Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

01.06.2018 – 16:25

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

Konstanz

Fahrrad angefahren - Zeugen gesucht

Sachschaden von mehreren hundert Euro hat ein unbekannter Fahrzeuglenker angerichtet, der am Mittwoch, zwischen 11.25 und 15.30 Uhr, gegen ein beim Fahrradständer hinter der Mensa der Hochschule Konstanz in der Alfred-Wachtel-Straße abgestelltes Fahrrad prallte. An dem stark beschädigten Rad wurde zwar ein Zettel mit einem Namen und einer Telefonnummer hinterlassen, unter der allerdings weder der Geschädigte noch die Polizei jemanden erreichen konnten. Personen, die im fraglichen Zeitraum beobachtet haben, wer das Fahrrad angefahren hat, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen.

Konstanz

Trickdieb erbeutet Bargeld

Einem Trickdieb zum Opfer gefallen ist am Mittwochmittag gegen 12.00 Uhr ein 90-jähriger Mann auf dem Parkplatz "Zur Laube". Der Geschädigte hatte dort sein Auto abgestellt und war bei der Suche nach einem Parkscheinautomaten von einem unbekannten Mann nach Wechselgeld angesprochen worden. Der 90-Jährige ging daraufhin zu seinem Pkw zurück, setzte sich in sein Fahrzeug und suchte in seiner Geldbörse nach Kleingeld. Kurze Zeit darauf bemerkte der Geschädigte, dass ihm über 360 Euro aus dem Geldbeutel entwendet worden waren. Von dem Trickdieb liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: etwa 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, sportliche Figur, sprach Hochdeutsch mit ausländischem Akzent, trug eine lange Hose und ein hellblaues T-Shirt. Personen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen.

Konstanz

Mann Schlägt mit Motorradhelm zu

Wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 41-Jährigen, den sie am Mittwochabend gegen 20.00 Uhr in der Gustav-Schwab-Straße vorläufig festnahm. Der Tatverdächtige hatte seine getrennt lebende Ehefrau sowie deren 25-jährigen Begleiter abgepasst, war mit seinem Motorrad auf diesen zugefahren und hatte den 25-Jährigen dabei an einem Bein erfasst. Anschließend stieg der 41-Jährige von seiner Maschine, ließ diese zu Boden fallen und schlug mit dem Motorradhelm auf den jungen Mann ein. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter mit zur Dienststelle und beschlagnahmte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft dessen Führerschein.

Konstanz

Drogen sichergestellt

Wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hat sich ein 22-jähriger Mann zu verantworten, der in der Nacht zu Donnerstag gegen 23.25 Uhr als Beifahrer in einem Pkw in der Fürstenbergstraße überprüft wurde. Bei der Kontrolle konnten Beamte des Kriminaldauerdienstes eine Stofftasche mit etwa einem halben Kilogramm Cannabis auffinden und sicherstellen. Die Polizisten nahmen daraufhin den jungen Mann vorläufig fest und brachten ihn zur Dienststelle, wo sie in seiner Unterwäsche noch mehrere Gramm Cannabis auffanden. Auch bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen wurden die Drogenfahnder fündig und stellten weitere 70 Gramm Marihuana, sowie eine Feinwaage und über 800 Euro Bargeld sicher, die vermutlich aus Drogengeschäften herrühren. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Konstanz

Betrunkener Autofahrer

Erhebliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung zeigte ein 23-jähriger Autofahrer, der in der Nacht zum Donnerstag gegen 02.30 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers in Wallhausen angehalten und überprüft wurde. Nach einem positiven Alkoholtest, der nahezu 1,8 Promille ergab, veranlassten die Beamten, denen der junge Mann aufgrund seiner unsicheren Fahrweise und überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen war, die Entnahme einer Blutprobe, beschlagnahmten den Führerschein und untersagten die Weiterfahrt.

Konstanz

Aggressiver Mann beleidigt Polizeibeamte

Wegen Beleidigung hat sich ein 24-jähriger Mann zu verantworten, der in der Nacht zum Donnerstag gegen 01.30 Uhr die Besatzung eines Streifenwagens in der Konzilstraße beleidigte, indem er diese lautstark mit Schimpfworten betitelte. Dieses Verhalten setzte der aggressive Mann auch bei seiner Überprüfung fort. Nur zögerlich und erst nach Androhung eines möglichen Gewahrsams kam der 24-Jährige dem polizeilich erteilten Platzverweis nach.

Konstanz

Polizei untersagt Weiterfahrt

Mit der Beschlagnahme des Führerscheins endete die Fahrt eines 25-jährigen Autofahrers, der am frühen Donnerstagmorgen gegen 04.00 Uhr von Beamten des Polizeireviers im Haidelmoosweg angehalten und kontrolliert wurde. Nach einem positiven Alkoholtest, der 1,74 Promille ergab, veranlassten die Polizisten bei dem Pkw-Lenker die Entnahme einer Blutprobe und behielten seinen Führerschein ein. Der 25-Jährige hat sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt zu verantworten.

Konstanz

Nach Unfall geflüchtet

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag gegen 13.30 Uhr in der Reichenaustraße ereignete. Der bislang unbekannte Lenker eines Ford war stadteinwärts gefahren und hatte beim Linksabbiegen in die Zufahrt zum Park-and-Ride-Parkplatz unter der Schänzlebrücke vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er fuhr deshalb auf die Verkehrsinsel, prallte dort gegen zwei Verkehrszeichen und riss sich an seinem Auto die Ölwanne auf. Anschließend stellte der Unbekannte den Pkw auf dem Parkplatz ab, entfernte die Kennzeichen und suchte das Weite. Während der polizeilichen Unfallaufnahme kehrte ein Mann an die Unfallstelle zurück und gab sich als Mitfahrer zu erkennen. Personen, die beobachtet haben, wer zur Unfallzeit mit dem Auto gefahren ist, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 15-Jähriger, der am Donnerstagabend gegen 21.20 Uhr von Beamten des Polizeireviers in der Konzilstraße mit einem Motorroller aufgefallen war. Wie die Polizisten bei der anschließenden Überprüfung des Jugendlichen und seines Sozius feststellten, ist der 15-Jährige lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung, der Motorroller, den er ohne Wissen eines Familienangehörigen benutzt hatte, hat jedoch eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Allensbach

Vorfahrt missachtet

Einen Leichtverletzten und Sachschaden von rund 25.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag gegen 13.00 Uhr auf der L220. Die 18-jährige Lenkerin eines VW-Polo war von der Langenrainer Straße kommend nach rechts in die Landesstraße eingebogen und hatte hierbei den Vorrang eines 72-jährigen Autofahrers missachtet, der in Richtung Dettingen fuhr. Trotz seines Versuches, noch nach links auszuweichen, konnte er eine Kollision nicht mehr verhindern. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge erlitt die junge Frau leichte Verletzungen, die vom Rettungsdienst an Ort und Stelle versorgt werden konnten. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos mussten abgeschleppt werden. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Allensbach abgestreut und entsorgt.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz