Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-HH: 190320-1. Öffentlichkeitsfahndung nach Körperverletzung in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) - Tatzeit: 19.08.2018, 01:40 Uhr Tatort: Hamburg- St. Pauli, U-Bahnhof St. Pauli Die Polizei ...

14.03.2019 – 14:00

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

   -- 

Ravensburg

Frau belästigt

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Mittwochabend gegen 19.15 Uhr in der Tettnanger Straße ereignet hat. Eine 35-jährige Frau, die gerade ihre Wohnung verlassen hatte, wurde von einem unbekannten Mann verfolgt und später mit einem harten Gegenstand, vermutlich Stock, am Nacken, Rücken und Gesäß berührt. Panikartig flüchtete die Frau zu einem Haus und klingelte Sturm, in der Hoffnung, der Unbekannte würde weitergehen. Dies war jedoch nicht der Fall, er blieb sogar stehen, als ihr Ehemann, den sie per Handy informiert hatte, vor Ort kam. Erst als dieser die Polizei verständigte, flüchtete der Unbekannte in Richtung Seestraße (Stadtmitte). Mehrere Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers und der Kriminalpolizei fahndeten nach dem unbekannten Mann im Stadtgebiet. Ein Tatverdächtiger wurde vorläufig festgenommen, ob dieser jedoch mit der Sache etwas zu tun hat, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Der Geflüchtete wird wie folgt beschrieben: etwa 180 cm groß, 20-35 Jahre alt, hellhäutig, dunkle Winterjacke mit Kapuze (Kapuze über den Kopf gezogen), dunkle Wollmütze und dunkler Rucksack. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Unfallflucht

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Mittwoch zwischen 16.30 Uhr und 17.15 Uhr vermutlich beim Öffnen der Fahrertür einen auf dem Parkplatz eines Schuhgeschäfts in der Friedrichshafener Straße abgestellten Daimler-Benz. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 2.000 Euro zu kümmern, fuhr der unbekannte Fahrzeuglenker davon. Personen, die Hinweise zu dem Flüchtenden geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Ravensburg

Unfall - Zeugen gesucht

Zu einer Berührung zwischen zwei nebeneinander fahrenden Verkehrsteilnehmern kam es am Mittwoch gegen 19.30 Uhr in der Gartenstraße. Ein 50-jähriger Daimler-Benz-Fahrer sowie eine 59-jährige BMW-Fahrerin befuhren die zweispurig ausgebaute Ulmer Straße und bogen nach links in die Gartenstraße ab. Hierbei kam es zu einer leichten Berührung der Fahrzeuge, keiner der Fahrzeuglenker will jedoch seine Fahrspur verlassen haben. Da zur fraglichen Zeit hinter den beiden weitere Fahrzeuglenker unterwegs waren, bittet diese die Polizei, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Isny

Unfallflucht

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer streifte am Dienstag zwischen 17.45 Uhr und 18.00 Uhr vermutlich bei der Vorbeifahrt einen in der Wassertorstraße gegenüber des Wassertormuseums am Straßenrand geparkten BMW. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu dem Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu informieren.

Wangen

Opferstockaufbruch - Täter ermittelt

Aufgrund eines DNA-Treffers konnte ein 16-Jähriger von Polizeibeamten des Polizeireviers Wangen ermittelt werden, der im Verdacht steht, im April vergangenen Jahres einen Opferstock und eine Geldkassette einer Kirche entwendet zu haben. Der Jugendliche hat in seiner polizeilichen Vernehmung die ihm zur Last gelegten Straftaten eingeräumt.

Isny

Pkw prallt gegen Baum

Vier leicht verletzte Verkehrsteilnehmer, ein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug und ein Sachschaden von rund 4.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 20.30 Uhr auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Weiler und Bettmauer ereignet hat. Eine 18-jährige Mazda-Lenkerin befuhr den Gemeindeverbindungsweg von Weidach kommend in Richtung Rotenbach. Da ihre Bremsen am Fahrzeug nicht reagiert haben sollen, zog sie die Handbremse, woraufhin der Pkw ins Schleudern geriet, nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Mit dem Rettungswagen wurden die Autofahrerin und ihre drei Mitfahrer in ein Krankenhaus gebracht. Da am Fahrzeug technische Mängel geltend gemacht wurden, wurde es abgeschleppt und zur Durchführung eines Gutachtens sichergestellt.

Isny

Betrunkener Autofahrer

Rund 1,3 Promille ergab der Atemalkoholtest eines 51-jährigen Autofahrers, der in der Nacht zum heutigen Donnerstag von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Wangen in der Straße "Mühlenbachweg" kontrolliert wurde. Die Beamten brachten den Mann zur Blutprobe ins Krankenhaus, untersagten seine Weiterfahrt und unterrichteten die Fahrerlaubnisbehörde. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Bad Wurzach

Verkehrsunfall

Rund 8.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 15.00 Uhr in der Ravensburger Straße ereignet hat. Eine 79-jährige Hyundai-Lenkerin befuhr die Uhlandstraße, bog an der Einmündung nach links in die Ravensburger Straße ein und übersah hierbei vermutlich aus Unachtsamkeit eine von rechts kommende 18-jährige Opel-Fahrerin. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Kratzer

07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz