Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

POL-MS: Unfall auf der Autobahn 43 bei Haltern - Richtungsfahrbahn gesperrt

Haltern/Münster (ots) - Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Haltern am frühen Samstagmorgen ...

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

04.02.2019 – 16:23

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Ravensburg

Sachbeschädigung an Pkw

Ein 15-Jähriger mit rund 1,7 Promille beschädigte am Samstag gegen 22.30 Uhr zwei in der Tettnanger Straße an der Ecke Mörikeweg abgestellte Pkw. Ein 30-jähriger Zeuge beobachtete den Jugendlichen, rief die Polizei und hielt ihn bis zum Eintreffen der Beamten fest. Wegen Sachbeschädigung muss sich nun der 15-Jährige verantworten.

Ravensburg

Trunkenheit im Verkehr

Rund 1,2 Promille war das Ergebnis eines Atemalkoholtests bei einem 33-jährigen Autofahrer, der am Sonntag gegen 02.00 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung in der Meersburger Straße kontrolliert wurde. Zur Entnahme einer Blutprobe wurde der Mann von den Beamten in ein Krankenhaus gebracht. Da der 33-Jährige keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde eine Sicherheitsleistung von 400 Euro erhoben und sein Führerschein beschlagnahmt.

Ravensburg

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Bei einer Verkehrskontrolle eines 40-jährigen Autofahrers stellten Beamte am Samstag gegen 16.30 Uhr in der Meersburger Straße fest, dass diesem die Fahrerlaubnis entzogen worden war und er somit kein führerscheinpflichtiges Fahrzeug lenken darf. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss sich der 40-Jährige nun verantworten.

Ravensburg

Betrunkener Autofahrer

Unter anderem wegen einer Trunkenheitsfahrt muss sich ein 31-jähriger Autofahrer verantworten, der am Sonntag gegen 09.00 Uhr in der Gartenstraße von Polizeibeamten kontrolliert wurde. Ein Zeuge hatte zuvor einen betrunkenen Autofahrer gemeldet. Nachdem die Beamten den Mann stoppen konnten, stellten sie bei ihm deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab rund 1,9 Promille. Im Krankenhaus veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe. Ein später noch durchgeführter Urintest reagierte positiv auf Amphetamin und Metamphetamin.

Ravensburg

Betonfigur beschädigt

Zeugen sucht die Polizei, die im Zeitraum von Freitag, 18.30 Uhr, bis Sonntag, 16.30 Uhr, Personen dabei beobachtet haben, die in der Parkstraße eine vor einem Haupteingang einer Inneneinrichtungsfirma stehende Betonfigur beschädigt haben. Die nahezu 300 Kilogramm schwere Figur in Form einer deutschen "Dogge" wurde im Bereich der Körpermitte durchtrennt, wodurch ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstand. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu den Verursachern geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu informieren.

Horgenzell

Betrunkener Autofahrer

Rund 1,9 Promille war das Ergebnis eines Atemalkoholtests bei einem 41-Jährigen, der am Samstag gegen 17.30 Uhr auf der L 290 zwischen Horgenzell und Wolketsweiler kontrolliert wurde. Die Beamten veranlassten im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt und stellten seinen Führerschein sicher.

Aulendorf

Unbekannter zerkratzt zwei Fahrzeuge

Ein unbekannter Täter zerkratzte im Zeitraum von Samstag, 17.00 Uhr, bis Sonntag, 17.00 Uhr, zwei in einer unverschlossenen Tiefgarage in der Hasengärtlestraße abgestellte Pkw und verursachte Sachschaden von rund 4.000 Euro. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, in Verbindung zu setzen.

Wilhelmsdorf

Körperverletzung

Zeugen sucht die Polizei zu einer Körperverletzung am Samstag gegen 23.00 Uhr in der Pfrunger Straße. Zwei junge Männer im Alter von 18 und 21 Jahren waren nach ihren Angaben beim Verlassen einer Fastnachtsveranstaltung von vier Personen angegriffen worden. Drei der Männer seien auf den 18-Jährigen losgegangen und hätten ihn, als er am Boden lag, getreten. Gleichzeitig attackierte einer der Männer den 21-Jährigen. Hierbei wurde er an der Hand verletzt. Die beiden Geschädigten wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Security-Mitarbeiter der Veranstaltung gaben an, erst nach der Auseinandersetzung auf die verletzten Männer aufmerksam geworden zu sein. Das Festzelt war zu diesem Zeitpunkt bereits geräumt. Personen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552/2016-0, zu melden.

Bodnegg

Verkehrsunfall

Rund 12.000 Euro Sachschaden und ein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 16.30 Uhr auf der B 32 ereignet hat. Ein 27-jähriger Toyota-Lenker befuhr die B 32 von Kofeld kommend in Richtung Wangen. Auf Höhe Kammersteig musste er aufgrund eines liegengebliebenen Fahrzeugs abbremsen, kam auf der schneebedeckten und eisigen Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte hierbei mit zwei Fahrzeugen. Der nicht mehr fahrbereite Toyota wurde abgeschleppt. Während der Einsatzmaßnahmen musste die B 32 gesperrt werden.

Aichstetten

Einbruch in Gaststätte

Zwei unbekannte Täter drangen am Samstag zwischen 00.45 Uhr und 01.15 Uhr gewaltsam in ein Fastfood-Restaurant in der Straße "Am Weizenhof" ein und versuchten im Inneren einen Tresor zu öffnen. Da ihnen dies nicht gelang, verließen sie das Restaurant ohne Beute. Einer der jungen Männer war klein, der andere groß und beide trugen einen Kapuzenpulli. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges beobachtet haben oder sonst Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, in Verbindung zu setzen.

Aichstetten

Einbruch in Wohnhaus

Auf unbekannte Art und Weise drangen vergangenen Donnerstag in der Zeit von 07.45 Uhr bis 11.00 Uhr unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Schwalbenstraße ein, durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Über die Hauteingangstüre verließen die Täter vermutlich das Gebäude wieder. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu informieren.

Leutkirch

Zeuge eines offenstehenden Umkleidespinds gesucht

Die Polizei sucht den Zeugen, der am Samstag gegen 12.45 Uhr im "Aqua Mundo" im Center Park einen offenstehenden Spind in einer Umkleidekabine dem Bademeister gemeldet hatte. Aus diesem Spind hatte ein unbekannter Täter im Zeitraum von 09.45 Uhr bis 12.45 Uhr aus einem Geldbeutel Bargeld entwendet. Ein aufmerksamer Badegast teilte dem Bademeister den geöffneten Spind mit, sodass dieser wieder verschlossen werden konnte. Zum Zwecke weiterer Ermittlungen bittet das Polizeirevier Leutkirch den oben genannten Badegast sich unter der Tel. 07561/8488-0 zu melden.

Bad Wurzach

Pkw gegen Schneepflug

Rund 21.000 Euro Gesamtsachschaden und ein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 11.00 Uhr auf der K 7920 ereignet hat. Ein 44-jähriger VW-Lenker befuhr die Kreisstraße von Aichstetten-Häberlings kommend in Richtung Bad Wurzach-Seibranz. Als ihm kurz vor Talacker ein Räumfahrzeug entgegen kam, bremste er auf der glatten Fahrbahn zu stark ab und kam in einer Rechtskurve ins Schleudern. Hierbei prallte er zunächst gegen die Schneepflugkante, danach gegen das hintere Rad des Lkw. Der VW, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste abgeschleppt werden.

Bad Wurzach

Verkehrsunfall

Ein Gesamtsachschaden von rund 20.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 17.30 Uhr auf der K 7918 ereignet hat. Ein 21-jähriger Audi-Lenker befuhr die Kreisstraße von Seibranz kommend in Richtung Gospoldshofen. In einer Kurve kurz nach dem Ortsausgang kam er im Kurvenbereich ins Schleudern und kollidierte hierbei mit einem entgegenkommenden Dacia eines 36-Jährigen. Der nicht mehr fahrbereite Dacia musste abgeschleppt werden.

Horgenzell

Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

Vier leicht verletzte Verkehrsteilnehmer und ein Gesamtsachschaden von rund 28.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 20.00 Uhr auf der L 288 ereignet hat. Eine 18-jährige Fiat-Lenkerin befuhr die Landesstraße von Horgenzell kommend Richtung Ringgenweiler. Kurz nach dem Ortsausgang verlor sie auf der schneeglatten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern und streifte hierbei die Pkw zweier entgegenkommender Autofahrer im Alter von 52 und 45 Jahren. Die drei leicht verletzten Fahrzeuglenker sowie die 42-jährige Beifahrerin im VW des 45-Jährigen, wurden mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Während der Einsatzmaßnahmen musste die Landesstraße für etwa vier Stunden gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Horgenzell und Ravensburg waren mit 30 Einsatzkräften vor Ort.

Kratzer

07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz