weil der Mann stark nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der rund 2,5 Promille ergab.

Wangen

Radlader prallt gegen Auto

Rund 10.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 11.30 Uhr im Webereiweg ereignet hat. Ein 43-jähriger Radlader-Fahrer stieß beim Rückwärtsfahren gegen einen am Fahrbahnrand geparkten VW, der danach nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste.

Wangen

Verkehrsunfall

Ein 81-jähriger Autofahrer streifte am Dienstag gegen 11.30 Uhr bei der Vorbeifahrt einen in der Siemensstraße auf einem Parkplatz abgestellten Ford. Es entstand Sachschaden von rund 7.000 Euro.

Kißlegg

Gefährliche Körperverletzung

Mit einem Messer wurde am Dienstag gegen 23.00 Uhr ein 19-Jähriger in der Herrenstraße von einem 28-Jährigen verletzt. Nach vorangegangenen Streitigkeiten suchte der Tatverdächtige den 19-Jährigen an seiner Arbeitsstelle auf und ging sofort wortlos mit dem Messer auf ihn los. Den ersten Angriff konnte der 19-Jährige noch abwehren, als er jedoch auf den Boden fiel, stach ihm der 28-Jährige ins Bein und flüchtete anschließend. Mit einer stark blutenden Wunde wurde der Verletzte mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Später konnte noch in Erfahrung gebracht werden, dass der 28-Jährige das Fahrzeug des 19-Jährigen zerkratzte und alle vier Reifen zerstach.

Isny

Zweiradkontrollen

Am Dienstag führten Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg im Zeitraum zwischen 11 und 19 Uhr in der Ortsdurchfahrt auf Höhe des Gemeindehauses gezielte Kontrollen des motorisierten Zweiradverkehrs durch. Hierbei wurden insgesamt fünf Mofas, drei Motorroller, 40 Motorräder, ein Quad und ein Sprinter mit Anhänger kontrolliert. Unter anderem wurde in mehreren Fällen eine mangelhafte Bereifung, sogar bis an die Profilgrenze abgefahrene Reifen festgestellt, zweimal war die Betriebserlaubnis erloschen wegen nicht eingetragener Bauteile. Einem Mofafahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und das Zweirad beim TÜV vorgeführt. Nachdem die Verkehrsunfallstatistik 2018 im Bereich des Polizeipräsidiums Konstanz einen leichten Anstieg der Verkehrsunfälle mit motorisierten Zweiradfahrern und insbesondere auch eine Zunahme der hierbei schwer verletzten Motorradfahrer ausweist, wird die Polizei auch in diesem Jahr in ihren Bemühungen nicht nachlassen, durch geeignete Maßnahmen und Kontrollen dieser Tendenz entgegenzusteuern und eine Senkung der Verkehrsunfallzahlen zu erreichen.

A 96 / Wangen

Dieseldiebstahl

Ein unbekannter Täter schlauchte im Zeitraum von Montag, 07.30 Uhr, bis Dienstag, 06.00 Uhr, auf der A 96 auf dem Parkplatz Ettensweiler aus einem Lkw etwa 200 Liter Diesel ab. Beschädigungen am verschlossenen Tankdeckel waren keine festzustellen. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Kißlegg, Tel. 07563/9099-0, zu melden.

Kratzer

07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz