Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Brand

Der Alarm eines Rauchmelders hat am Dienstagnachmittag gegen 18.00 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz in einer Wohnung eines Mehrfamiliengebäudes in der Magdeburger Straße geführt. Nachdem sich die Feuerwehr Zutritt zur Wohnung verschafft hatte wurde festgestellt, dass die Herdplatte in Betrieb und ein darauf abgestellter Gegenstand zu einer Rauchentwicklung geführt hat. Ein offenes Feuer war zum Glück nicht ausgebrochen, weshalb eine Belüftung der Wohnung ausreichte. Die Bewohnerin war zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht anwesend.

Konstanz

Geldbörse gestohlen

Wie erst nachträglich bekannt wurde, hat ein Unbekannter am Samstagmorgen einem Besucher des Weihnachtsmarktes aus der Jackentasche die Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld entwendet. Taschendiebe suchen häufig das Gedränge, um ihre Straftaten begehen zu können. Die Polizei empfiehlt, zum Bummel auf dem Weihnachtsmarkt nur so viel Bargeld und Zahlungskarten mitzunehmen, wie Sie tatsächlich benötigen und alle Wertgegenstände immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen möglichst dicht am Körper zu tragen. Sollte es zum Diebstahl gekommen sein und wurde Ihnen Ihre Zahlungskarte entwendet, lassen Sie diese sofort mit dem Sperrnotruf 116 116 sperren. Mehr dazu lesen Sie in unserer neu aufgelegten Klappkarte "Schlauer gegen Klauer". Weitere Informationen unter: www.polizei-beratung.de

Allensbach

Fahrzeug übersehen

Um zu wenden ist am Dienstagmorgen gegen 10.15 Uhr eine 76-jährige BMW-Fahrerin von der Prof.-Maier-Leibnitz-Straße auf den Parkplatz eines Geschäfts und von dort wieder rückwärts auf die Straße eingefahren. Dabei übersah sie einen dort in Richtung B33 fahrenden 41-jährigen Lenker eines Honda. Durch den Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 7800 Euro. Der nicht mehr fahrbereite BMW musste abgeschleppt werden. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Radolfzell

Betrunken im Aufzug geschlafen

Stark alkoholisiert war am Mittwoch gegen 01.00 Uhr ein Mann, der von Zeugen schlafend in einem Aufzug eines Gebäudes in der Hegaustraße angetroffen wurde. Der 29-Jährige zeigte sich gegenüber den einschreitenden Beamten unkooperativ, verweigerte die Angabe seiner Personalien und konnte sich kaum auf den Beinen halten, weshalb er zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden musste.

Radolfzell

Kennzeichen gestohlen

Wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Diebstahl muss sich ein 33-Jähriger verantworten, der sich am Dienstag gegen 12.00 Uhr trotz eines bestehenden Hausverbots unberechtigt in einer Gaststätte in der Zeppelinstraße aufgehalten hat. Außerdem dürfte der Mann ein dort auf der Theke abgelegtes Smartphone entwendet haben. Gegen 13.00 Uhr tauchte der Tatverdächtige erneut an der Örtlichkeit auf und entwendete die Kennzeichenschilder eines vor dem Gebäude abgestellten PKW. Der 33-Jährige konnte dabei von Zeugen zunächst festgehalten werden, flüchtete jedoch noch vor dem Eintreffen der Polizei an den Uferbereich, wo er schließlich nach der Hinzuziehung mehrerer Streifen im Wasser stehend aufgegriffen und widerstandslos festgenommen werden konnte. Eines der beiden Kennzeichenschilder sowie weitere vermutlich gestohlene Gegenstände konnten bei der anschließenden Absuche des Fluchtwegs aufgefunden werden.

Mühlhausen-Ehingen

Fahrzeug übersehen

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache für einen Unfall gewesen sein, bei dem am Dienstagnachmittag gegen 16.45 Uhr an der Einmündung Schloßstraße/Hohenkräher Brühl ein Sachschaden von rund 13.000 Euro entstanden ist. Ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr von der Straße Hohenkräher Brühl auf die Schloßstraße ein und übersah dabei den in Richtung Mühlhausen fahrenden Dacia einer 58-Jährigen. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Engen

Müllsack in Brand geraten

Ein unter einem Carport in der Ostlandstraße gelagerter Müllsack ist am Dienstag gegen 11.45 Uhr aus noch unklarer Ursache in Brand geraten. Anwohner entdeckten das Feuer, konnten ein daneben geparktes Fahrzeug in Sicherheit bringen und unternahmen eigene Löschmaßnahmen. Von der mit 15 Einsatzkräften ausgerückten Feuerwehr wurde das Feuer endgültig gelöscht und damit ein weiteres Ausbreiten verhindert. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

Steißlingen

Unfall mit hohem Sachschaden

Kurz nach der Anschlussstelle Steißlingen hat am Dienstagmorgen gegen 10.00 Uhr der Lenker eines auf der B33 in Richtung Autobahnkreuz fahrenden Ferrari bei einem Überholvorgang die Kontrolle über das beschleunigende Fahrzeug verloren. Der hochwertige PKW prallte dabei nahezu im rechten Winkel gegen die Seitenschutzplanken, wodurch diese nach oben gedrückt und der Ferrari darunter geschoben und eingeklemmt wurde. Der Fahrer blieb unverletzt. Zur Bergung des Fahrzeugs musste die Leitplanke von der Autobahnmeisterei entfernt werden. Am PKW dürfte Sachschaden in sechsstelliger Höhe entstanden sein.

Singen/A81

Gegen Anhänger geprallt

Aufgrund einer Tagesbaustelle wurde der Verkehr auf der A81 am Dienstagmorgen vor dem Hohentwieltunnel von der Autobahnmeisterei vom rechten auf die linke Fahrspur abgeleitet. Ein aus Richtung Singen kommender 22-jähriger Lenker eines Audi A6 konnte aufgrund des Verkehrsaufkommens nicht rechtzeitig die Fahrspur wechseln und dürfte anschließend den Abstand zur Verkehrseinrichtung falsch eingeschätzt haben, weshalb er mit seinem Fahrzeug auf den zur Ableitung des Verkehrs aufgestellten Anhänger (Absperrwand mit Signal) der Autobahnmeisterei prallte. Am Anhänger entstand dabei ein Schaden von 30.000 Euro, während der Schaden am Audi auf rund 12.000 Euro geschätzt wird. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Mühlingen

Zusammenstoß mit Biber

Ein Biber ist am Dienstagabend gegen 20.00 Uhr zwischen Zoznegg und Berenberg auf die K6180 gerannt und wurde dabei von einem vorbeifahrenden Opel erfasst. Das vermutlich verletzte Tier rannte anschließend in den angrenzenden Wald. Am PKW entstand ein Schaden von rund 800 Euro.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: