Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

28.03.2019 – 12:53

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Alkoholisierte Person

Offensichtlich den zuvor konsumierten Alkohol nicht vertragen hat ein 22-jähriger Mann, der von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Friedrichshafen am Donnerstag gegen 00.30 Uhr in der Werastraße angetroffen wurde. Nachdem der 22-Jährige zuvor über Notruf mitgeteilt hatte, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestünde und er sich stellen wolle, überprüfte die Streife den angegebenen Aufenthaltsort. Es stellte sich heraus, dass nach dem Mann aktuell nicht gefahndet wird, er aber deutlich unter Alkoholeinwirkung stand und die Beamten nach deren Eintreffen unmittelbar provozierte. Zuerst zeigte er mehrfach den Hitlergruß und rief nationalsozialistische Parolen, dann ließ er sich plötzlich zu Boden fallen und simulierte eine Ohnmacht. Nachdem er bei Eintreffen eines hinzugerufenen Rettungswagens schlagartig wieder aufwachte und eine Untersuchung sowie die Mitfahrt verweigerte, besann er sich nach Androhung des polizeilichen Gewahrsams schließlich und begab sich in die Obhut seiner Begleiterin, welche ihn nach Hause fuhr. Der 22-Jährige wird sich strafrechtlich für sein Verhalten verantworten müssen.

Friedrichshafen

Ladendiebstahl

Eine Ladendetektivin beobachtete am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr, wie in einem Bekleidungsgeschäft am Buchhornplatz ein 19-jähriger Mann mit mehreren Kleidungsstücken in der Umkleidekabine verschwand und im Anschluss daran augenscheinlich ohne die Gegenstände wieder herauskam. Nachdem der 19-Jährige aber eine prall gefüllte Umhängetasche mit sich führte und beim Verlassen des Geschäfts auch der akustische Alarm ertönte, verfolgte ihn die Frau und verständigte währenddessen die Polizei. Sie beobachtete in der Zwischenzeit, wie der 19-Jährige einen Drogeriemarkt betrat, sich dort mit einer weiteren Person traf und einige Zeit später das Geschäft wieder verließ. Hier wurde er dann von einer Streifenwagenbesatzung gestellt. Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung konnten bei dem 19-Jährigen neben diversen mutmaßlich gestohlenen Kleidungsstücken zusätzlich drei Testflaschen Parfum aufgefunden werden, welche möglicherweise aus dem Drogeriemarkt stammen. Außerdem wurde noch eine Kleinmenge Marihuana entdeckt und sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen insbesondere zur Herkunft der einzelnen Gegenstände dauern an, der 19-Jährige gelangt entsprechend zur Anzeige.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, welcher sich am Mittwochvormittag gegen 10.30 Uhr an der Einmündung der Schnetzenhauser Straße in die Zeppelinstraße (B 31) ereignet hat und bei dem ein 75-jähriger Fußgänger leicht verletzt wurde. Ein bislang unbekannter Pkw-Lenker wollte aus der Schnetzenhauser Straße kommend nach rechts auf die B 31 in Richtung Fischbach einbiegen und übersah hierbei den 75-Jährigen, der gerade im Begriff war, vor dem Pkw die Fahrbahn auf dem farblich markierten Geh- und Radweg zu überqueren. Der Pkw stieß leicht gegen den Fußgänger, sodass dieser zu Fall kam. Im anschließenden Gespräch mit dem Autofahrer machte der 75-Jährige zunächst keine Verletzungen geltend, sodass der Pkw-Lenker seine Fahrt in gegenseitigem Einvernehmen fortsetzte. Zu einem Personalienaustausch kam es nicht. Einige Zeit später verspürte der Fußgänger zunehmende Schmerzen am Bein und knickte sogar ein, weswegen ihn ein Rettungswagen zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus brachte. Dieses konnte er 75-Jährige nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls und Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Pkw-Lenker geben können, und bittet um Mitteilung an die Verkehrspolizei Ravensburg unter Tel. 0751/803-0.

Friedrichshafen

Unfallflucht

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, welcher sich am Mittwoch in der Zeit zwischen 13 und 20 Uhr vor einer Bäckerei in der Werastraße ereignet hat. Eine Angestellte hatte ihren VW Caddy in dem Zeitraum vor der Filiale abgestellt. Hier wurde er durch einen unbekannten Fahrzeugführer vermutlich beim Ein- oder Ausparken im Heckbereich beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Verursacher dann unerlaubt von der Unfallstelle. Aufgrund aufgefundener Spuren könnte das gesuchte Fahrzeug rot lackiert sein. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Friedrichshafen unter Tel. 07541/7010.

Meckenbeuren

Auffahrunfall

Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag gegen 10.15 Uhr an der Abfahrt der B 467 auf die L 329. Eine 44-jährige Pkw-Lenkerin fuhr vermutlich aus Unachtsamkeit auf einen vor ihr verkehrsbedingt haltenden VW-Bus mit Anhänger auf. Alle drei Fahrzeuge wurden hierdurch beschädigt.

Überlingen

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen gegen 09.15 Uhr in der Johann-Kraus-Straße. Eine 50-jährige Pkw-Lenkerin wollte rückwärts vom Parkplatz eines Kreditinstituts auf die Johann-Kraus-Straße ausparken und übersah hierbei einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite im absoluten Halteverbot geparkten Wagen. Durch die folgende Kollision wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Neben der Unfallverursacherin wurde auch der Fahrer des geparkten Fahrzeugs aufgrund seines Fehlverhaltens gebührenpflichtig verwarnt.

Überlingen-Bambergen

Verkehrsunfall

Glücklicherweise nur Sachschaden im Gesamtwert von etwa 10.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag gegen 17.15 Uhr an der Einmündung der K 7771 in die L 200 bei den Reutehöfen. Eine auf der K 7771 aus Richtung Bambergen kommende 70-jährige Pkw-Lenkerin wollte nach rechts auf die L 200 in Richtung Überlingen einbiegen und übersah hierbei den aus Richtung Lippertsreute kommenden, bevorrechtigten Lkw eines 49-jährigen Mannes. Sie prallte in die Seite des Lasters. Durch die Kollision wurden beide Fahrzeuge nicht unerheblich beschädigt, der Pkw musste abgeschleppt werden.

Überlingen

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker fuhr im Zeitraum zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwoch, 07.30 Uhr, ein Hinweisschild am Parkplatz der Freien Waldorfschule in der Rengoldshauser Straße um und verursachte Sachschaden. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Überlingen unter Tel. 07551/8040.

Überlingen

Verkehrsunfall

Eine Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Discounters in der Heiligenbreite am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr. Ein 88-jähriger Pkw-Lenker wollte von der Heiligenbreite her kommend nach links in die Parkreihe abbiegen und übersah hierbei den entgegenkommenden, in Richtung Ausfahrt fahrenden und vorrangberechtigten Pkw einer 18-jährigen Frau. Die folgende Kollision war so heftig, dass beide Fahrzeuge stark beschädigt wurden, nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die im Pkw der 18-Jährigen mitfahrende 54-jährige Beifahrerin zog sich durch den Aufprall eine leichte Knieverletzung zu.

Rückfragen bitte an:
PHK Weißflog, Tel. 07531/995-1012

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz