Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

13.03.2019 – 14:21

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Pressemeldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots)

Gammertingen

Absperrungen ignoriert

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der B 32 in Höhe des Parkplatzes der Kläranlage Gammertingen. Der 45-jähriger Lenker eines Lkw samt Anhänger hatte die B 32 in Fahrtrichtung Hettingen befahren und den Hinweis auf eine Absperrung aufgrund einer Baustelle ab der Kläranlage zunächst ignoriert. Als er an der Kläranlage dann merkte, dass aus dieser Richtung tatsächlich kein Durchkommen ist, versuchte er sein Gespann zu wenden, geriet hierbei aber nach rechts ins Bankett und auf einen Acker und sank mit den Rädern ein. Für die Bergung des Lkw musste die B 32 von 16.30 Uhr bis etwa 17.30 Uhr voll gesperrt werden, es entstand geringer Flurschaden, der Lkw selbst wurde ersten Erkenntnissen zufolge nicht beschädigt.

Bad Saulgau

Brand

Zu einem Brandausbruch kam es am Dienstagnachmittag kurz vor 15.00 Uhr auf dem Gelände einer Restmülldeponie in der Bad Saulgauer Mackstraße. Aus bislang nicht geklärter Ursache entstand im Bereich mehrerer Müllsäcke ein Schwelbrand, welcher sich beim Abtragen des Müllhaufens durch Luftzufuhr weiter entzündete. Nachdem Löschversuche durch das Personal zunächst erfolglos blieben, wurde die Feuerwehr Bad Saulgau alarmiert, welche das Feuer schließlich erfolgreich bekämpfte. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen ergaben sich bislang keine Hinweise auf strafbare Handlungen. Personen- oder Sachschaden entstand bisherigen Erkenntnissen zufolge nicht.

Bad Saulgau

Drei Fahrzeuge bei Unfall beschädigt

Sachschaden an drei Pkw entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag gegen 16.00 Uhr auf der L 283 am Kreisverkehr Umgehungsstraße/Buchauer Straße. Der 19-jährige Unfallverursacher befuhr die L 283 aus Richtung Streinbronnen kommend und erkannte vor dem Kreisverkehr zu spät, dass eine vor ihm fahrende, 32-jährige Pkw-Lenkerin verkehrsbedingt angehalten hatte. Er fuhr auf ihr Fahrzeug auf und schob dieses noch auf den Pkw einer davor ebenfalls am Kreisverkehr wartenden 55-jährigen Frau. An allen drei Autos entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 4.000 Euro.

Pfullendorf

Sachbeschädigung

Bislang unbekannte Täter beschädigten im Zeitraum zwischen Montag, 16.30 Uhr, und Dienstag, 08.00 Uhr, eine Fensterscheibe an der Sechslindenschule in der Aftholderberger Straße in Pfullendorf, indem sie das Glas mit einem unbekannten Gegenstand mehrfach bewarfen oder beschossen. Hierdurch splitterte die Glasscheibe, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Der Polizeiposten bittet um sachdienliche Hinweise zu möglichen Verursachern unter Tel. 07552/20160.

Pfullendorf

Verkehrsunsicherer Lkw

Im Rahmen von Verkehrsüberwachungsmaßnahmen kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung der Verkehrspolizeidirektion Sigmaringen am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr in Pfullendorf einen rumänischen Sattelzug. Hierbei stellten die Beamten an dem Lkw mehrere, teils erhebliche technische Mängel fest, welche sich bei einer späteren Untersuchung durch einen Kfz-Sachverständigen bestätigten. So wurden Schäden an der Bremsanlage, durchgerostete Träger, ausgeschlagene Spurstangenköpfe und weitere Gefahrenquellen beanstandet. Bei dem 36-jährigen Fahrer wurde daraufhin durch die Polizei eine Sicherheitsleistung erhoben und die Weiterfahrt bis zur Behebung der Mängel untersagt.

Pfullendorf-Otterswang

Kupferdieb auf frischer Tat erwischt

Am Dienstagnachmittag gegen 13.30 Uhr beobachtete der zu seinem Firmengrundstück in der Dorfstraße in Otterswang zurückkehrende Betriebsinhaber einen Unbekannten dabei, wie er eine größere Menge Kupferreste aus einer auf dem Firmengelände abgestellten, unverschlossenen Tonne entnahm und in seinen Pkw lud. Noch vor Eintreffen der durch den Zeugen alarmierten Polizei verließ der Unbekannte jedoch das Gelände mit seinem Fahrzeug, konnte aber aufgrund des abgelesenen Kennzeichens im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen durch eine Streifenwagenbesatzung auf der L 456 zwischen Krauchenwies und Sigmaringen festgestellt und angehalten werden. Im Fahrzeug fanden sich die gestohlenen Kupferreste, gegen den 38-jährigen Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Mengen

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von ca. 9.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen gegen 07.15 Uhr in der Beizkofer Straße in Mengen. Ein 19-jähriger Pkw-Lenker übersah möglicherweise aufgrund einer Sichtbehinderung durch die tiefstehende Sonne einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Wagen und fuhr auf diesen hinten auf. Durch die Wucht des Anpralls wurde das Fahrzeug noch gegen einen Zaun geschoben. Verletzt wurde niemand.

Rückfragen bitte an:
PHK Weißflog, Tel. 07531/995-1012

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz