Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Mitteilungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots) -

   -- 

Friedrichshafen

Unfallflucht nach Parkrempler

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Samstag zwischen 17.30 Uhr und 17.45 Uhr auf einem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in der Rheinstraße zu einem Sachschaden von rund 1.500 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten schwarzen Mercedes-Benz geprallt und anschließen weiter gefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, entgegen

Friedrichshafen

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Zeugen sucht die Polizei zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, die sich am Sonntag gegen 13.30 Uhr auf der Messestraße ereignet hat. Laut Zeugen sollen zwei bislang unbekannte männliche Jugendliche mehrere Gegenstände, vermutlich tischtennisballgroße Steine, von der Brücke der Messestraße fallen gelassen haben. Diese schlugen bei zwei in Richtung Lindau fahrenden Autos jeweils in der Windschutzscheibe ein, durchschlugen diese jedoch nicht. Die Insassen der Pkw blieben unverletzt. Die unbekannten Jugendlichen flüchteten in Richtung Messe. Personen, die diesen Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07531/701-0, zu melden.

Friedrichshafen

Arbeitsunfall

Schwere Verletzungen erlitt ein 23-jähriger Mann am Samstag gegen 14.25 Uhr in einem Waldstück bei Appenweiler. Mit seinem Radlader befuhr der junge Mann einen Feldweg des Gewanns Unteresch und kam vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit mit den rechten Rädern nach rechts in den weichen Untergrund. Der Radlader rutschte hierbei in den Graben und kippte zur Seite. Hierbei geriet der Mann mit seinem Fuß unter die Fahrerkabine des Radladers und wurde eingeklemmt. Durch die Freiwillige Feuerweht Ettenkirch, die mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort waren, konnte der 23-jährige geborgen werden. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte ins Krankenhaus gebracht. Der umgekippte Radlader konnte mit einem weiteren Radlader geborgen werden.

Tettnang

Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person sowie Sachschaden von rund 7.000 Euro sind die Folgen des Verkehrsunfalls am Samstag gegen 14.00 Uhr in der Bleichnauer Straße. Eine aus der Pfarrer-Bopp-Straße kommende 63-jährige Skoda-Fahrerin hatte nach rechts in die Bleichnauer Straße abbiegen wollen. Hierbei kam sie beim Abbiegen zu weit auf die linke Fahrspur und kollidierte mit einem entgegenkommenden Ford einer 21-jährigen Lenkerin. Durch den ausgelösten Airbag wurde die 63-Jährige leicht verletzt.

Tettnang

Nötigung und Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht mehrere Autofahrer, die am Samstag gegen 15.45 Uhr auf der B 467 zwischen Tettnang und Kressbronn und weiter auf der L 334 unterwegs waren und von einem silbernen BMW-Mini zum Bremsen oder Ausweichen genötigt wurden. Laut einem Zeugen befuhr eine 40-jährige Frau mit ihrem Mini die Bundesstraße und anschließend die Landesstraße in Schlangenlinien. Ein hinter dem Mini fahrender Autofahrer versuchte die anderen Verkehrsteilnehmer durch Lichthupe zu warnen. In der Hauptstraße in Kressbronn schließlich kam die 40-Jährige vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in eine dortige Apfelplantage und beschädigte dort mehrere Apfelbäume und Holzpfosten. Durch einen Notarzt wurde die Frau vor Ort ärztlich versorgt. Autofahrer, denen der silberne BMW-Mini zum fraglichen Zeitpunkt aufgefallen ist, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Überlingen

Auto zerkratzt

Ein unbekannter Täter hat am Freitag in der Zeit zwischen 15.15 Uhr und 15.45 Uhr die rechte Fahrzeugseite eines auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Lippertsreuter Straße abgestellten Chrysler zerkratzt. Der Schaden dürfte sich auf über 1.000 Euro belaufen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, entgegen.

Autoscheibe eingeschlagen

Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Langgasse begangen wurde. Ein unbekannter Täter zerschlug mit einem Stein die Beifahrerscheibe und beschädigte die Windschutzscheibe eines am Straßenrad geparkten Autos. Sachdienliche Hinweise werden an das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, erbeten.

Deggelmann, TEl. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: