Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

06.05.2019 – 13:29

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA)Karlsruhe - Nach Unfall unter Alkohol und Drogen vor Polizei geflüchtet

Karlsruhe (ots)

Unter Alkohol- und mutmaßlicher Drogeneinwirkung hat in der Nacht zum Sonntag ein 21-Jähriger in der Karlsruher Marienstraße einen Verkehrsunfall verursacht und ist geflüchtet. Der Fahrer konnte erst nach längerer Verfolgungsfahrt von Beamten des Polizeireviers Karlsruhe-Marktplatz beim Wattkopftunnel gestellt werden.

Nach den bisherigen Feststellungen des mit der Bearbeitung befassten Polizeireviers Südweststadt war der 21-Jährige gegen 04.30 Uhr in der Marienstraße unterwegs. Dort schob der junge Mann wohl aufgrund seiner konsumierten Rauschmittel zwei geparkte Autos aufeinander und fuhr weiter. Ein Anwohner wurde wach und verständigte sofort die Polizei über Notruf 110, die umgehend eine Fahndung ausstrahlte.

Schließlich erkannte eine Streife den in Schlangenlinien fahrenden Kleinwagen auf der Rheinhold-Frank-Straße. Ungeachtet der polizeilichen Anhaltesignale flüchtete der Fahrer über die Landesstraße 605 weiter über die Bundesstraße 3 und in der Folge über die Seehofkreuzung bei Ettlingen bis zum Wattkopftunnel. Dort gab der Fahrer seine Flucht auf. Menschen sind bei der Verfolgung nicht zu Schaden gekommen.

Ein Alkoholtest ergab bei dem Beschuldigten einen Wert von 1,1 Promille. Er stand auch unter dem Verdacht des Drogenkonsums, was noch anhand der entnommenen Blutprobe abschließend zu verifizieren sein wird. Darüber hinaus besitzt der 21-Jährige keine Fahrerlaubnis und er habe seinen Angaben zufolge das Auto seines Vaters unbefugt in Gebrauch genommen. Der Beschuldigte muss nun mit einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Straßenverkehrsgefährdung unter dem Einfluss berauschender Mittel rechnen. Unter Umständen droht ihm noch eine weitere Anzeige wegen unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeugs.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell