Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots) -

   -- 

Friedrichshafen

Kind wird überrollt

Großes Glück hatte ein dreijähriges Kind bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag gegen 13.50 Uhr in der Meistershofener Straße ereignete. Der Junge war mit seinem Laufrad zusammen mit seiner Mutter auf dem Gehweg der Straße "Am Riedlewald" unterwegs und hatte seinem fünfjährigen Bruder folgen wollen, der den Fußgängerüberweg der Meistershofener Straße am Kreisverkehr überquerte. Eine 80-jährige Autofahrerin, die dem radelnden Fünfjährigen das Überqueren ermöglicht hatte, übersah jedoch den nachfolgenden Jungen, der durch den Kinderwagen, den seine Mutter schob, verdeckt war. Das Kind wurde von der Front des Pkw erfasst, zu Boden gestoßen und von dem Auto überrollt. Bei der Untersuchung im Krankenhaus, wo der Junge stationär aufgenommen wurde, stellten die Ärzte glücklicher Weise nur leichtere Blessuren fest.

Friedrichshafen

Auto gestreift

In der Zeit von Sonntagabend, 17.00 Uhr, bis Montagnachmittag, 15.30 Uhr, hat ein unbekannter Fahrzeuglenker einen in Höhe des Gebäudes Albrecht-Dürer-Straße 4 am rechten Fahrbahnrand geparkten Daimler-Benz gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von nahezu 2.000 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0.

Friedrichshafen

Sachbeschädigung

Sachschaden von rund 1.000 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der zwischen Samstagnacht, 23.00 Uhr, und Sonntagabend, 18.00 Uhr, an einem auf dem Parkplatz beim Sportplatz in Kluftern abgestellten Auto das hintere Kennzeichen sowie einen Scheibenwischer abriss, die Antenne auf dem Dach verbog und den Lack einer Tür beschädigte. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Sportplatzstraße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Friedrichshafen

Alkoholisierter Autofahrer

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers bei einem 36-jährigen Autofahrer fest, den sie heute Morgen gegen 05.00 Uhr in der Ehlersstraße anhielten und kontrollierten. Die Polizisten veranlassten nach einem positiven Alkoholtest die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus, untersagten die Weiterfahrt, behielten den Führerschein ein und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher.

Markdorf

Reh wird zweimal erfasst

Sachschaden von über 1.000 Euro ist bei einem Wildunfall am Montagmorgen gegen 07.30 Uhr auf der L 205 bei Markdorf entstanden. Die 61-jährige Lenkerin eines Pkw hatte zwischen Wangen und Bermatingen ein Reh erfasst, das auf die Fahrbahn gesprungen war, und auf die Gegenfahrspur geschleudert. Dort kollidierte ein entgegenkommender 52-jähriger Autofahrer ebenfalls mit dem Reh, das bei dem Unfall getötet wurde.

Markdorf

Lkw erfasst Rehe

Als ein 31-jähriger Lkw-Lenker in der Nacht zum heutigen Dienstag gegen 03.00 Uhr die K 7782 von Ittendorf in Richtung Ahausen befuhr, sprangen gleich zwei Rehe auf die Fahrbahn. Beide Tiere wurden von dem Fahrzeug erfasst und bei der Kollision getötet. Am Lastwagen entstand im Frontbereich ein Sachaschaden von rund 1.000 Euro.

Bermatingen

Brand am Bahndamm

Zu einem Brand in der Ziegeleistraße wurde die Freiwillige Feuerwehr Bermatingen am Montagabend gegen 17.00 Uhr gerufen. Ein Mitarbeiter einer Fabrik hatte das Feuer am Bahndamm entdeckt. Wie sich herausstellte, war ein größerer Haufen von Blättern und Baumschnitt in Brand geraten, weil ein Anwohner Asche eines Holzofens ausgeschüttet hatte, die vermutlich noch glimmte. Durch das Feuer, das von der Feuerwehr rasch gelöscht werden konnte, entstand an den Hecken und Bäumen im dortigen Bereich lediglich geringer Sachschaden.

Deggenhausen

Wohnwagen aufgehebelt

In der Zeit von Mittwochmittag bis Montagmorgen haben unbekannte Täter einen Wohnwagen in der Krauchenstraße aufgehebelt und daraus ein Starterkabel sowie zwei Verlängerungskabel entwendet. Aus einem offen stehenden Schuppen nahmen die Unbekannten ferner einen Aufsitzrasenmäher "John Deere" sowie einen Gasgrill im Gesamtwert von mehreren tausend Euro mit. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Diebesgutes geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Markdorf, Tel. 07544/9620-0, in Verbindung zu setzen.

Überlingen

Schaufensterscheibe beschädigt

Vermutlich mit dem Fuß hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Montag die Schaufensterscheibe eines Geschäfts in der Münsterstraße eingetreten und dabei einen Sachschaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Die Öffnung wurde von der Freiwilligen Feuerwehr provisorisch verschlossen. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Münsterstraße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu wenden.

Überlingen

Körperverletzung

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen zwei Männer im Alter von 25 und 27 Jahren, die in der Nacht zum Montag gegen 00.20 Uhr mit dem Betreiber eines Lokals aneinandergeraten sind. Die Tatverdächtigen wurden nach einem Streit vom Wirt der Gaststätte verwiesen, kamen jedoch der Aufforderung, das Lokal zu verlassen, nicht nach. Als die renitenten Gäste stattdessen den Geschädigten attackierten, kam diesem eine Frau zu Hilfe, erlitt aber bei der Auseinandersetzung, die sich im Freien fortsetzte, ebenso Blessuren wie der Wirt. Die Ermittlungen der Polizei zu dem handfesten Streit dauern an.

Überlingen

Betrunkener Jugendlicher

Über 1,9 Promille ergab der Alkoholtest eines 15-Jährigen, der am Montagabend gegen 20.00 Uhr Passanten auf einer Parkbank liegend beim Busbahnhof in der Wiestorstraße aufgefallen war. Der Jugendliche, der offensichtlich eine Flasche Likör getrunken hatte, wurde von Beamten des Polizeireviers zur Dienststelle gebracht und dort seinen Eltern übergeben.

Überlingen

Auto angefahren

Zwischen 11.00 und 11.30 Uhr hat ein unbekannter Fahrzeuglenker einen auf dem Kaufland-Parkplatz in der Nußdorfer Straße abgestellten 5er BMW angefahren und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, aufzunehmen.

Überlingen

Ausgelöster Rauchmelder

Wegen eines ausgelösten Rauchmelders, der von Passanten am Montagnachmittag gegen 14.20 Uhr in einem Mehrfamilienhaus gehört worden war, musste die Freiwillige Feuerwehr in die Christophstraße ausrücken. Nachdem eine Bewohnerin ferner mitteilte, dass es nach Rauch oder Gas rieche, wurde das Gebäude vorsichtshalber evakuiert. Bei der anschließenden Überprüfung konnte jedoch kein Brand oder Gasaustritt festgestellt werden. Wieso der Rauchmelder ausgelöst hatte, konnte nicht geklärt werden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: