Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

06.03.2019 – 14:34

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

   -- 

Sigmaringen

Streit um Bier

Leichte Verletzungen trug ein 29-jähriger Mann nach einem Faustschlag am Dienstagnachmittag gegen 13:40 Uhr am Sigmaringer Bahnhof davon. Der Mann war zuvor von einem 21-Jährigen angesprochen und nach einem Bier gefragt worden. Nachdem der 29-Jährige entgegnete, dass er kein Bier habe, schlug ihm der 21-Jährige unvermittelt ins Gesicht. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Sigmaringen-Laiz

Zwei Sachbeschädigungen an Pkw

Zwei Pkw wurden in Laiz in den vergangenen Tagen vermutlich mutwillig beschädigt. Im ersten Fall war das Fahrzeug im Zeitraum zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Dienstag, 17 Uhr, auf einem Parkplatz in der Franz-Eisele-Straße abgestellt. In diesem Zeitraum verursachte ein unbekannter Täter mehrere Beulen auf dem Autodach und richtete hierdurch Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro an. Das zweite Fahrzeug parkte am Montag zwischen 17.20 Uhr und 18 Uhr auf dem Parkplatz der Sparkasse in der Hauptstraße. Hier wurde die Stoßstange beschädigt, die Höhe des angerichteten Schadens ist hier nicht bekannt. Mögliche Zeugen der Taten werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

Messkirch

Tätliche Auseinandersetzung

Zeugen sucht die Polizei zu einer tätlichen Auseinandersetzung, welche sich am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr zunächst vor einer Gaststätte in der Jahnstraße und anschließend am Kreisverkehr der Grabenbachstraße ereignet hat. Den ersten Ermittlungen der Polizei zufolge hielten sich zwei 20- und 21-jährige Männer zum Tatzeitpunkt in der Gaststätte auf, als ein bislang Unbekannter die Räumlichkeiten betrat und beide aufforderte, mit nach draußen zu kommen. Vor dem Eingang seien beide dann unvermittelt von mindestens zwei Personen angegriffen und teils unter Verwendung eines Holzstocks geschlagen worden. Während der 21-Jährige zurück in die Gaststätte flüchtete, rannte der 20-Jährige in Richtung Kreisverkehr davon, wurde jedoch von den Tatverdächtigen eingeholt, zu Boden gestoßen und mit Fäusten, Füßen und dem Holzstock traktiert. Nachdem mehrere Zeugen auf das Geschehen aufmerksam wurden und die Täter dies bemerkten, ließen sie von ihrem Opfer ab und flüchteten. Durch die Schläge wurde der 20-Jährige nicht unerheblich verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei ermittelt zu den Hintergründen der Tat und zu möglichen Tatverdächtigen. Sie bittet nun Zeugen, welche den Tatablauf beobachtet haben oder anderweitig sachdienliche Hinweise zu den beteiligten Personen geben können, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden. Es wird insbesondere auch ein Fahrradfahrer gesucht, welcher als Ersthelfer den 20-Jährigen nach dem Vorfall zusammen mit einer weiteren Zeugin betreute, allerdings noch vor Eintreffen der alarmierten Streifenwagenbesatzung die Örtlichkeit verließ.

Neufra

Unfall

Rund 15.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Dienstagmorgen gegen 07.30 Uhr auf der Neufraerstraße. Ein 34-jähriger Audi-Fahrer war von Harthausen kommend in Richtung Neufra unterwegs, als er kurz vor der Einmündung zur L448 in einer Rechtskurve ins Schleudern geriet und auf der Gegenfahrbahn mit einem entgegenkommenden Schneeräumfahrzeug zusammenstieß. Zur Unfallzeit herrschten winterliche Bedingungen. Das Fahrzeug des 34-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Mengen

Unfall

Rund 5000 Euro Sachschaden an zwei Fahrzeugen, aber zum Glück keine Verletzten ist die Bilanz eines Unfalls am Dienstag gegen 17.00 Uhr auf der B 311 zwischen Rulfingen und Krauchenwies. Eine 35-jährige Audi-Fahrerin, die in Richtung Krauchenwies fuhr, wollte auf einer geraden Strecke einen Lastzug überholen, scherte hierzu auf die Gegenfahrspur aus und beschleunigte ihr Fahrzeug. Ein 26-jähriger Kleintransporter-Fahrer, der unmittelbar hinter dem Lastzug fuhr, wollte diesen ebenfalls überholen und übersah dabei die Audi-Lenkerin, die sich bereits neben ihm auf seiner Höhe befand. Es kam zur seitlichen Kollision, in deren Folge der Audi nach links auf das Fahrbahnbankett und weiter gegen einen Leitpfosten geschleudert wurde. Die Audi-Fahrerin konnte jedoch ihr Fahrzeug auf die Fahrbahn zurücklenken und kontrolliert abbremsen.

Pfullendorf

Einbruch

Ein unbekannter Täter hebelte im Zeitraum zwischen Sonntag, 19:00 Uhr, bis Montag, 16.00 Uhr, die Türen an drei Gartenlauben in der Kleingartensiedlung "Am Eichbühl" auf. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde nichts entwendet. Der Gesamtschaden wird auf rund 300 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizei Pfullendorf, Tel. 07552 2016-0, erbeten.

Weißflog/Urbat, Tel. 07531 995 1017

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz