Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots) - Ravensburg

Plakat angezündet

In der Nacht zum heutigen Freitag hat ein unbekannter Täter die lose Ecke eines an einer Werbetafel aufgeklebten Plakats in der Schwanenstraße angezündet. Eine Passantin, die kurz darauf vorbeikam, löschte die Flammen mit einer Flasche Wasser. Personen, die beobachtet haben, wer das Plakat in Brand gesteckt hat, oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Ravensburg

Handfester Streit

Nach reichlichem Alkoholkonsum sind zwei Männer heute Nacht gegen 01.30 Uhr in der Georgstraße aneinandergeraten. Bei der Auseinandersetzung, die in Handgreiflichkeiten endete, versetzte ein 49-Jähriger seinem Kontrahenten einen Faustschlag ins Gesicht. Dieser musste deshalb vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Bei beiden Männern ergab ein Alkoholtest über zwei Promille. Der 49-Jährige hat sich nun wegen Körperverletzung zu verantworten.

Weingarten

Brennender Herd

Glimpflich ausgegangen ist der Brand in der Küche einer Gaststätte, der am Donnerstagabend in der Heinrich-Schatz-Straße ausgebrochen war. Die Flammen konnten jedoch noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr mit Feuerlöschern erstickt werden. Wie sich herausstellte, war wohl abgelagertes Fett im Innern des Herdes in Brand geraten. Die Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen ausgerückt war, überprüfte den Brandherd mit der Wärmebildkamera und stellte die Gas- sowie Stromzufuhr ab.

Bad Waldsee

Einbrecher stiehlt Fahrrad

Wie jetzt erst bei der Polizei angezeigt wurde, hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Dienstag zwischen 20.00 und 09.00 Uhr versucht, gewaltsam in den Holzschuppen und in den Keller eines Anwesens im Hölderlinweg einzudringen. Als ihm dies nicht gelang, entwendete er ein verschlossen im Freien stehendes Herrenrad der Marke Corratec. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen schwarzen Fahrrades im Wert von rund 1.000 Euro geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/4043-0, zu wenden.

Bad Waldsee

Alkoholisierter legt sich auf die Straße

In stark alkoholisiertem Zustand hat sich ein 20-Jähriger in der Nacht zum heutigen Freitag gegen 02.00 Uhr auf die Burgstockstraße gelegt. Als ein Lkw-Lenker den jungen Mann auf der Gegenfahrspur bemerkte, setzte er einen Notruf ab und schaltete das Fernlicht ein. Beim Eintreffen eines Ersthelfers wurde dieser so geblendet, dass er den auf der Fahrbahn liegenden 20-Jährigen zu spät sah und mit seinem Auto über dessen Füße fuhr. Der Mann verweigerte beim Eintreffen jedoch jegliche Behandlung durch den Rettungsdienst und ging nach Hause. Bislang ist nicht bekannt, ob der 20-Jährige Verletzungen davongetragen hat.

Bad Wurzach / Baienfurt

Versuchter Enkeltrick

Mit den Worten "Hallo Oma" meldete sich ein unbekannter Täter am Donnerstagnachmittag gegen 13.00 Uhr bei einer betagten Frau und teilte dieser mit, dass er eine Anschaffung gemacht habe, für die er nun 30.000 Euro benötige, weil seine Hausbank gerade geschlossen sei. Als er ankündigte, gleich vorbeikommen zu wollen, lehnte die Angerufene dies mit dem Hinweis ab, diese Summe nicht zu haben. Daraufhin beendete der Unbekannte das Gespräch. Am gleichen Nachmittag versuchte eine Frau, die sich als Familienangehörige ausgab, einen 77-jährigen Mann zur Übergabe von 20.000 Euro zu überreden, die sie für einen Wohnungskauf benötige. Auch in diesem Fall wurde das Gespräch beendet, als das potentielle Opfer zu verstehen gab, diesen Betrag nicht zu besitzen. Die Polizei schließt nicht aus, dass noch weitere Personen von den Tätern angerufen wurden.

Bad Wurzach

Autos streifen sich

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen gegen 07.45 Uhr in der Herrenstraße ereignet hat und bei dem ein Gesamtsachschaden von rund 4.000 Euro entstanden ist. Die 64-jährige Lenkerin eines Nissan Kombi war stadtauswärts in Richtung Ravensburger Straße gefahren und hatte ihren Angaben zufolge wegen eines an der Engstelle beim Stadttor entgegenkommenden Autos, dessen Fahrer zu weit nach links geraten sei, nach rechts ausweichen müssen. Hierbei streifte sie einen in einer Parkbucht abgestellten Pkw. Da zur Unfallzeit starker Verkehr geherrscht habe, sei sie etwa 100 Meter bis in die Biberacher Straße gefahren, um dort anzuhalten. Als sie zu Fuß an die Unfallstelle zurückkam, sei das von ihr gestreifte Auto nicht mehr da gewesen. Personen, die den Unfall beobachtet haben, insbesondere der entgegenkommende Pkw-Lenker sowie der Eigentümer des geparkten Fahrzeuges, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeiposten Bad Wurzach, Tel. 07564/2013, aufzunehmen.

Leutkirch

Junger Mann verletzt Polizeibeamte

Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte, Diebstahl und Sachbeschädigung werden einem 20-Jährigen zur Last gelegt, der die Polizei am Donnerstag mehrere Stunden beschäftigte. Der Tatverdächtige hatte kurz nach 15.00 Uhr zunächst in einem Elektronikgeschäft bei den Bahnhofsarkaden vorgegeben, ein iPhone kaufen und dieses bar bezahlen zu wollen. Nachdem ihm eine Angestellte das Handy in einer Sicherheitsbox überreicht hatte, passierte der 20-Jährige den Kassenbereich, ohne zu bezahlen. Als er deswegen einen Alarm auslöste, wurde er von der Verkäuferin im Freien gestellt. Während es der Frau gelang, dem Täter das Diebesgut abzunehmen, flüchtete dieser zu Fuß. Nur wenige Minuten später wurde er an der Kasse eines Lebensmittelmarkts zur Bezahlung seiner eingekauften Waren aufgefordert, sein Bargeldbetrag durch eine Pfandrückgabe reichte jedoch nicht aus. Dennoch ging der Tatverdächtige Richtung Ausgang und stieß die Angestellte gegen eine Wand, als diese den 20-Jährigen aufhalten wollte. Auch gegenüber den hinzugerufenen Polizeibeamten setzte sich der junge Mann heftig zur Wehr. Nur mit Mühe gelang es den Polizisten, den Tatverdächtigen zu überwältigen und mit Handschließen zu fesseln. Bei dem Gerangel erlitten zwei Beamte und eine Beamtin leichte Verletzungen. Auf der Fahrt zur Dienststelle beleidigte der junge Mann fortwährend die Beamten und randalierte nicht nur im Streifenwagen, sondern auch in der Gewahrsamszelle.

Leutkirch

Lkw gegen Radfahrer

Zur stationären Behandlung musste ein 66-jähriger Radfahrer am Donnerstagmittag nach einem Verkehrsunfall in Urlau vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der 27-jährige Lenker eines Lkw war von der Missener Straße kommend nach links in die Landstraße eingebogen und hatte hierbei den Vorrang des Rennradfahrers missachtet, der in Richtung Leutkirch fuhr. Trotz einer Gefahrenbremsung konnte der 66-Jährige eine Kollision mit dem Lastwagen nicht mehr verhindern. Bei dem Zusammenprall entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden von rund 4.000 Euro.

Wangen i.A.

Fenster eingeworfen

Mit einem faustgroßen Stein hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Donnerstag ein Fenster an einem Reihenhaus in der Franz-Joseph-Spiegler-Straße eingeworfen und dadurch einen Sachschaden von rund 400 Euro angerichtet. Personen, die in der fraglichen Nacht zwischen 23.30 und 08.00 Uhr Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, in Verbindung zu setzen.

Wangen i.A.

Verkehrsunfallflucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend zwischen 18.00 und 19.00 Uhr in der Straße "Am Waltersbühl" ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstanden ist. Wie eine Autofahrerin anzeigte, war ihr Renault Modus auf dem Parkplatz eines Geldinstituts vom Lenker eines weißen Pritschenwagens mit Planenabdeckung angefahren worden. Ohne sich um den angerichteten Fremdschaden zu kümmern, fuhr der Verursacher anschließend davon. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0.

Kißlegg

Nach Parkrempler davongefahren

Vermutlich beim rückwärts Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker auf der Rückseite eines Geldinstituts in der Herrenstraße gegen einen dort abgestellten BMW geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 2.000 Euro zu kümmern. Anhand der vorgefundenen Spuren dürfte das Verursacherfahrzeug an der hinteren Beleuchtung beschädigt sein. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Vogt, Tel. 07529/97156-0, entgegen.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: