Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

14.01.2019 – 16:21

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

   -- 

Ravensburg

Sachbeschädigung

Ein unbekannter Täter stieg im Zeitraum von Freitag, 17.00 Uhr, bis Samstag 11.45 Uhr, auf das Dach der St. Christina Schule und warf das Oberlicht mit einem Stein ein. Es entstand Sachschaden von rund 500 Euro. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu informieren.

Ravensburg

Pkw zerkratzt

Rund 1.000 Euro Sachschaden verursachte ein Unbekannter im Zeitraum von Freitag, 18.00 Uhr, bis Samstag 10.00 Uhr, als er in der Schussenstraße die komplette linke Fahrzeugseite eines geparkten VW Passat zerkratzte. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Scheibenwischer abgebrochen

Ein unbekannter Täter beschädigte in der Zeit von Samstag, 18.00 Uhr, bis Sonntag, 11.00 Uhr, einen Scheibenwischer eines BMW der in der Rudolfstraße parkte. Personen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können oder sonst Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu wenden.

Ravensburg

Unterführung mit Wasser vollgelaufen

Weil am Sonntag gegen 15.45 Uhr rund 70 cm Wasser in einer Unterführung in der Straße "Rasthalde" standen, rückte die Freiwillige Feuerwehr Ravensburg mit zwei Löschzügen aus und pumpte das Wasser ab. Zuvor wollte eine Pkw-Lenkerin die Unterführung befahren, blieb aufgrund der großen Wassermengen jedoch stecken und musste mit ihrem Auto herausgezogen werden. Nach dem Abpumpen des Wassers war die Unterführung wieder befahrbar.

Leutkirch

Verkehrsunfall

Rund 7.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 19.45 Uhr im Kreisverkehr der Unteren Grabenstraße ereignet hat. Eine 55-jährige Ford-Lenkerin bremste vor dem Einfahren in den Kreisverkehr ab, kam jedoch aufgrund schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte mit einem im Kreisverkehr befindlichen Opel eines 49-Jährigen.

Leutkirch

Baum auf Fahrbahn

Ein riesen Glück hatte am Samstag gegen 23.00 Uhr ein 41-jähriger Autofahrer, der die L 314 von Bad Wurzach kommend in Richtung Aitrach befuhr. Auf der Strecke fiel ein Baum, vermutlich aufgrund der Schneelast, auf die Straße und traf den Pkw im Bereich der Motorhaube und Frontscheibe. Das Auto war nicht mehr fahrbereit, sein Fahrer blieb jedoch unverletzt. Bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wurzach und des Abschleppunternehmens wurde die Straße durch Polizeibeamte abgesichert.

Leutkirch

Verkehrsunfall

Ein 32-jähriger Autofahrer befuhr am Sonntag gegen 00.15 Uhr das Waldgebiet der K 7917 von Ottmanshofen kommend in Richtung Leutkirch. Zu spät sah er einen quer über der Straße liegenden Baum und kollidierte mit diesem trotz eingeleiteter Vollbremsung. Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Leutkirch beseitigte den Baum, danach wurde die Kreisstraße gesperrt.

Leutkirch

Vorfahrtsunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah am Sonntag gegen 10.00 Uhr ein 86-jähriger Autofahrer, der die Kirchstraße aus St. Wolfgang kommend in Richtung Reichenhofen befuhr, an der Kreuzung Hauptstraße / Kirchstraße einen vorfahrtsberechtigten 48-jährigen Opel-Lenker, kollidierte mit diesem und verursachte Sachschaden von rund 14.000 Euro. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw, an denen wirtschaftlicher Totalschaden entstand, mussten abgeschleppt werden.

Aitrach

Täterfestnahme nach Einbruch

Ein 17-Jähriger wurde am Sonntag gegen 21.00 Uhr nach einem Einbruch in eine Firma in der Straße "An der Chaussee" von Polizeibeamten in Tatortnähe festgestellt und vorläufig festgenommen. Der Jugendliche betrat zuvor ein Firmengelände und verschaffte sich gewaltsam Zutritt in eine Fabrikhalle. Dort entwendete er eine Digitalkamera, die später bei ihm auch aufgefunden wurde. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der 17-Jährige bis zur Vorführung am Folgetag in Gewahrsam genommen.

Weingarten

Auffahrunfall

Ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag gegen 19.00 Uhr in der Ravensburger Straße ereignet hat. Ein 42-jähriger Mercedes-Benz-Lenker befuhr die Ravensburger Straße von Weingarten kommend in Richtung Ravensburg. An der Einmündung zur Sauterleutestraße erkannte er zu spät, dass ein vor ihm befindlicher 38-jähriger Volvo-Fahrer aufgrund einer roten Ampel angehalten hatte. Als er bremsen wollte, kam er auf der vereisten Fahrbahn ins Rutschen und prallte auf das Heck des Volvo.

B 30 / Weingarten

Zeugen gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Freitag gegen 17.45 Uhr auf der B 30 ereignet hat. Ein 18-jähriger VW-Lenker befuhr die Bundesstraße von Ravensburg kommend in Richtung Bad Waldsee. Während eines Überholvorgangs soll ein 42-jähriger Daimler-Benz-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit auf den VW aufgefahren sein und mehrmals die Lichthupe sowie die akustische Hupe betätigt haben. Als der 18-Jährige an der Ausfahrt Weingarten auf den Verzögerungsstreifen wechselte, soll auch der Daimler-Benz-Fahrer vor ihm auf den Fahrstreifen gewechselt sein und in der Kurve eine Vollbremsung eingeleitet haben. Der VW-Fahrer konnte eine Kollision nicht verhindern und fuhr auf den Daimler auf. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite VW musste abgeschleppt werden. Personen, denen zur fraglichen Zeit die zwei Verkehrsteilnehmer aufgefallen sind und die Hinweise zum Hergang des Unfalls geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, in Verbindung zu setzen.

Aulendorf

Betrunken Unfall verursacht

Vermutlich aufgrund zu hohem Alkoholkonsums verursachte am Samstag gegen 11.15 Uhr ein 37-jähriger Autofahrer in der Schulstraße einen Verkehrsunfall. An einer Engstelle übersah er, dass eine 23-jährige Pkw-Lenkerin, die vor ihm in gleicher Richtung unterwegs war, verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr ungebremst auf. Die 23-Jährige wurde bei dem Aufprall leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 18.000 Euro. Nach dem Unfall entfernte sich der 37-Jährige zunächst unerlaubt von der Unfallstelle, kehrte jedoch wenig später, im Beisein eines Bekannten zurück. Die aufnehmenden Beamten veranlassten bei dem Mann, dessen Atemalkoholtest 3,3 Promille ergab, im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe und behielten den Führerschein ein.

Aulendorf

Spindaufbrüche in Therme

Ein unbekannter Täter brach am Samstag in der Zeit von 11.30 Uhr bis 13.45 Uhr gewaltsam zwei Umkleidekabinen in der Schwabentherme auf und entwendete daraus Bargeld. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu informieren.

L 289 / Ziegelhütte

Verkehrsunfall

Vermutlich aufgrund spiegelglatter Fahrbahn verlor am Samstag gegen 18.00 Uhr eine 44-jährige BMW-Fahrerin auf der L 289 zwischen Esenhausen und Fleischwangen die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte seitlich in eine entgegenkommende 34-jährige Skoda-Lenkerin. Bei der Kollision wurde die 44-Jährige leicht verletzt. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden.

B 30 / Weingarten

Fahrzeugbrand

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Sonntag gegen 12.15 Uhr auf der B 30 ein Pkw in Brand. Eine 22-jährige BMW-Lenkerin wurde von einem anderen Verkehrsteilnehmer zum Anhalten aufgefordert. Als diese aus ihrem Fahrzeug stieg, schlugen Flammen aus dem Motorraum. Das Feuer konnte von der Freiwilligen Feuerwehr Ravensburg, die mit 17 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort kam, rasch gelöscht werden. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde die Bundesstraße in dem Bereich kurzfristig gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Es entstand kein Fremdschaden.

Isny

Unfall

Rund 25.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 16.00 Uhr auf der K 8016 ereignet hat. Ein 51-jähriger Daimler-Benz-Lenker befuhr die Kreisstraße von Schweinebach kommend in Richtung Ried. In einem Waldgebiet verlor der 51-Jährige vermutlich aufgrund Eisglätte die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort mit einem 56-jährigen Ford-Fahrer. Da der Daimler-Benz nicht mehr fahrbereit war, musste er abgeschleppt werden.

A 96 / Eurorastpark

Urkundenfälschung

Mit einem gefälschten Führerschein wollte sich am Freitag gegen 21.15 Uhr ein 26-jähriger französischer Fahrzeuglenker bei einer Polizeikontrolle auf dem Eurorastpark ausweisen. Die Fälschung flog bei den Beamten auf, weshalb eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren hundert Euro erhoben und eine Weiterfahrt untersagt wurde. Wegen Urkundenfälschung, Missbrauchs von Ausweispapieren und Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss sich der 26-Jährige nun verantworten.

A 96 / Parkplatz Humbrechts

Urkundenfälschung

Bei einer Kontrolle am Freitag gegen 16.00 Uhr auf dem Parkplatz "Humbrechts" auf der A 96 stellten Beamte fest, dass an einem Pkw falsche Kennzeichen angebracht waren. Der Fahrer gab zu, die Kennzeichen seines alten Pkw an dem gerade erworbenen Auto angebracht zu haben, um diesen nach Hause fahren zu können. Wegen Urkundenfälschung muss sich nun der junge Mann verantworten, eine Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Kratzer

07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell