Das könnte Sie auch interessieren:

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-REK: 190326-1: Unbekannte Wasserleiche aufgefunden - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montag (18. März) ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die ...

27.12.2018 – 13:37

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots)

   -- 

Leutkirch

Einbruchversuch

Gestört wurde ein Einbrecher, der am frühen Donnerstagmorgen gegen 05.00 Uhr versuchte, Geld und Wertgegenstände in einem Lokal in der Kornhausstraße zu stehlen. Eine Mitarbeiterin des Lokals hatte die Räumlichkeiten gerade betreten, als sie verdächtige Geräusche hörte und eine dunkel gekleidete Person in gebückter Haltung an einem Fenster beobachtete. Während die Frau die Polizei alarmierte, flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Wahrnehmungen in Tatortnähe gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561 8488-0, zu verständigen.

Ravensburg

Auf Parkplatz randaliert

Mit rund 1,1 Promille alkoholisiert war ein 25-jähriger Mann, der in der Nacht auf Donnerstag gegen 03.15 Uhr auf dem Parkplatz einer Diskothek in der Innenstadt randalierte. Zeugen hatten telefonisch bei der Polizei gemeldet, dass ein Mann halbnackt umherspringen und Autos beschädigen würde. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann, der lediglich Hose und Schuhe trug, auf die Beifahrerseite und die Motorhaube eines geparkten Daimler einschlug. Anschließend rannte er auf die B 32 und wurde dort von den Polizisten vorläufig festgenommen. Der 25-Jährige musste aufgrund seines aggressiven Verhaltens nach richterlicher Anordnung in Gewahrsam genommen werden.

Ravensburg

Kollision

Rund 6500 Euro Sachschaden an zwei Pkw entstand bei einem Unfall am Mittwoch gegen 13.15 Uhr auf der Karlstraße. Ein 48-jähriger Ford-Fahrer wollte unmittelbar vor dem Kreuzungsbereich vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln, um auf die Schussenstraße abzubiegen. Dabei übersah er einen 48-jährigen Audi-Fahrer auf dem linken Fahrstreifen und kollidierte mit dem Wagen. Beide Lenker blieben unverletzt.

Ravensburg

Graffiti

Über die Weihnachtsfeiertage haben Unbekannte die Außenwand eines Geschäfts in der Karmeliterstraße mit roter Farbe und dem Schriftzug "Skate 213" besprüht. Die Beschädigung wurde am Mittwochmorgen gegen 08.00 Uhr bemerkt. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizei Ravensburg, Tel. 0751 803-0, erbeten.

Baindt

18-Jähriger beleidigt Polizisten

Wegen ungebührlichen Verhaltens wurde ein 18-jähriger stark alkoholisierter Mann in der Nacht auf Donnerstag während einer Feier in der Schenk-Konrad-Halle von Sicherheitsmitarbeitern der Veranstaltung verwiesen. Der 18-Jährige wollte dies jedoch nicht einsehen und kletterte mehrfach über die Umzäunung des Eingangsbereichs. Der junge Mann musste schließlich von einer Polizeistreife auf das Revier gebracht werden und beleidigte die Beamten während der Fahrt mit massiven Kraftausdrücken. Auf dem Revier wurde er schließlich von seinen Eltern abgeholt. Ein Atemalkoholtest bei dem 18-Jährigen hatte zuvor einen Wert von rund 2,6 Promille ergeben.

Baienfurt

Wasserschaden

Wegen eines massiven Wasserschadens kam es am Mittwochnachmittag gegen 15.45 Uhr zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz in der Baindter Straße. Der Hausmeister eines Wohnhauses hatte gemeldet, dass aus einer Wohnung im Obergeschoss Wasser in darunterliegende Räumlichkeiten tropfen würde. Die Bewohner befanden sich gerade im Weihnachtsurlaub, weshalb die Tür durch die Feuerwehr geöffnet werden musste. Bei der Überprüfung der Wohnung stellte sich heraus, dass die wahrscheinliche Ursache für den Wasserschaden eine defekte WC-Spülung war. Die Feuerwehr stellte das Wasser in der betroffenen Wohnung ab, die Bewohner wurden durch die Polizei verständigt.

Kißlegg

Unfall

3000 Euro Sachschaden an einem Transporter ist die Bilanz eines Unfalls in der Nacht auf Donnerstag gegen 02.30 Uhr auf der K 8043. Ein 38-jähriger Mann war mit seinem Ford-Transit von Leupolz kommend in Richtung Kißlegg unterwegs und kam aus bislang unbekannten Gründen in Höhe Oberammisweiler nach links von der Straße ab. Er streifte einen Leitpfosten sowie ein Straßenschild und kam in einer angrenzenden Wiese zum Stehen.

Aichstetten/A 96

Überladenes Gespann

Um rund 30 Prozent überladen war ein Anhängergespann, dessen 29-jähriger Fahrer von Beamten des Verkehrskommissariats Kißlegg am Mittwoch gegen 09.15 Uhr auf dem Euro-Rasthof in Altmannshofen kontrolliert wurde. Nachdem sich während der Kontrolle Verdachtsmomente auf eine erhebliche Überladung ergeben hatten, bestätigte sich der Verdacht nach einer Wiegung des Gespanns. Der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung von rund 400 Euro hinterlegen und Teile der Ladung anderweitig transportieren lassen.

Isny

Tödlicher Verkehrsunfall - Nachtrag

Mittlerweile geklärt ist die Identität jenes Radfahrers, der am Mittwoch gegen 18.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 12 in der Nähe des Felderhaldetunnels ums Leben gekommen ist. Es handelt sich um einen 79-jährigen Mann aus Isny.

Meldung vom 26.12.2018:

Tödlich verletzt wurde ein bislang nicht identifizierter Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Abend des Zweiten Weihnachtsfeiertages gegen 18:30 Uhr auf der B 12 bei Isny im Allgäu. Der augenscheinlich etwa 65- bis 70-jährige Mann befuhr den Ermittlungen der Polizei zufolge die B 12 aus Richtung Maierhöfener Straße kommend in Richtung Felderhaldetunnel und bog dann auf Höhe der Einmündung der L 318 unvermittelt nach links ab, obwohl aus Richtung Tunnel ein bevorrechtigter Pkw herannahte. Augenzeugen zufolge hatte der Pkw-Lenker keine Chance, eine Kollision zu vermeiden, und prallte frontal auf den Radfahrer. Durch die Kollision zog sich der Fahrradfahrer tödliche Verletzungen zu, der Pkw-Lenker blieb körperlich unverletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Während der Rettungsarbeiten und der polizeilichen Unfallaufnahme, zu welcher auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auch ein Gutachter hinzugezogen wurde, war die B 12 bis etwa 22 Uhr voll gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Urbat, Tel. 07531 995 1017

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz